Joy-Con Drift-Problem: Auch Nintendo Switch Lite soll betroffen sein

Die "Drift"-Probleme mit den Joy-Con-Controllern der Nintendo Switch scheinen auch die neueste Lite-Variante der Konsole zu betreffen. Einige Nutzer beschweren sich über den bekannten Fehler, sodass die Switch Lite nun auch in eine US-Sammelklage ... mehr... Nintendo, Switch, Lite, Nintendo Switch Lite Bildquelle: Nintendo Nintendo, Switch, Lite, Nintendo Switch Lite Nintendo, Switch, Lite, Nintendo Switch Lite Nintendo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja, während man bei der normalen (die kaum teurer ist) die Joycons austauschen kann, ist man hier auf Nintendo angewiesen. Und bis wann passiert der Austausch, da es ja ein bekanntes Problem ist? Zumal es sehr traurig ist weil im Vorfeld berichtet wurde dass es die gleichen Sticks sind..
 
Microsoft, 1998: Erkannt, dass eine ungenaue oder über die Zeit schlechter werdende Kalibrierung von Joysticks und Analog-Sticks auf Gamepads dazu führen kann, das permanent Eingaben in eine Richtung erfasst werden. "Kalibrieren"-Button in die Gamecontroller-Einstellungen der Systemsteuerung von Windows 98 eingebaut. Dabei bewegt man den Stick einmal in jede Richtung und lässt ihn dann in der Mittelstellung los, und ab sofort ist die Mitte wieder Mitte und nix driftet mehr. Man waren die schlau damals. Heute ist sowas in den Einstellungen zu implementieren natürlich viel zu kompliziert.
 
@mh0001: Komischerweise verzichtet MS selbst bei den eigenen Konsolen auf eine derartige Kalibrier-Möglichkeit... das hätte die Xbox 360 dringen gebraucht, hier fielen die Controller ebenfalls durch diesen Drift auf. Aber statt diese Möglichkeit im BS zu schaffen, hat MS lieber reihenweise die Controller getauscht.
 
@ZappoB: Tja, und am Ende steckt dahinter vielleicht nur eine verquere Ansicht irgendwelcher Marketinghansels, die meinen eine dem Nutzer präsentierte Möglichkeit zur Kalibrierung würde nur andeuten, die Hardware hätte das regelmäßig nötig und sei irgendwie minderwertig.
 
@mh0001: Hab ich noch nie gehört, aber es klingt derart abstrus, dass ich mir das gut vorstellen kann :D
 
Eine neue Mittelposition würde da wenig helfen. Soweit ich weiß trifft das Driften nur sporadisch auf. Mal benutzt man den Stick und dann springt es zurück in die Mittelposition und manchmal nutzt man es und es springt nicht exakt in die Mitte zurück.

Es gibt eine Kalibrier-Funktion, aber was es nicht gibt ist eine Deadzone. Kleinste Auslenkungen werden sofort erkannt und man kann nicht einstellen, dass dies nicht so sein soll.

Zum Glück hat meine Switch, die ich seit Release habe, das Problem bisher nicht gezeigt. Sowas kann einem den Spielspaß schon sehr verderben.
 
@mh0001: beim N64 wurde "kalibriert" als man die Konsole einschaltete. Wenn man den Stick beim einschalten nach rechts hielt, lief die Figur immer nach rechts. Hehe..
 
@mh0001: Man kann die JoyCons sehr wohl im Menü der Switch kalibrieren, das Problem hier ist aber, das jenes verbaute Poti mit der Zeit keine saubere Mittelstellung mehr hat und ohne das der Stick bewegt wird auf einmal (nicht immer, aber wenn meisstens unpassend) anfängt zu driften. Das Problem kann lediglich durch Hardwareaustausch des Potis behoben werden, eine erneute Kalibrierung bringt nichts!
 
Das ist nun schon echt bitter, dass man einen bereits seit langem bekannten Fehler in ein neues Produkt übernimmt... und in Deutschland noch nicht einmal den alten Fehler anerkennt.
 
Wer Nintendo Geld in den Rachen wirft hat es nicht anders verdient. Was Nintendo von seinen Kunden hält, sieht man ganz gut an Mario Kart Tour. Der Konzern ist schlimmer als EA, Activision und Co.
 
@feikwf: nintendo und disney sind für mich das neue apple. Nur das apple zum glück schon auf dem absteigenden ast ist ^^
 
Sollen halt einfach die Deadzone etwas vergrößern...
 
Ich verstehe ja, dass so ein defekt ärgerlich ist und seitens Big N auch kostenlos repariert/getauscht werden sollte, aber wieso gibts da nun einen Klagegrund? Die Amis und ihr Milliardengeschäft "Sammelklage" da wundert es einen schon ein bisschen, dass überhaupt noch Inovation zu stande kommt, wenn man Angst haben muss von einer Großkanzlei auf alles verklagt zu werden, was man hat.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:05 Uhr Smartwatch Blutdruck Fitness Armbanduhr mit Pulsuhren IP68 Wasserdicht Smart watch Fitness Uhr Aktivitätstracker Schrittzähler Schlafmonitor Kalorienzähler Sportuhr Damen Herren für iOS Android HandySmartwatch Blutdruck Fitness Armbanduhr mit Pulsuhren IP68 Wasserdicht Smart watch Fitness Uhr Aktivitätstracker Schrittzähler Schlafmonitor Kalorienzähler Sportuhr Damen Herren für iOS Android Handy
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
59,99
Blitzangebot-Preis
42,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 7,50