IFA 2019: Panasonic stellt einen durchsichtigen OLED-Fernseher vor

Ein normaler Fernseher stellt im ausgeschalteten Zustand eine schwarze Fläche, die auch weiterhin ihren Platz benötigt, dar. Das Problem möchte Panasonic nun mit einem durchsichtigen OLED-Bildschirm lösen. Auf der IFA 2019 wurde der Prototyp eines ... mehr... Ifa, Panasonic, IFA 2019, transparent, durchsichtig, OLED-Panel Bildquelle: IFA 2019 Ifa, Panasonic, IFA 2019, transparent, durchsichtig, OLED-Panel Ifa, Panasonic, IFA 2019, transparent, durchsichtig, OLED-Panel IFA 2019

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Keine gute Idee, dann wird es nicht mehr möglich sein die Kabel zu verstecken, es sei den man montiert ein Bild auf die Rückseite
 
@Hans im Glueck: Kabel dahinter verstecken? Geht doch auch mit einem flachen, farblich angepassten Kabelkanal prima. Hinter meinem Fernseher sind auch fast keine Kabel (nur die, bei denen es wegen des schlecht positionierten Anschlussfelds nicht anders geht), das ist alles im Kanal oder im Schrank darunter.

Und wenn man sich ein Bild hinter einen durchsichtigen Fernseher stellt, hätte man sich den durchsichtigen Fernseher auch gleich sparen können. ;-)
 
@Hans im Glueck:
Kabel sind sowieso ein Auslaufmodell.
 
@tjodroe: genau wie strom?
 
@Priest: Induktion ...
 
Schlecht, noch eine Stelle wo man dann putzen muß...
 
Das Ding jetzt noch mit Wärmeschutzverglasung und jedes Fenster wird zum TV.
 
@tommy1977: genau das dachte ich auch, bei zurück in die Zukunft nutzen die ja auch die Fenster als TV, und es sieht so aus das es genau so kommen könnte ^^
 
@tommy1977: Ich weiß nicht so recht. Dann beschweren sich bestimmt wieder die Nachbarn, oder alle die an der Straße vorbei gehen weil sie die ganzen Youp*rnvideos nur spiegelverkehrt anschauen können.
 
@tommy1977: Du meinst so? https://www.youtube.com/watch?v=q4R1YC15lO8
 
Die ultinative Ergänzung wäre noch eine Scheibenwaschanlage
 
Man ist der hässlich... ganz zu schweigen von unpraktisch.
 
Was für Unsinn erfinden die noch bitte?
Die SED-Technik haben sie sterben lassen, dafür haben wir den LCD-Dreck für teures Geld...
Plasma ist ebenfalls tot, OLED unbezahlbar und kaum haltbar... tjo.
Bleibt nur die MicroLED-Technik - die wird aber sicher noch 5-10 Jahre auf sich warten lassen...
 
@Zonediver: Wo zum Geier ist OLED denn unbezahlbar?
Einbrennen sollte bei normalem Videomaterial ohne statische Logos kein Problem mehr sein.
 
@Aerith: Einbrennen war selbst bei meinem Plasma von 2006 kein Thema, da bei unbewegten Bildern automatisch ein Pixel-Versatz gegriffewn hat...für den Nautzer nicht sichtbar.
 
@tommy1977: Ich bin nicht sicher ob Plasma Einbrennen und OLED Einbrennen gleiche Prozesse sind.

OLED "brennen ein", da sie eine begrenzte Lebensdauer haben. Sie werden immer dunkler. Deshalb sind high contrast Logos so gefährlich welbst wenn die Kiste nicht sonderlich lange am Stück läuft.
 
Da gefällt mir mein unsichtbarer OLED TV aber deutlich besser
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen