Surface Pro 7 mit Intel 'Ice Lake' & neues Surface Go mit Core m3-CPU?

Microsoft arbeitet seit Monaten auf die Einführung neuer Tablets seiner Surface-Serie hin. Inzwischen hat man für den 2. Oktober 2019 bereits einen Hardware-Event angesetzt, bei dem wir wohl unter anderem das neue Surface Pro 7 und eine Reihe ... mehr... Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface, Surface Go, Microsoft Surface Go Bildquelle: Microsoft Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface, Surface Go, Microsoft Surface Go Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface, Surface Go, Microsoft Surface Go Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hoffentlich werden sie diesmal einen Thunderbolt 3 Anschluss verbauen .. Wollte mir vor 3 Jahren bereits ein entsprechendes Gerät holen, allerdings war das K.O.-Kriterium!
 
@Kev1n: ich hätte gern usb-c 4.0
 
@tost: und ich HDMI 3.0
 
@free2k:
Ich hätte gerne einen Schalter um bei Bedarf auf Android zu wechseln ^^
 
@mgutt: Stehst du auf SM?
 
also doch wieder nur intel chips. schade.
 
@dustwalker13: Die AMD 3200G-3600G basieren leider noch nicht auf Zen2. Der Core i5-1035G1 schlägt den 3200G im Cinebenchmark R20 sowohl im Singlecore als auch im Multicore Benchmark. Den 3400G schlägt Intel immerhin noch im Singlecore Test. Zu AMD finde ich leider keine Vergleichbaren TDP-Angaben, von daher schwer zu sagen, wer da gerade wirklich besser ist.

Quellen:
https://www.cpu-monkey.com/de/cpu-intel_core_i5_1035g1-937
vs
https://www.computerbase.de/2019-07/amd-ryzen-3200g-3400g-test/2/#diagramm-test-cinebench-r20-multi
 
@SunBlack: ich hatte eher daran gedacht, dass microsoft problemlos die möglichkeit hätte einen custom chip zu verwenden, da sie das bei der xbox bereits tun.

alternativ wäre mit dem vorhandenen tdp budget eines tablets wohl ein entsprechend gepinnter 4core zen2 mit ein paar navi einheiten als soc optimal gewesen und sicher etwas, das amd generell recht gut absetzen könnte im ultra mobile sector.

tdp (bzw vor allem realer stromverbrauch in relation zur performance) ist amd mit zen2 vor intel, nach den tests die ich gesehen habe. was halt fehlt ist ein entsprechender chip für den mobilen sektor aber den hätte microsoft problemlos beantragen können. amd wäre da sicher sehr weit gegangen um sagen zu können sie stellen den chip hinter der neuesten surface reihe, daher bin ich ziemlich sicher intel hat die eigenen chips praktisch her geschenkt um dieses marketingdesaster ab zu wenden (wäre ja auch nicht das erste mal).
 
@dustwalker13: Die Anzahl insgesamt abgesetzter Geräte vom Surface Pro ist deutlich geringer, als die von der XBox (vor allem da die XBox mehrere Jahre nur wenig aktualisiert wird, während das Surface jährlich). Und ein eigener Chip ist nicht günstig. Sprich das würde nur unnötig die Kosten in die Höhe treiben - und 90% der Usern dürfte es egal sein, ob der Prozessor von AMD oder Intel stammt, Hauptsache das Gerät läuft (sind ja nicht alles IT-Experten ;) )
 
@SunBlack: kommt auf den deal an. ich vermute amd wäre bereit hier sehr weit runter zu gehen wegen der brand-association. aber das thema ist eh theoretisch, da es halt wieder intel geworden ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen