AVM: Neue FritzBox-Router mit Wi-Fi 6 & 5G zur IFA 2019 erwartet

Auf der IFA 2019 wird AVM aller Voraussicht nach neue FritzBox-Router mit der neuen Wi-Fi 6 Generation und 5G-Optionen vorstellen. Ebenso verspricht das Berliner Unternehmen bereits vorab die Premiere von diversen Smart-Home-Produkten des ... mehr... Router, Avm, Fritzbox, Kabel, FritzBox 6660 Cable Bildquelle: AVM Router, Avm, Fritzbox, Kabel, FritzBox 6660 Cable Router, Avm, Fritzbox, Kabel, FritzBox 6660 Cable AVM

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Brauch ich die wenn ich kein 5G brauche und eine 7590 hab ?
ist Wlan 6 so viel besser als der jetzige standart ?
lohnt sich dafür 300€ (oder mehr oder bissl weniger) auszugeben ?
 
@DerZero: Nö, brauchst du nicht.
"Wlan 6"
Kommt auf einem selber an, ob man das braucht. Ich wüsste z.B. nicht. wozu ich mehr als den N-Standard bräuchte. Das einzige was interessant wird, ist WPA3, aber das wird dauern und WPA2 ist jetzt nicht wirklich unsicher.
 
@DerZero: nein, für WLAN6 benötigst du auch die entsprechenden Endgeräte / Repeater etc. um die Leistung abrufen zu können. Ich habe auch aktuell eine 7590 und die ist sicherlich für Jahre jetzt noch absolut ausreichend..
 
@DerZero: naja, doch WLAN 6 braucht man schon...

Aber die Frage wann es sich Lohnt.
> 1. braucht man die nötigen Endgeräte. 2. muss man mit den aktuellen Gegebenheiten unzufrieden sein *

*z.B. Störungen durch Nachbarn oder aktueller Datendurchsatz für 4k Streaming auf 12 PCs nicht ausreichend...

und last but not least... ein Kabel wird so schnell nicht effektiv ersetzt werden können (also wird eigentlich IMMER über der Funkverbindung stehen, was Geschwindigkeit und Latenz bedeutet)...
> was nicht jeder kann, aber für mich im Haushalt bedeutet das: "alles was einen festen Platz hat, hat auch ein Kabel, alles was Mobil ist, muss nicht zwingend Terrabyte weise Daten verschieben" :-) <- das kann aber nicht jeder (baubedingt)

Wenn man sich in 3 Jahren einen Router kauft, sollte der das aber einfach können! <- ohne wenn und aber!
 
@DerZero: lässt sich pauschal nicht beantworten. Hast du dein Haus bzw. deine Wohnung überall mit LAN ausgestattet, benötigst du, so wie ich, WLAN nur für mobile Geräte wie Smartphones und Tabletts benötigt man sicherlich nicht bei Markteinführung WLAN 6. Wenn bei dir aber auch Rechner über WLAN auf deine Netzlaufwerke zugreifen wollen und du grosse Datenmengen transferieren musst, dann kann WLAN 6 auch heute schon für dich Sinn machen.
 
@DerZero: Nein, beim WLAN -ax gibt es gegenüber WLAN-ac nur Detailverbesserung*, die vor allem für größere Netzwerke interessant sind bzw. wenn deine Umgebung WLAN-technisch überlastet ist. Aber einen funktionierenden Router auszutauschen, lohnt sich dafür echt nicht.

* siehe https://www.golem.de/news/wi-fi-6-und-802-11ax-was-bringt-der-neue-wlan-standard-1907-142712.html
 
@SunBlack: Ich sehe das ganz anders. AC war für mich und viele andere nutzlos, weil es nur im 5 GHz netzt funktioniert und somit die Reichweite sehr beschränkt ist. Mit AX bzw. WiFi 6 werden viele von den Verbesserungen die bei AC exklusiv bei 5 GHz verfügbar waren nun auch für 2,4 GHz verwendet (Beamforming, MU-MIMO). Bisher musste ich entweder mit den niedrigen Transferraten von 2,4 GHz bzw. WiFi 4 leben oder mehrere Repeater im Haus verteilen um mit 5 Ghz alles auszuleuchten. Durch WiFi 6 sollte ein einzelner zentraler Router ausreichend schnell und robust das ganze Haus ausleuchten können.
 
Wifi 6...Hauptsache die kriegen ordentliche Endgerät dafür hin. Hatte damals quasi alle möglichen WLAN AC Sticks und Karten getestet und alle waren sie Schrott. Entweder haben sie Windows direkt zum Bluescreen gebracht weil der Treiber mist war, oder es gab extreme lag spikes und Aussetzer. Hab dann nach gefühlt 10 verschiedenen Versuchen keine Lust mehr und habe ein Kabel verlegt.
 
@sav: Und jetzt funktioniert es sowohl am Handy als auch am PC/Laptop sehr gut. Als einfach immer etwas abwarten und sich an ausgereifter Technologien freuen. USB 3.0 war am Anfang auch ein Trauerspiel mit jeder Menge Problemen und jetzt möchte man nicht mehr ohne :)
 
Nur neue Exoten-FRITZ!Boxen auf der IFA 2019 den Glasfaser und 5G Mobilfunk sind wenig verbreitet.

AVM hat ja mit der normalen FRITZ!Box 7590 und FRITZBox 7530 ein sehr gutes Angebot,
da würde eigendlich nur die erneuerung der veralteten 7560 (ohne Supervectoring 35) fehlen.

Vielleicht wird ja als die Neuheit das FRITZ!Fon C6 gezeigt !

frankkl
 
Also ohne WIFI 6 Endgeräte ist keine neue FB nötig.
Und WPA 3 wird Software seitig nachgeliefert, aber auch hier fehlen die Endgeräte
 
Bei AVM sind alle Ingenieure derzeit zu Tisch oder haben gekündigt... nur die UX-Designer, Produktmanager und Marketing-Leute sind zurück geblieben. Darum gibt es seit einem Jahr kein Fritz!Fon C6 von unseren Marktverzerrern und Ankündigungsprofis aus Berlin. Naja C6: C5 mal wieder in Schwarz. Null Innovation und dafür zu teuer. Und bei ihrem 7590 Flaggschiff (immerhin fast zwei Jahre auf dem Markt) haben sie es auch nicht hinbekommen, mal eine aktuelle Android Fon App zu basteln (Layout wie in den 90ern), WPA3 zu implementieren, moderne VPN Protokolle oder SMB3/4. Aber die Gehäuse sind hübsch...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Beliebte FritzBox-Downloads

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:50 Uhr USB Stick 64 GB, USB 3.0 Led Memory StickUSB Stick 64 GB, USB 3.0 Led Memory Stick
Original Amazon-Preis
11,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
8,49
Ersparnis zu Amazon 29% oder 3,50