1&1 Drillisch: Start des eigenen 5G-Netzes erst in 2 Jahren geplant

Während das 5G-Netz bei Vodafone und Deutsche Telekom langsam an Fahrt aufnimmt, lässt man sich bei 1&1 Drillisch noch zwei Jahre Zeit. Mit den Vorbereitungen hat man zwar bereits begonnen, der Startschuss soll allerdings erst im Jahr 2021 fallen. mehr... Mobilfunk, Logo, Dsl, 1&1, Austausch, Standort, United Internet, Service Card Bildquelle: 1&1 Drillisch / United Internet Logo, 1&1, Standort, United Internet Logo, 1&1, Standort, United Internet 1&1 Drillisch / United Internet

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
War es nicht gesetzlich so geregt, dass binnen 2 Jahren der Großteil an der Fläche mit 5G Netzen ausgestattet sein muss, als Voraussetzung für die Vergabe der 5G Lizenzen? Hab es so zumindest im Gedächtnis.
1&1 will wahrscheinlich abwarten, bis die Preise für die Netzwerkausrüstung preiswerter wird.
Die wollen alles günstiger. Da Vodafone denen nicht den Zugang zu 4 G billig angeboten hat, drängen die von 1&1 die Kunden auf Telefonica Netz umstellen. Gewinnmaximierung um jeden Preis.
 
@Dgon63: Innerhalb von 2 Jahren betrifft nur die Anbieter, die schon ein Netz haben. Neueinsteiger nach 3 Jahren mind 25% der Haushalte und 50% innerhalb von 5 Jahren ... von daher ist diese Entscheidung durchaus rechtens ... und auch nachvollziehbar, weil das ja nicht ganz so unkomplex ist und 1&1 jetzt ja auch neue Positionen erschließen muss ...
 
Und da geht es schon los, wie bereits vorhergesagt. Die werden sich irgendwie drum drücken und weiter durch das Netz anderer schnorren. Ich bleib auch dabei, die hatten und haben einfach nicht die Kohle, um mal eben die Lizenzen zu bezahlen und dann noch ein flächendeckendes Netz aufzuziehen. Mal so eben, von 0 an. War, ist und bleibt einfach nur nen Schmarotzerladen, sonst nix. Und passend dazu mit dem Ranznetz überhaupt, O2.
 
@Gehirnflausch: Ich zitiere mal aus den Vergaberegeln: III.4.8 Versorgungsverpflichtung Neueinsteiger
Neueinsteiger haben einen Versorgungsgrad der Haushalte von mindestens 25% innerhalb von drei Jahren und mindestens 50% innerhalb von fünf Jahren ab Verfügbarkeit der ersteigerten Frequenzen zu erreichen.
 
@JoePhi: Och, Die haben doch erstmal den ganzen Jahresumsatz für Lizhenzen weg gekloppt. Jetzt noch Netze aufbauen... Ich sehe da eher ein zweites Quam. Mal gucken wann die Lizenzen zurück gehen.
 
@JoePhi: Die Zahlen sind lächerlich. Die werden, wenn überhaupt, knapp das Minimum machen. Könnte mir aber sogar ehrlich gesagt eher vorstellen, dass sie die Lizenzen, zumindest teilweise, wieder abgeben werden. Man darf gespannt sein...
 
Ich habe feststellen müssen das 1&1 kein Geld nötig hat.. jedenfalls wollte ich einen höheren Tarif im VF-Netz während der Vertragslaufzeit (Sim only), was sie mit einer Vertragsanpassungsgebühr von 99EUR honoriert haben wollen. Wofür? Somit habe ich mich einfach umgesehen und festgestellt das es bei otelo und Co viel günstiger ist. Ich habe das Gefühl das sie die Kunden im VF-Netz loswerden wollen..
 
Also ich bin hier mit 1&1 vollkommen zufrieden, gut das Telefonicanetz hier in Südbrandenburg reicht gerade so zum Telefonieren und eine Textnachricht per Whatsapp zu schreiben, weil kein HSDPA und kein UMTS möglich, aber dafür gibts dann ja das WLAN daheim vom 250MBit Festnetzanschluss von 1&1. :) Und letzteres ist ohne jegliche Fehler störungsfrei. :) Der Service von 1&1 war bisher auch im Grunde sehr gut, da kann ich auch nicht meckern, der Mitarbeiter ging das Problem mit der sporadisch neustartenden FB 7430 am Anfang Schritt für Schritt geduldig mit mir durch und am Ende wurde das Gerät ausgetauscht, seitdem 100% störungsfreies Festnetz. :)
 
@Windows 10 User: mein Schwester hatte ständig Probleme mit 1&1, bis sie per Sonderkündigung vorzeitig aus dem Vertrag kam (Störung beheben oder vorzeitig raus). Aktuell ist sie bei Vodafone seit einen Jahr glücklich dabei.
Du siehst, es ist eher ein persönlicher Referenz als allgemein gültigen Gegebenheiten.
Will jetzt nicht ein Konzern verteufeln und den anderen heilig sprechen, aber man muss immer den großen Ganzen sehen. Wie zufrieden ist die Masse, wie oft/selten sind Störungen.

Um kurz auf deinem Handyvertrag zu kommen, wo du kaum Highspeed hast. Wie kann man da zufrieden sein? Klar gibt es Zuhause und an einigen Stellen freie Hotspot, aber wozu hast du ein Vertrag welches nicht der Leistung wiedergibt, welches dir zusteht.
 
@Dgon63: ...naja der Handyvertrag ist nur zum Telefonieren und erreichbar sein für unterwegs, der hat eh nur 100MB Datenvolumen, danach gehts auf 64kb/s runter.

Ist halt immer auch ne Geldfrage ob man sichs leisten kann im Monat fast 105€ für den Spaß zu zahlen oder ob es eben reicht wenn man unterwegs telefonisch erreichbar ist, im Notfalle telefonieren kann, oder man eben mobil häufig das Internet nutzt. :) Schatz meinte ihr reicht es wenn sie zu Hause mit dem Handy ins Internet kann zur Not hat sie ja noch ihren Laptop.
 
Clever, hätte ich für das Unternehmen ebenso entschieden. Die Sendeanlagen sind bis dahin günstiger, man kann in Ruhe Standortfragen bis dahin klären und in 2 Jahren sind die Endgeräte wohl auch so weit, dass es den Kunden wirklich einen Mehrwert bringt. Und "nebenbei" kann man bis dahinein paar industrial 5G aufbauen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

United Internet Aktienkurs in Euro

United Internet Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59 Uhr Bluetooth Kopfhörer, ZBC Kabelloser Kopfhörer in Ear TWS Bluetooth 5.0 Headset Noise Cancelling Ohrhörer mit Tragbare LadehülleBluetooth Kopfhörer, ZBC Kabelloser Kopfhörer in Ear TWS Bluetooth 5.0 Headset Noise Cancelling Ohrhörer mit Tragbare Ladehülle
Original Amazon-Preis
32,90
Im Preisvergleich ab
36,28
Blitzangebot-Preis
27,96
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,94