Netflix: Stranger Things pulverisiert alle bisherigen Zuschauer-Rekorde

Es ist noch alles andere als lange her, dass es völlig unklar war, wie viele Menschen Netflix eigentlich nutzen oder besser gesagt, welche Serien und Filme populär sind. Denn bisher war vom Streaming-Riesen im Prinzip nur eine Zahl bekannt, nämlich ... mehr... Netflix, Serie, TV-Serie, Stranger Things, Stranger Things 3 Netflix, Serie, TV-Serie, Stranger Things, Stranger Things 3 Netflix

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist denn "Stranger Things" wenigstens gut? Ich meine, "Twin Peaks" war damals auch in aller Munde und DER Quotenhit, ansehen konnte ich mir dieses verworrene Machwerk aber nicht wirklich.

Die Quoten haut Netflix jetzt natürlich raus, um die aufstrebenden anderen Dienste etwas in die Schranken zu weisen, was durchaus nachvollziehbar ist.
 
@DON666: du sagst es doch selber.. jeder muss für sich selbst entscheiden, ob etwas einem gefällt oder nicht. ich habe twin peaks absolut geliebt damals.
 
@DON666: Ob "Dir" Stranger Things gefällt, kann eigentlich nur EINE Person beantworten.
Sich an den Quoten von Netflix zu orientieren wäre generell falsch.

Dafür gibt es andere Plattformen wie IMDB oder Moviepilot auf denen du dir eine erste Einschätzung holen kannst.
Sie dir doch einfach den Trailer oder die erste Folge an, dann weißt du ob es dir gefällt, oder halt nicht!
 
@auth0: gebe dir recht, aaaaabbbbbeeerrrrr eine Folge reicht sehr sehr selten - ich brauch immer meist 3-4 Folgen um eine Aussage zu treffen- vor allem, weil meist bei vielen Serien am anfang gespart wird ohne ende - so fehlt oft musikuntermalung oder die digitale Nachbearbeitung...
 
@slashi: Nenn mir mal ein paar Beispiele für die (vielen) Serien bei denen am Anfang gespart wird. Normalerweise werden Serien in Auftrag gegeben, oftmals auch erstmal nur eine Pilotfolge. Da bin ich ja jetzt echt mal gespannt welche Serien das sein sollen...
 
@auth0: was heisst gespart, das Budget ist halt geringer und man merkt es, dass für manche Sachen das Geld gefehlt hat - das macht m. E. Aber nen riesen Unterschied, wenn bei Bildern die Musik fehlt oder kleine wackler in der kemaraführung sind, da die Zeit bzw Geld gefehlt hat, ne weitere digitale Nachbearbeitung zu tätigen.. .. Von got bis hin zu kleineren Serien - müsste ich mal meine watch Liste nachher durch gehen....
 
@slashi: Jo mach das mal und nenn mal konkrete Beispiele.
 
@auth0: ist got nicht konkret genug? Aber hier paar andere Beispiele.... Breaking bad, Californication, weeds, two and a half men, big bang,narcos....vergleichst du die Bilder der ersten Folge Staffel 1 mit der der letzten, merkt man so wohl im Bild, als auch sound Bereich eine starke verbesserung
 
@slashi: Sorry, aber das ist ein komischer Vergleich. Oben schreibst du noch "man merkt es, dass für manche Sachen das Geld gefehlt hat". Das ist einfach immer und überall so, dass sowohl das Team, vor und hinter der Kamera erst einmal "warm" werden müssen. Ein fehlendes Budget kann ich mir hier nicht vorstellen. Klar haben die sicherlich bestimmte eingeschränkte Mittel, aber dass hier dann plötzlich eine Musik fehlt hab ich noch nie gesehen. Und klar merkt man am Bild etwas. Vergleich mal King of Queens S01E01 mit S09E01.... da liegen halt einfach mal 9 Jahre dazwischen. Da entwickelt sich nunmal auch Technik weiter. Und logisch, dass mit jeder Verlängerung, gerade bei erfolgreichen Serien auch die Ausgaben und Qualität besser wird. Das ist ganz normal.

Und dennoch heißt es nicht, dass 1. Folgen, egal welcher Serie, deswegen minderwertiger sind, oder etwas "fehlt" wie von dir behauptet. Das was du meinst hier zu erkennen ist ganz normaler Entwicklungsprozess. Deswegen ist eine 1. Folge dennoch mit 100% zu bewerten. Hier wurde weder etwas weggelassen noch eingespart, denn gerade diese Folgen entscheiden ja über den Erfolg/Misserfolg einer Serie....

Denke hier ist mehr deine subjektive Wahrnehmung mit dir durchgegangen ;-)
 
@auth0: wieso komisch? Ad 1 - ich habe die erste Folge mit der letzten einer Staffel verglichen, da sind keine 9 Jahre dazwischen ad2 habe doch gesagt, man merkt das niedrigere Budget - und das trägt für mich dazu bei, ob eine Serie gut ist und länger geschaut wird oder nicht - und das stellt sich eben für mich erst nach mehreren Folgen raus...und nein, ich bin zwar eventuell kritisch, aber meine Wahrnehmung ist mir beileibe nicht durchgegangen. - daher kann ich nicht nach einer folge beurteilen, ob eine Serie was für mich ist oder nicht und ich finde eine Beurteilung nach der pilotfolge meist unfair aus dem grund, dass eben Budget fehlt um alle Vorstellung um zu setzen... Nen pilot mach neugierig, aber ob ich dabei bleibe entscheiden die nächsten Folgen....
 
@slashi: Sehe ich anders, aber so darf ja jeder seine Meinung vertreten. Ich sehe einen Piloten als einen Piloten. Er soll mir (selbst mit begrenzten Mitteln) zeigen was möglich ist. Wenn die im Hintergrund sparen müssen ist das deren Problem. Und ganz ehrlich, die Geschichte zählt in Folge 1 und nicht etwas ein riesen Drachenkampf der unfassbar aufwendig und teuer ist. Stimmt die Story, Schauspieler und halbwegs die Kulisse, war es ein guter Pilot. Wird hier einfach nur gespart, dann braucht sich eine Serie auch nicht wundern, wenn die Leute schon keinen Bock auf E02 haben. Ich persönlich entscheide für mich schon nach nur wenigen Minuten ob sich (für mich) die Serie lohnt oder nicht..... Ich habe nie eine Folge got gesehen, weil mich das Thema einfach langweilt, egal wie aufwendig das alles produziert wurde.
 
@auth0: got hab ich nach dem ersten "my lord" ausgemacht... Aber das ist ein anderes Thema - kann dich da verstehen, aber ich hätte tatsächlich paar gute Serien verpasst, die mich nach der ersten Folge noch nicht ins Bett bekommen haben - auf der anderen Seite habe ich so schon ebenso viele mist Serien meine Zeit geschenkt, da der Ansatz geil war, aber in der späteren Umsetzung nicht - damit will ich sagen, dass mir special effects nicht so wichtig sind. Story und authentische Schauspieler reichen - aber die muss man auch gut in Szene setzen können...
 
@slashi: Dann sind wir uns ja zumindest in dem Punkt einig, dass Story und gute Schauspieler mehr wert sind als der Rest ;-)
Welche Serien hättest du denn verpasst, die erst nach der/den ersten Folge/n ihr richtiges Potential ausgespielt haben?
 
@DON666: Es ist sicherlich alles Geschmackssache. Lies dir die Infos zur Serie durch und wenn es für dich interessant klingt fange mit der 1.Staffel an. Mir persönlich gefällt die Serie.
 
@MatthMu: immer dran denken an manche Serien muss man sich erst gewöhnen. Manche sagen 3 Folgen muss man mindestens gucken, aber häufig stellt sich heraus, dass der richtige Kick erst in der dritten Staffel kommt.
 
@eshloraque: So ging es mir bei GoT… Am Anfang "gut, kann man sich ja mal noch weiter anschauen...", dann gegen Ende Staffel 2 dachte ich mir "Geil, los, weiter gucken..."
Bei Westworld war es ganz anders, da war ich schon von Folge 1 an voll dabei, ist vielleicht die Mischung von Western und Science Fiction gewesen.
Auch von Anfang gut fand ich The Expanse...
 
@eshloraque: als marvel fan fand ich die esten 3-5 Folgen Shild total schrecklich.. und dann wurde Sie richtig Geil. Finde man sollte schon mehr als nur 1 Folge gucken um sich ein Urteil bilden zu können. Kanns kaum erwarten bis die nächste Staffel auf deutsch rauskommt. Gucke zwar auch viel auf Englisch, aber wenn man einmal mit einer Sprache angefangen hat finde ich die Umstellung auf neue Stimmen sehr schwer
 
@Conos: Ja, Shield ist wohl die unterschätzteste Marvel-Serie weil sie den Einstieg versaut haben. Danach wurde die Serie wirklich gut und so ziemlich mit jeder Staffel besser.
 
@MatthMu: Okay, war doof gefragt von mir. Die Längen und die fehlende Action hatten mich damals bei Twin Peaks halt so abgeschreckt (okay, David Lynch...); egal, ich guck da die Tage mal rein.
 
@DON666: Ich zum Beispiel bin Lynch-Fan und gerade das Surreale finde ich total gut. Okay, ich mag auch Helge Schneider :-D
 
@Torchwood: DEN mag ich auch!
 
@Torchwood: Mag beide nicht, aber Stranger Things gefällt mir echt gut. Eine meiner Top Serien überhaupt, neben Game of Thrones, The Expanse und eventuell noch den Stargate-Reihen und Shameless (USA). Aber ist natürlich immer Geschmackssache ;)
 
@DON666: Die Staffeln sind auch extrem unterschiedlich. Staffel 1 guckt sich meines Erachtens nach ganz anders als Staffel 2. Staffel 1 war eher Richtung Mystery/Horror bzw hatte eine recht gruselige Athmosphäre, Staffel 2 war weniger gruselig, dafür deutlich mehr Action. Staffel 3 bin ich noch nicht zu gekommen und will mich auch nicht spoilern XD
 
@LoD14: Gut, danke. Klingt ja mal nicht schlecht. Ich bin halt immer übervorsichtig, wenn was zu sehr gehyped wird. ;)
 
@DON666: deshalb sollte man sich die Serie ja auch selbst anschauen und sich seine eigene Meinung bilden ;-)
 
@LoD14: Finde den 80er Jahre Style sehr gut, in allen Staffeln. Sehr gut gemacht in der Hinsicht.
 
@DON666: Erste Staffel Gut
Zweite Staffel Geht so
Dritte Staffel nicht so meins
 
@DON666: Die Staffeln 1 und 2 gefallen mir persönlich sehr gut.
Die 3. Staffel finde ich insgesamt ziemlich furchtbar ^^
 
@Achereto62: Fand alle Staffeln wirklich gut. Bin jetzt mit der dritten auch durch seit gestern. Würde alle drei in etwa gleich bewerten, eventuell die erste minimal höher. Aber dass die erste Staffel mehr auf Atmosphäre und Grusel/Mystery setzt wie oben beschrieben, stimmt schon. zweite und dritte Staffel haben bisschen mehr Action. Aber sind alle sehr gut.. .
 
@DON666: Stranger Things ist im Prinzip eine Hommage an die 80er, im Horrorsetting. Es ist ziemlich stimmungsvoll gemacht und der Cast ist größtenteils auch sehr sympathisch. Die Serie ist voll von kleinen Easter Eggs, die in den Kulissen versteckt sind. Also grad für alle aus der "älteren" Generation gibt es viel wiederzuerkennen. Mir als Kind der 80/90er gefällts sehr.
 
@bigspid: Gut, dann ist das wohl ziemlich sicher was für mich, danke!
 
@DON666: Schon mal Halt and Catch fire auf Amazon Prime geschaut? Das sollte dann definitv auch was für dich sein.
 
@ZwoBot1102: Nein, aber danke für den Tipp, schau ich mal rein!
 
@DON666: oder mad Men - mega Serie - spielt etwas früher, aber macht Laune das zu sehen - eine Rückblick in die Werbeagenturen in den 60er Jahren - rauchen und after work parties im Büro, Einführung eines seitensprungkontos für geschäftsmänner.... Grandiose Zitate
 
@DON666: Falls du alte Stephen King-Gruselromane aus den 80er Jahren kennst - die sind so ähnlich. Stranger Things ist wie eine _gute_ Verfilmung eines Stephen King-Romans.
 
@moribund: Ich habe in der Zeit ZIG King-Romane praktisch eingeatmet... ;)

Werde auch nachher mit Stranger Things starten, da ich mittlerweile sicher bin, dass das für mich was taugen wird.
 
@DON666: Na dann kennst du vielleicht Firestarter [Feuerkind] und ES.
Die erste Staffel Stranger Things hat sehr viele Elemente gerade aus den beiden Büchern entnommen. (Nicht den Horrorclown aus ES, aber die Bande junger Teenager die einem Mysterium auf der Spur sind als Hauptcharaktere).
Auch das typische Kleinstadt-Setting wo das Grauen hinter harmlosen Ecken lauert ist sehr Stephen King.
 
@moribund: ES bzw. IT (da ich das damals im Original verschlungen habe) ist mein absoluter Liebling unter den King-Erzählungen. In meinen Augen auch nach wie vor in seiner Wucht unverfilmbar. Pennywise war ja nur eine Inkarnation, auf die aber in den Verfilmungen alles reduziert wurde.
 
@DON666: Sehe ich absolut genauso. Ist auch mein Lieblingsbuch von King.
War damals von der alten Verfilmung wahnsinnig enttäuscht, aber die Vielschichtigkeit des Buch ist schwer ins Filmformat zu übernehmen.
Wie gesagt Stranger Things hat davon nur übernommen, dass eine Gang von eher nerdigen Schulkids in einer scheinar harmlosen Kleinstadt im Vordergrund stehen.
Aber ich will nicht noch mehr spoilern.
Ich denke die Serie dürfte dir gefallen. ;)
 
@moribund: Jo, danke. ;)

EDIT:
So, die ersten 4 Folgen habe ich mir gestern angesehen, musste dann aber zwangsabwürgen, weil ich es sonst heute nicht aus dem Bett geschafft hätte... Alle Zweifel beseitigt, würde ich mal sagen.
 
@moribund: Wenn du auf kings atmo stehst, zieh dir mal nos4a2 von seinem Sohn rein... Iwie merkt man die Verwandtschaft...
 
@DON666: Also für mich persönlich ist es nichts. Allerdings finde ich viele Serien die als toll angepriesen werden eher zäh und langweilig. Schau es dir doch einfach an. Weil ob ich es mag, oder jemand anderes, muss ja nicht deinem Geschmack entsprechen.
 
@DON666:

Bischen so, also hätte Stephen King in den 80ern E.T. gedreht. (ne ne... nix gespoilert)
Sehr dichte Atmophäre, spannend, Tick Richtung Horror/ Spannung. Tolles 80er Jahre Flair, ohne zu aufdringlich/ platt zu sein.
 
@DON666:

Gut und schlecht sind relativ, sollte man als Erwachsener durch Lebenserfahrung gelernt haben. Es gibt diese beiden Begriffe schlicht nicht. Schlussendlich Geschmacksache!
 
@JTRch: Ja, ich weiß. Deshalb hatte ich ja auch direkt Twin Peaks als Beispiel für "meiner Meinung nach völlig overhyped" mitgeliefert.

Ich habe aber mittlerweile bereits diverse, für mich hilfreiche Antworten bekommen, danke.
 
Hab die erste 3 episoden geschaut von s3, aber war langweilig. Nur kiddy geknutsche und kein bischen spannung... Ka ob ich weiter schau.
 
@mTw|krafti: das ist halt dein persönlicher Geschmack, aber an Spannung mangelt es nun wirklich nicht. und 3 Folgen auf ein paar Kussscenen zu reduzieren.. naja :)
 
Bislang war die Serie schon ganz witzig, werde auch diese Staffel bald in Angriff nehmen. ich finde man feiert sich nur langsam zu sehr in dieser übertriebenen 80er Jahre Zeit ab. Immer auffällig 80er Musik druntermischen, 80er Klamotten und fertig ist die Zeit. Das Ganze wirkt langsam so aufgesetzt und übertrieben dass es schon nervt. Wenn ich da z.B. The Americans sehe, das wirkt authentisch. Losgelößt bei beiden Serien von der Story drumherum.
 
@Frankenheimer: Hmmm. Woran das wohl bloß liegen könnte? Wait...! Vielleicht weil die Serie in den 80.er spielt?! OMG!!!
 
@chris193: ich glaube du hast mich nicht verstanden. ich habe gesagt dass man so übertrieben versucht die 80er darzustellen dass es schon unnatürlich ist. Es wäre so als ob man deutschland in den 60er / 70er Jahren zeigen wollte und alle, wirklich ausnahmslos alle mit irgendwelchen Schlaghosen und langen Haaren herumlaufen würden. Untermalt natürlich mit Hippie Musik. Das die Serie in den 80ern spielt ist mir schon selbst aufgefallen, danke.
 
Nur noch eine Folge dann ist fertig, ich find die Serie echt gut :D
 
Die PR des letzten Jahres hat anscheinend top gewirkt...Mein Fall ist es aber bei weitem nicht - aber so sind Geschmäcker...
 
ich denke ich werde es mir mal anschauen, meine Erwartungen sind aber begrenzt. Die zweite Staffel war zwar ganz ok, aber die Derie fühlte sich mit staffel 1 abgeschlossen an, so dass alles andere jetzt wir Nachtisch wirkt
 
@FuzzyLogic: Stimmt, wenn man die letzten 60s der Staffel 1 einfach ignoriert bzw. nicht schaut fühlt es sich abgeschlossen an.....
 
@messias17: was ich meine ist dass Stranger Things offensichtlich mit einer gesamten Story über eine bestimmte Anzahl an Staffeln gedacht war. Es wird einfach so lange laufen wie es erfolgreich ist
 
Manchmal denke ich mir... mist, warum hast du dir die Serie auf deinem IPS LED TV angeschaut? Aufsparen, OLED (irgendwann mal...) kaufen und dann schauen. Die Serie ist sooo prädestiniert für einen guten OLED mit den vielen Neon-Leuchteffekten .... muss stark aussehen!
 
ja ich habe sie auch gesehen, aber finde sie nicht unbedingt gut
 
Meiner Meinung nach die liebevollste und schönste Hommage an die 1980er Jahre, die ich seit sehr langer Zeit gesehen habe. Der D&D-spielende Freundeskreis, der Erinnerungen von "Stand by me" über "TKKG" bis hin zu "Es" weckt. Die verschiedenen Genres die viel vom Lebensgefühl der 1980er ausgemacht haben: Das Horror-artige in Staffel 1, das etwas actionlastigere in Staffel 2, bis hin zum quitischig-bunten in Staffel 3. Dazu, obwohl von Kinderdarstellern getragen, keine nervigen Darsteller, sondern insgesamt gut harmonierende Besetzung.
Alles in allem, wie so vieles, natürlich Geschmackssache - aber für mich eines der Highlight der letzten Jahre. Ich glaube aber auch, dass die Serie inbesondere viele Ü35 mit ihrem Flair abholt.
Warten wir also auf die vierte und final abschließende Staffel.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Netflixs Aktienkurs

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:10 Uhr USB C Hub, Docking Station, Giissmo 9-in-1 USB-C Triple Display Docking Station mit Multiport Adapter, Dual 4K HDMI, VGA, 3 USB 3.0, 100W PD und TF/SD Card Reader für MacBook Pro und HP Dell LaptopsUSB C Hub, Docking Station, Giissmo 9-in-1 USB-C Triple Display Docking Station mit Multiport Adapter, Dual 4K HDMI, VGA, 3 USB 3.0, 100W PD und TF/SD Card Reader für MacBook Pro und HP Dell Laptops
Original Amazon-Preis
48,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
37,72
Ersparnis zu Amazon 23% oder 11,27

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!