Playstation Plus wird teilweise teurer - in Deutschland rund 12 Prozent

Sony hat angekündigt, die Preise für die Playstation Plus-Mitgliedschaften anzuheben. Für deutsche Kunden wird allerdings nur das Monats-Abo teurer, in anderen Ländern schlägt Sony allerdings bis zu 60 Prozent auf die verschiedenen Abos, also auf ... mehr... Sony, Playstation, Playstation Network, PlayStation Plus Bildquelle: Sony Sony, Playstation, Playstation Network, PlayStation Plus Sony, Playstation, Playstation Network, PlayStation Plus Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Aufgrund der Marktsituation klingt so als ob sie das machen weil sie sich das als Nr1 erlauben können.. Aber ist ja klar, alles wird immer teurer und Preise erhöhen sich.. Nur doof dass die Gehälter nicht genauso steigen.. Naja
 
@Farbrausch2003: Die regelmäßige Preiserhöhung mit samt den Abhängigkeiten empfinde ich als größten Kritikunken bei Cloud- und streaming Anbieter/Diensten. Das Gefühl von Kontrolle und Transparenz geht damit komplett verloren. Man muss monatlich Gebühren bezahlen und hat trotzdem nicht festes in der Hand. Anbieter bestimmen jederzeit über die Preise, das Angebot und dessen Verfügbarkeit.
Sicherheit, Privatsphäre, Transparenz und Unabhängigkeit lassen sich meiner Meinung nach nur mit herkömmlichen Datenträgern wie BluRays, HDDs, DVDs usw. herstellen, auf denen sich die Spiele befinden, die direkt vollständig bezahlt wurden und im eigenen Regal liegen.
Nur somit ist gewährleistet, dass sich die Preise nicht erhöhen/ändern, die benutzten Spiele auf Dauer zu Verfügung stehen und es zu keinen größeren Abhängigkeiten mit eingehenden Störungen wie Wartungsarbeiten, Angriffen usw. kommt. Zudem wäre dies auch ein Vorteil für die Privatsphäre.

Durch die Möglichkeit des Dualboot mit mehreren verschiedenen Windows Versionen oder mit Wine unter Linux, lassen sich alle älteren Spiele ohne Probleme (auch ohne Internetzugang) zocken.
Zumal es da auch noch die Modder und Cracker gibt, die ggf. dafür sorgen, dass entfernte Spiele die bereits bezahlt wurden auch (eingeschränkt) offline spielbar sind.

Diese Möglichkeiten geben einen definitiv Sicherheit. Gerade wenn es um die Arbeit oder den Verdienst u.a. wegen gesundheitlichen Probleme schlecht ausschaut, da ist man froh, nicht an Abos gebunden zu sein, sondern alles direkt bezahlt zu haben.
 
@ContractSlayer: Das größte Problem sehe ich bei Services wie Gamepass darin, dass der Benutzer durch seinen Kauf keine Auswahl mehr trifft und somit kein Vote für oder gegen Spiele hat.

Unbeliebte Spielegenres oder Mechaniken können so durchgedrückt werden, Publisher und Entwickler sind nicht auf Verkaufszahlen angewiesen.
 
@BufferOverflow: es werden Statistiken erstellt. Was, wird wie lange, wie oft gespielt. Dadurch ergibt sich eine Auswahl der (leider) Mehrheit.
 
Also erst PS3 und PS Vita Spiele streichen und dann den Preis erhöhen, ja ne, is klar.
 
@ChristianS8: Falsch! Erst Preise erhöhen (2017), dann PS3 und Vita streichen und dann nochmal die Preise erhöhen ^^
 
War gerne Plus auf der PS3, natürlich wegen den Games. Seit der PS4 bin ich aus Prinzip kein Plus mehr. Ich zahle nicht für pobligen Multiplayer.
 
@Smilleey: PS3 kann man Online spielen ohne PSN Zwang.
Da bin ich mit PS3 kaum Online drin. Nur wegen Trophy Sammlungen muss man Online reingehen damit man 100% abschliessen kann. Seit PS4 nicht mehr. Ich würde auch nichts mal PSN Plus zahlen.
 
Man kauft ein Spiel für 60 Euro. Und wenn man auch Online will zahlt obendrauf. Raffgierig. Sony hat bei Xbox Gold abgeguckt und dann sind sie in der Meinung da ist noch mehr Geld von Zockern zu holen. Das machen wir für PS4 Release auch. Zahlungsunwillige werden fürs Onlinespielen ausgesperrt.
PS3 Online kostet nichts genau wie PC. Nur Xbox One und PS4 sollen plötzlich Geld kosten.
Ich und die meisten Freunde und Bekannten die ich kenne sind nun seitdem Offline-Spieler geworden. Keiner ist bereit PSN Plus zu zahlen da selten Onlinespielen unterwegs sind. Nur wegen Trophy-Sammlungen.
 
@Deafmobil: Wenn man woanders im Internet guckt, außerhalb von den Offiziellen Preisen, kriegt man dass weitaus Günstiger. Dadurch hatte ich vor kurzem 1 Jahr Xbox Live Gold für gerade mal 35€ gekriegt.
 
@Andre Passut: PS+ bekommt man bei weitem nicht so günstig wie Live Gold. Zumindest bin ich bisher (obwohl ich auch nie explizit danach gesucht habe) nie auf Angebote gestoßen die sich lohnen würden.
 
@Ryou-sama: Selbst Amazon knallt doch jährlich mehrere gute PS+ Angebote raus! (Das "-" ist nicht von mir! ^^) Gruß
 
@Deafmobil: Verdammt, ein Unternehmen, welches eine solche Plattform aufbaut, betreibt verlangt Geld dafür und wegen vielleicht steigender Kosten erhöhen Sie auch noch die Preise. Sony, wie könnt ihr nur!

Über Konditionen von PS Plus kann ich nix dazu sagen, aber was viele scheinbar nicht sehen, ist das die Unterhaltung solcher Systeme auch Geld kostet und das muss auch irgendwo her kommen. Sony kann sich das Geld nun mal nicht einfach drucken, auch wenn viele das vielleicht denken mögen.
 
@Deafmobil: mit dem (Meine Ansicht) großen Unterschied dass es bei Xbox Gold jeden Monat bis zu 4 Spiele gibt bei denen oftmals AAA Titel dabei sind.. Bei PsOnline hatte ich das schnell auslaufen lassen weil oft nur Naja.. Spiele dabei waren. Ausserdem hatte MS das schon immer so. Sony hatte sich lustig gemacht darüber und dann haben sie es doch auch übernommen.. Und im Internet ist Gold immer günstiger als psonline zu finden bin ich der Meinung..
 
This is for the payers!
 
Die reinste Abzocke was da Sony macht. Erst das ganze Zeug streichen und trotzdem Preise anheben. Wäre man davon nicht abhängig, um online zocken zu können, hätte ich es schon längst gekündigt.
 
Wie gut das ich ein leidenschaftlicher Offline Player bin :). Wenn Multiplayer dann sowieso nur mit Personen im selben raum. Deswegen habe ich auch noch ne Switch. Als ich GTA5 mal online spielen wollte, habe ich mir das extra nur deswege nochmal für PC gekauft. Da wil keiner Geld dafür
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:49 Uhr Minisforum Windows 10 Pro Mini PC, Intel Celeron N4100 Quad-Core Prozessor, 8 GB DDR4 128 GB SSD Desktop-Computer, Unterstützung von 4K HD@60Hz/HDMI VGA Anschluss/Dual WiFi/Gigabit Ethernet/BT 4.2Minisforum Windows 10 Pro Mini PC, Intel Celeron N4100 Quad-Core Prozessor, 8 GB DDR4 128 GB SSD Desktop-Computer, Unterstützung von 4K HD@60Hz/HDMI VGA Anschluss/Dual WiFi/Gigabit Ethernet/BT 4.2
Original Amazon-Preis
239,00
Im Preisvergleich ab
189,99
Blitzangebot-Preis
202,22
Ersparnis zu Amazon 15% oder 36,78