Bis zu 3 GBit/s bei G.fast: AVM startet FritzBox 7583 im freien Handel

Der Berliner Internet-Spezialist AVM hat bekannt gegeben, dass die im vergangenen Jahr vorgestellte FritzBox 7583 ab sofort im Handel verfügbar ist. Den superschnellen Router gab es zuvor schon bei ersten Providern zu den Laufzeitverträgen, jetzt ... mehr... Router, Avm, Fritzbox, G.fast, FritzBox 7583 Bildquelle: AVM Router, Avm, Fritzbox, G.fast, FritzBox 7583 Router, Avm, Fritzbox, G.fast, FritzBox 7583 AVM

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ziemlich happig der Preis
 
@Kendrick: für ein Gerät was in den meisten fällen 24/7 läuft finde ich den Preis nicht zu happig. Technik kann nun mal auch ihren Preis haben, das ja etwas ganz normales.
 
@Kendrick: Man muss eben bedenken das die Box Quasi 2 SuperVectoring und 2 G.Fast Modemmodule hat, die normalen Boxen für 200-250€ haben nur 1 einziges Modemmodul.

Des Weiteren muss man bedenken das die 3 GBit auch vom Prozessor entsprechend verarbeitet werden müssen, dazu noch NAS etc. Daher ist der Preis vollkommen normal, die Box ist ja Brandneu, die Preise fallen mit dem größeren Angebot vermutlich noch um 10-20%.
 
@Kendrick: Bedenkt man, wie Zukunftsfähig diese Modelle aber sind, dann ist das nicht mehr wirklich teuer. Bei meinen Eltern werkelt seit glaub 2008 eine Firtzbox 7270 und verrichtet da seither jeden Tag ihren Dienst. Ende aktuell nicht absehbar. Klar, die hat noch kein 5Ghz und ist auch so recht langsam geworden, aber sie läuft noch.
 
Ich würde gerne wissen, ob es einen Router gibt, der auch 10 Gb/s Anschlüsse anbietet. Vorzugsweise für Kabel Anschluss von Unitymedia. Die FritzBox 6591 Cable kann ja bis zu 6 Gbit empfangen aber es hat nur 4 normale Gigabit LAN Anschlüsse...
 
@lalla: schau mal nach der Fritzbox 6660, die hat einen 2,5 gig port
 
Was nun bis 3Gbit/s beim Modem oder nur bis 1Gbit/s beim WAN-Port???!!!

Bei immer neuen Techniken und verbauten Modems, müsste man glatt überlegen die Modemkomponente auszulagern und dieses dann immer nur zu tauschen.
 
@saust: Hmm Denke mal 1Gbit mehr ist doch bei G.Fast garnicht drin :-S
 
3GBit/s... wenn man 3m vom Verteiler entfernt ist :D
 
@Suchiman: Das ist auch nicht für FTTC (z.B. VDSL bei der Telekom in Deutschland) gedacht, sondern eher für FTTB in Mehrfamilienhäusern, damit man diese Datenraten vom Keller in die Dachgeschosswohnung über Kupfer bekommt. Dadurch erspart man sich eine neue Inhouse Verkabelung.
 
@Suchiman: Wenn man keine Ahnung hat. Wie Stefan 1200 schon geschrieben hat. G.Fast kommt in der Stadt bei Hochhäusern zum Einsatz. Glasfaser in den Keller und die restlichen maximal 100 Meter gehen über die alten Kupferleitungen. Das ist auf jeden Fall eine günstige und schnelle Lösung für ältere Gebäude.
Habe letzte Woche in einer Mietwohnung wieder Glasfaser reinlegen lassen (FTTH). Da wurden wieder viele Löcher gebohrt und Kabelschächte an die Wand geschraubt. Leerrohre gibts da nicht und das Kupferkabel ist fest in der Wand verputzt. Hätte das Haus mehr Parteien würde sich sicher G.Fast lohnen.
 
Cool, pack ich mir ma direkt bei Amazon in den Einkaufswagen und in 2035 klick ich dann irgendwann auf JETZT KAUFEN.
 
@AudigY: häng nochmal 15jahre dran - bis dahin wird bei der ausbaugeschwindigkeit erst 100mbit flächendeckend verfügbar sein... ;)
 
Sagen wir doch mal so, die meisten Server bieten ja meist nur eine Downloadrate beim User von 50MBit/s, selbst viele Streamingportale limitieren bei 50 oder 100MBit. Was also nutzen mir 3GBit/s wenn am Ende bestenfalls 150MBit/s Downloadspeed netto raus kommen wenn man sich mal irgendwo was herunter lädt. :)
 
@Windows 10 User: Ich habe mal eine Reportage gesehen. Da wurde gezeigt, dass es offenbar auch vorkommen kann, dass mehrere Menschen zusammen in einer Wohnung leben. Manchmal auch nicht nur zwei oder drei, sondern auch vier, fünf oder sechs Menschen. Manchmal sogar noch mehr.

Und dann soll es auch schon mal vorkommen, dass mehrere dieser zusammen wohnenden Menschen gleichzeitig etwas im Internet machen wollen.

Ich weiß, das ist krass. Aber soll es geben :O
 
@RebelSoldier: ohne verfügbar buchbare g.fast Verträge nutzt dir das aber dann auch reichlich wenig - da kann der Haushalt noch so groß sein... ;)
 
@slashi: Es ging um die Frage "was nützen mir 3 GBit/s, wenn die Server bei 50-100 Mbit kappen".
 
@RebelSoldier: dann macht dein Satz noch weniger Sinn... .. Was bringt dir es, wenn Netflix nur 100mbit zu lässt, du nur 50mbit Anschluss hast und 6 Mitbewohner die zeitgleich mit der gleichen IP auf Netflix zugreifen und somit sich die Bandbreite teilen.... 3gbit Modem Kapazität nützt dir da rein gar nichts. Meinst die serverbetreiber geben dann jdm Mitbewohner ein eigenes Limit?!
 
@slashi: Ein Server limitiert i.d.R. nicht nach IP-Adresse, sondern kappt einfach nur das Datenlimit pro Verbindung. Das ist übrigens das, was dann Downloadmanager umgehen - denn die bauen dann einfach mehr Verbindungen zum Server auf.

Darüber hinaus macht dein Kommentar gerade keinen Sinn, denn die Ausgangsfrage war "Was bringt mit eine 3 GBit-Leitung, wenn ein Server nur weniger zulässt" und nicht "warum sollte ich mit ein 3 GBit-Modem kaufen, wenn ich nur einen 50 Mbit-Anschluss habe". ;)
 
@RebelSoldier: aber die meisten holster limitierten die Verbindungen je IP... Da kann der JDownloader auch nicht mehr machen ;)

Und nö, er meinte nur "was nutzen mir 3gbits,wenn nur netto blub ankommen" ... Das lässt interpretation in beide Richtung zu ;)
 
@RebelSoldier: ...das ganze jedoch klappt aber bisher auch mit 500 - 1000MBit/s ganz gut. Und auch bisher bekommt man selten mehr als 100+ MBit/s im Downstream. :)
 
@Windows 10 User: Ja, schon richtig. Wir sind aktuell ein 4-Personen-Haushalt, wovon 3 regelmäßig Streams konsumieren - und das z.T. auch gleichzeitig. Wir haben aktuell eine 400 Mbit-Leitung und kommen halt super aus.

HEUTE reicht das auch durchaus noch. Damals, als ich von Modem auf 768-kbit DSL gewechselt bin, dachte ich auch "Whoaaa... wie schnell. Damit komme ich jetzt erst mal aus"... ;)

Am Ende des Tages ist's dann eine einfache Kosten-Nutzen-Rechnung, die jeder für sich selbst machen muss. :)
 
@RebelSoldier: ...ich denke über ein Upgrade beim Kabelanbieter nach von 50/1,5MBit auf 72/2MBit nach. :)
Aber das sollte für mich und meine Freundin dann auch reichen denke ich, und wenn nicht kann ich immernoch den Upstream auf 4MBit hochschrauben lassen dann läufts perfekt. :)
 
Hässliche, eckige Kiste...
 
@cam: Geschmackssache! Für mich ist dieses Gehäuse das einzige, was etwas technischer aussieht. Deshalb habe ich auch eine 7580 und keine 7590 (das Mehr an Features der 7590 könnte ich auch gar nicht nutzen, dem Entwicklungsland hier sei Dank!). Einzig die Farbe paßt nicht so recht (aus meiner Sicht), sind aber nun mal AVM-Farben. Schwarz wäre ja schön, ist aber durch 1&1 belegt (negativ belegt!!).
 
@ciesla: Schwarz ist negativ belegt? Finde ich vom Apple-Weiss :D
 
habe schon die 7580 im Einsatz und kann sie echt ekpfehlen, super ding.
 
Dann doch lieber eine FRITZ!Box 7590 die hat eine normale Form ist von der Ausstattung ähnlich der FRITZ!Box 7583
und dieses zusetzliche G.Fast ist praktisch kaum nutzbar bei den erzielbaren reichweiten
wo jetzt VDSL Super Vecotring ausgebaut wurde kommt so schnell kein neuer Standard zum einsatz.

Ich habe schon sehr lange VDSL 25 werde bis zum Herbst 2019 ausgebaut bekomme dann bis zu VDSL Super Vecotring mit bis zu 250 MBit/s wobei ich nur 100 MBit/s nehmen werde !

Aber bevorzuge ehr die FRITZBox 7530 für 120 Euro die hat alles was man wirklich braucht
und ist genauso zukunftssicher weil von der Telekom in den nächsten min. 5 bis 10 Jahren nicht mehr wie VDSL Super Vecotring 35b zuerwarten ist bei VDSL hatte sich in den letzten 10 Jahren auch nichts mehr geändert.

frankkl
 
Mal blöd gefragt, wo gibt es denn G.fast Anschlüsse?
Muss man suchen wie die Nadel im Heuhaufen oder?
 
1/2 Jahr später, die "ab sofort" im Handel verfügbare Box ist weiterhin nirgendwo zu kaufen. Was für ein Witz.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Beliebte FritzBox-Downloads

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:10 Uhr Kabellose Bluetooth Kopfhörer für Kinder Jugendliche ab 5 Kabelloser Kopfhörer Over Ear mit Lautstärkebegrenzung inkl. Radio on Ear drahtloser Faltbarer Kopfhörer mit Mikrofon HiFi StereoKabellose Bluetooth Kopfhörer für Kinder Jugendliche ab 5 Kabelloser Kopfhörer Over Ear mit Lautstärkebegrenzung inkl. Radio on Ear drahtloser Faltbarer Kopfhörer mit Mikrofon HiFi Stereo
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
26,99
Blitzangebot-Preis
15,75
Ersparnis zu Amazon 31% oder 7,24