Dragonblood: Auch die neue WLAN-Krypto WPA3 ist erstmals geknackt

Der neue WLAN-Verschlüsselungsstandard WPA3 ist noch nicht einmal richtig gestartet, da steht er auch schon wieder unter Beschuss. Denn es ist keineswegs so, dass dieser ohne neue Sicherheitslücken in den Einsatz gehen würde. mehr... Wlan, WiFi, Hotspot Bildquelle: Nicolas Nova / Flickr Wlan, WiFi, Hotspot Wlan, WiFi, Hotspot Nicolas Nova / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Beim eersten lesen musste ich irgendwie an die "Defqon.1" denken. :)

Aber das nenn ich mal vernünftig, anstatt einfach wild drauf los Sicherheitslücken bekanntzugeben.
 
Wurde WPA3 von Intel entwickelt? :P
 
@happy_dogshit: Ist glaub ich nur als Sponsor dabei glaub ich ^^ Außer einer der Contributors gehört Intel
 
"Den Kern stellen dabei die Downgrad-Attacken dar. Diese sorgen dafür, dass die beteiligten Systeme aufgrund einer Überlastung der neuesten Authentifizierungsverfahren auf ältere Varianten ausweichen, zu denen man wiederum über andere Sicherheitslücken Zugang hat."

Aha, und in wie fern ist das jetzt eine Lücke in WPA3? Man zwingt das System, ein älteres Authentifizierungsverfahren zu verwenden und nutzt dann dort die Lücke. Das ist so, als würde man sagen, TLS 1.3 ist unsicher, weil auf TLS 1.2 runtergeschaltet wird, wenn der Browser vorgibt, TLS 1.3 nicht zu unterstützen. Manche Sicherheitsforscher (und News-Portale) brauchen wohl unbedingt Aufmerksamkeit.
 
Hm... bei anderen News-Seiten habe ich das weniger dramatisch gelesen, angeblich haben die Entwickler von WPA3 das teilweise schon gepatcht und sei (angeblich) alles nicht so schlimm. Schwierig, was man dann glauben soll. Bei WPA2 habe ich bisher auch nicht gehört, dass kriminelle da groß absahnen... wenn das wirklich so easy jetzt gehen würde, dann könnte man doch längst massenweise Daten abgreifen.
 
Habe eh noch kein WPA3 Router bzw. irgendwelche Geräte die dass überhaubt unterstützen, zumal ein Angriff auf eine Privatperson im Wlannetz sehr sehr unwahrscheinlich ist, ist meiner Meinung nach nur Panikmache.
 
@Andre Passut: mit iwas müssen neue Router ja gerechtfertigt werden das man sie auch kauft, ob man es brauch oder nicht
 
@skrApy: Stimmt schon, bin aber denke ich mal relativ sicher mit meinem TP-Link Router auf der neusten OpenWRT Fw.
 
@Andre Passut: und ich mit der AVM 7580. Brauch die nächsten 5j-8j nix anderes.
 
@Andre Passut: Gibts überhaupt schon Geräte?

Ok den hab ich jetzt gefunden Synology-MR2200ac-Mesh-Wi-Fi-Router aber ansonsten schauts noch eher mau aus oder?
 
@wertzuiop123: der neue netgear kann auch wpa3
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen