Zahlungsdaten, Passwörter...alles: Gearbest-Kundendaten offen im Netz

Der chinesische Online-Händler Gearbest soll laut Medienberichten seine Kundendaten nicht richtig absichern. Ein Sicherheitsforscher konnte sehr einfach auf mehrere Datenbanken zugreifen, die neben Namen, Adressen und Passwörtern auch ... mehr... Frau, Schmerz, Angst Bildquelle: Sebastian Wallroth (CC BY 2.0) Frau, Schmerz, Angst Frau, Schmerz, Angst Sebastian Wallroth (CC BY 2.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zum Glück wirkte der Shop bei der Registrierung schon merkwürdig, bei mir ein Passwort nach dem Schema ABC123 :D
 
unfassbar..
 
Soeben die Löschung meines Kontos in Auftrag gegeben. Zu spät, aber da geht es auch ums Prinzip. Solche Händler kommen auf meine Private Sperrliste.
 
@Thomas Höllriegl: Wie hast du das gemacht? Ich versuche auch mein Konto zu löschen, finde es aber leider nicht. Danke im Voraus.
 
@yf2hu67: Support anschreiben
 
@yf2hu67: Wie ro0t schreibt, den Support anschreiben. Ich habe ihn mittels Live-Chat angeschrieben.
 
Mir hat mal ein Entwickler versucht zu erklären, dass man eine IP ja nicht erraten könnte... zum Glück wurde der als technischer Projektleiter abgesägt. Die Welt da draußen ist gruselig!
 
Jetzt bin ich erst mal froh, dass ich mit PayPal gezahlt habe - Da haben sie zwar auch mein paypal email addresse, aber immerhin keine Zahldaten
 
@-adrian-: Diesen Gedanken hatte ich auch gleich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen