Congstar-Kunden werden zukünftig als Telekom-Nutzer geführt

Die Deutsche Telekom organisiert ihre Verbindung zur eigenen Discounter-Marke Congstar neu. Bereits ab dem 1. April sollen alle Nutzer der Billig-Marke als Kunden der Telekom in den Büchern geführt werden. Für die User soll sich durch die Umstellung nichts ... mehr... Logo, Congstar, Firmenlogo Bildquelle: Congstar Logo, Congstar, Firmenlogo Logo, Congstar, Firmenlogo Congstar

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Congstar verfügt derzeit über 4,5 Millionen Kunden, von denen ein nennenswerter Anteil nicht einmal wissen dürfte, dass sie bei einer Telekom-Tochter unter Vertrag stehen.

Entweder ist der Kunde dumm oder so. Bei einem D1 Sim Karte gehört dem Telekom, D2 Sim Karte dem Vodafone.
Die Namen von unterschiedlichen Anbietern ist nur dem Partnerschaft sonst nichts weiter.
 
@Deafmobil: Schon mal was von "Rufnummern Mitnahme" gehört? Meine Nummer beginnt zB. mit 0176 und ich bin schon lange kein E-Netz Nutzer mehr. Es gibt auch sogenannte "Wunschrufnummern" die man sich komplett selber aussuchen kann. Anhand der Vorwahl kann man schon lange nicht mehr erkennen welches Netz genutzt wird, wer der Betreiber oder gar der Anbieter per se ist. Allein die Discounter vertreiben unzählige Prepaid Karten wo einem meist nur das genutzte Netz, aber nicht der Betreiber genannt wird. "Dummheit" hast du grad nur selber bewiesen....
 
@Deafmobil: Ich kenne tausende, die das nicht wissen. Meist ältere, die sagen Eon ist mir zu teuer, und wechseln dann zu e wie einfach, weil's pausenlos in der Werbung kam.

Sind sauer auf die Tkom in Werbung kommt Congstar, kriegen eingetrichtert das sie geld sparen, keinen Vertrag haben und hin zu denen.

Was auch nimmt kennt sind die drillisch Anbieter, Win Sim,yoursim usw.
Monatlicher Wechsel, da gab es 9ct die SMS bei dem einen, dann war es der andere unter drillisch. Dann der Kauf über 1&1...
Teilweise ist es schon kompliziert unsachgemäße so gewollt.

Hab vor dem inet auch nicht gewusst, das Technics Panasonic ist.
Blaupunkt ist Beko u aus Türkei.

Philips TVS würden gekauft, weil kunden sagen, sie wollen nix aus China sondern was deutsches.. Dabei war Philips Amsterdam und gehört heute zu Tividi und kommt aus China;-)

Schlimmer finde ich, wenn man zb. Löwe kauft, weil früher Top Geräte, dann aber nur ein Samsung Display kriegt im teuren Löwe Gehäuse.

Das finde ich geht garnicht, gehört verboten.
 
@Amiland2002: An dem Samsung Display gäbe es nicht mal was auszusetzen solange es das Top Display wäre. Früher waren ja auch Philips Röhren im Loewe.
In viele Blaupunkt TVs war das Chassis von Grundig.
Aber das war zu Zeiten als das eben noch deutsche Firmen waren die für Qualität standen.

Wer heute ein Blaupunkt oder AEG Autoradio für 35€ kauft oder nen Telefunken TV und denkt das hätte noch was mit original zu tun...

Sag auch schon lang es gehört verboten das Firmennamen verkauft werden.
 
@Paradise: Im Grunde gäbe es da nichts auszusetzen, das stimmt. Aber der Preis ist dann beim Löwe TV noch höher. Und mir gefällt das Design nichtmal. Aber ich glaube die sind wieder Insolvent, hab kein TV mehr im Laden gesehen seit langem.

Bei Panasonic find ich richtig was die machen, die holen aus dem LG Display nochmal 30% mehr raus, als LG selbst. Die haben hochwertige eigen entwickelte Elkos,Grafik Chips usw.

Hab gelesen wollen zzt. kein 8 K TV rausbringen, weil es kein Sinn macht und aus 4k das maximale rausholen wollen. Musst mal auf Google und Wikipedia nach Daimon Batterien suchen. Mir fiel letztens ein, was wohl aus denen geworden ist...

Verkauft an Molly Batteries, Wilkinson,duracell, p&g usw..
Klar Varta und Duracell, dann gibt's nur noch billig Hersteller.
Monopol setzt sich durch..schade diese Entwicklung.

Hätte ja Grundig gekauft, aber existiert nicht mehr.
Hatten AEG Waschmaschine, nie wieder, schon der Gehäusedeckel hat mit Absicht Tory,Schlitz, Kreuz und noch ne Sorte an schrauben. Alle paar min kannst den Schraubendreher wechseln. Mfg
 
@Amiland2002: Ja Panasonic produziert Elkos.
Philips früher auch - hab hier noch welche in meinen Schuco/Philips/Quelle Electronic Experimentierkästen aus den 80/90ern :-)

Man fing mit 4K an als die HD Displays grade anfingen richtig gut zu werden.

Es gab eine Zeit da hatten gute DVD Player und Verstärke die Silicon Optix HQV Chips fürs upscaling drin. Scheint heute niemand mehr zu interessieren und die Menschen glauben für 500€ haben sie nen TV mit gutem Bild.

Hand gemachte Qualität in Deutschland:
https://www.youtube.com/watch?v=0iwd38tdCSA
 
@Paradise: Geilste verarsche finde ich die 55, 65 und 75 Zoll Geräte die 500 € kosten weil 50hz, aber Hauptsache 4 K.

Selbe gibt es dann bestimmt in 8,16,32 K auch mit 50 hz :D
 
Ich habe eine Congstar Karte und als Provider zeigt mein Handy Telekom an, ich denke dass Telekom dahinter steckt weiß jeder Kunde
 
@johndenver: das zeigt er ja als D1 Symbol an, also Telekom.
 
@johndenver: Bei mir steht Congstar im Display, nicht Telekom.
 
@johndenver: bei der Karte die ich hatte stand Congstar und weil mit dem damals genutzten Gerät der Empfang genau so schlecht wie mit der Simply Karte war habe die auch in meine alten Geräte zum testen gesteckt. Empfang war mit allen schlecht, es Stand aber bei allen nur Congstar als Anbieter.
Es gibt aber Geräte wo man Anbieter und/oder Netzkennung einschalten kann.
 
Ich würde mich eher fragen, ob die Weitergabe der Kundendaten von Unternehmen Congstar (auch wenn es eine Tochter der Telekom ist - es ist dennoch eine eigenständige Firma) an Unternehmen Telekom nicht einer Verletzung der DSGVO ist.
 
@FvA: vermutlich nicht, wenn sie es als eigenständige firma in der firma deklarieren. Genau deshalb machen sie ja diese klimzüge.
 
@FvA: Ich frag mich da eher, ob es im Moment noch drunter fallend ist und einzig und alleine deswegen diese "Spezialfusion" nötig ist, eben als geplanter, rechtlich legaler und damit neue Verdienstmöglichkeiten freischaltend wirken werdender 'DSGVO-aus-dem-Weg-Räumer'.

Den Kunden argumentatorisch allerdings völlig anders verkauft werdend, nicht das die sich auf die Hinterbeine stellen, reihenweise kündigen oder 387tausend Widersprüche eingehen ? *fg
 
Und wo ist die Verlinkung zur Widerspruchs-Möglichkeit ? *fg
Denn:
[x] Ich möchte, so als Congstarkunde, auch in Zukunft spamfrei bleiben.
[x] Ich möchte keine unangeforderten Supersonderkaufmöglichkeiten offeriert kriegen.
 
habe Glück gehabt, Vertrag läuft am 10.3 aus. :)
 
@Ide: ... und dann?
 
@V94: keine tkom, mal andere probieren, war zig Jahre bei Congstar. Da ich auf'n Land lebe, schlau machen wer die beste (ausser tkom) Verbindung hat, ohne immer rausgehen zu müssen um zu telefonieren
 
Am besten mal bei den Nachbarn fragen welchen Anbieter die so nutzen. Das spart dir möglicherweise viel Zeit bei der Suche.
 
@V94: Danke gute Idee, na bei ca 7 Leuten sollte das nicht lange dauern..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:55 Uhr Beva Mehrfachsteckdose, 6 Fach Steckdosenleiste mit 4 USB Steckerleiste vertikale Steckdosenleiste Steckdosenverteiler Steckdosenturm Überspannungsschutz und Kurzschlussschutz mit 2 M Kabel 2500W/10ABeva Mehrfachsteckdose, 6 Fach Steckdosenleiste mit 4 USB Steckerleiste vertikale Steckdosenleiste Steckdosenverteiler Steckdosenturm Überspannungsschutz und Kurzschlussschutz mit 2 M Kabel 2500W/10A
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
27,99
Blitzangebot-Preis
21,99
Ersparnis zu Amazon 21% oder 6