Österreich: Amazon soll Händler dank Marktplatz illegal unterbieten

Auch in Österreich geht es dem weltgrößten Online-Händler Amazon jetzt an den Kragen. Eine große Gruppe von Einzelhändlern hat dort Beschwerde gegen den US-Konzern eingereicht, weil man dem Unternehmen eine Ausnutzung seiner Rolle als Händler ... mehr... Amazon, Logo, Versandhandel Bildquelle: Amazon Amazon, Logo, Versandhandel Amazon, Logo, Versandhandel Amazon

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Verkaufen die Händler über Amazon: "Amazon unterbietet unsere Preise! Das ist ungerecht!"
Verkaufen die Händler nicht (mehr) über Amazon: "Also ohne Amazon haben wir es schwer über die Runden zu kommen."

Man kann es den Händlern also eh nicht recht machen.
 
@Blubbsert: also die Abhängigkeit von Amazon gibt Amazon das Recht, diese Händler ausbluten zu lassen? Du hast eine komische Rechtsvorstellung.
 
Für mich macht die Begründung im letzten Absatz irgendwie keinen Sinn. Egal wie man es dreht oder wendet, alle Preise sind schließlich öffentlich zugänglich, egal ob es sich dabei um Amazon selbst handelt oder einem Drittunternehmen das am Amazon-Marktplatz teilnimmt oder auch nicht. Man muss weder Besitzer der Marktplatz-Plattform sein noch dort etwas verkaufen, um aus den ersichtlichen Preisen einen "Wettbewerbsvorteil" erlangen zu können. Da könnte man genauso gut sagen, dass ein Händler den Bestpreis im Geizhals-Preisvergleich unterbietet und dadurch einen Vorteil ausnutzt. was ja regelmäßig geschieht.
 
Naja, wenn ich als Händler bei Amazon Marketplace monatliche Gebühren bezahle um meine Ware anzubieten und dann von Amazon systematisch unterboten werde und ich damit keine Ware verkaufen kann, wird langsam problematisch. Amazon kann natürlich seine eigenen Preise knapp kalkulieren und zum günstigeren Preis anbieten, das kann, wie flash82 schon geschrieben hat, jeder andere Händler auch.
Wenn man es mal von der anderen Seite her betrachtet und Amazon unterstellt, dass sie private Händler kaputt machen möchte um ein "natürlich gewachsenes Monopol" zu bekommen, dann würde man doch still und heimlich obige Methode anwenden und den Unschuldigen mimen.
Beide Seiten haben irgendwie Recht, nur wo zieht man zwischen den beiden Parteien die Grenze?
 
@muzikus69: Die Telekom hat die Regulierungsbehörde auf den Hals gehetzt bekommen und muss auch in den Berechnungen ihrer Tarife die selben Preise für Leitungen ansetzen, wie für alle anderen Mieter.

Da Amazon gleichzeitig Marktplatzanbieter und Händler ist, könnte ähnliches auf Amazon zukommen.
 
Amazon macht das schon lange aber eines ist noch schlimmer:
Amazon prüft bei Angeboten wie sie sich verkaufen. Verkauft sich ein Artikel gut übernimmt Amazon den Artikel und botet den Händler aus.
Das hat dann nichts mehr mit Marktwirtschaft zu tun sonder ausnutzen der Stellung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:05 Uhr Cocoda Handheld Handy Stabilisator, Selfiestick mit Abnehmbarer Bluetooth Fernbedienung Auslöser für Stabil Fotografieren, Handy Stativ Adapter mit 1/4-Zoll Schraubengewinde für iPhone, Samsung und MehrCocoda Handheld Handy Stabilisator, Selfiestick mit Abnehmbarer Bluetooth Fernbedienung Auslöser für Stabil Fotografieren, Handy Stativ Adapter mit 1/4-Zoll Schraubengewinde für iPhone, Samsung und Mehr
Original Amazon-Preis
18,98
Im Preisvergleich ab
18,99
Blitzangebot-Preis
16,14
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,84

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazon Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr