Viel Lob für iPhone XR: Beste Smartphone-Einzel-Kamera laut DxOMark

Das iPhone XR besitzt im Gegensatz zum iPhone X, XS und XS Max nur eine Einzelobjektiv-Kamera. Diese ist aber besonders gut, wie die Kollegen von DxOMark herausgefunden haben. Sie bewerten die Foto-Qualität besonders gut und empfehlen das XR als ... mehr... Smartphone, Apple, iPhone Xr, Apple iPhone Xr Bildquelle: Apple Smartphone, Apple, iPhone Xr, Apple iPhone Xr Smartphone, Apple, iPhone Xr, Apple iPhone Xr Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
In der Preiskategorie setzt doch sämtliche Konkurrenz auf mehrere Kameras. Im Bereich "Einzel-Kamera" konkurriert Apple mit Geräten, die halb so teuer sind, wenn überhaupt. Wäre schon sehr lächerlich, wenn sie da nicht am besten abschneiden würden.
 
@Wuusah: Naja direkter Konkurrent in diesem Jahr sind Pixel 3 und Pixel 3 XL. Die sind nicht halb so teuer. Eher fast selbiges Preisniveau.
Aber ich finde da zeigen beide Hersteller wie gut man auch mit Software und einer Kamera sein kann.
Bei der Anzahl der Kameras geht es ja schon in die lächerliche Richtung wie damals mit der Megapixel Anzahl. Es mag richtig sein, dass bei verschiedenen Kameras auch Mal gut verschiedene Brennweiten bzw. Teleobjektiv eingebaut werden können.
Aber Google und Apple zeigen dennoch wie gut eine Kamera sein kann. Natürlich schwächeln sie dann hier und da gegenüber den Mehrfachkameras. Ich spreche einem Mate 20 Pro nicht seine guten Bilder ab, aber haushoch überlegen sind die Bilder nun auch nicht...
 
@bmngoc: Vor allem bringt es Hoffnung für zukünftige Entwicklungen. Wenn Google mit einem guten Algorithmus so tolle lichtschwache Fotos erfassen kann, dann sollte das z.B. Apple auch können. Gut, die verkaufen es dann sicherlich als Feature zu zukünftigen Geräten, ohne Möglichkeit, es auch bei älteren zu verwenden.
 
@bmngoc: Das Pixel 3 ist dennoch günstiger als das XR, zumal das das Pixel 3 sehr oft mit 200€ Abschlag zu kaufen gibt. Solche Aktionen suchst du bei Apple vergebens. Dann kostet das Pixel 3 nämlich 650€. Gibts jetzt auch zu diesem Preis aktuell zu kaufen. Das iPhone XR kostet schlappe 800€. Das iPhone ist also über 23% teurer.
 
@FatEric: Das stimmt schon, gilt aber hauptsächlich für das kleine Pixel 3. Das Xr wäre korrektererweise der Konkurrent zum XL (von der Displaygröße Mal gesprochen).
Aber ja, die beiden sind, wie du sagst, günstiger. Dennoch nicht halb so teuer wie initial angesprochen. 23 % sind immer noch deutlich weg von 50 %.
Würde dennoch beide in dieselbe Preisklasse stecken.

Wobei mir fällt grad auch ein, dass das kleine S9 auch lediglich eine kamera hat. Liefert dennoch gute Bilder.
 
@bmngoc: Das Pixel 3 wurde halt auch noch nicht getestet von DxOMark. Warum das so ist, würde mich mal interessieren. Auf jeden Fall konkurriert die Kamera des iPhone XR dann auch eher mit dem Pixel 2 (XL) und die schneidet wirklich nur minimals schlechter und als der Test damals gemacht wurde, gab es den Night Shot noch nicht. Der ist ja inzwischen auf dem Pixel 2 per Update verfügbar und der bringt wirklich einen großen Mehrwert, sofern einem das wichtig ist. Das Pixel 2 XL gibts aktuell für 489€ bei Cyberport oder Alternate zu kaufen.
Das Iphone XR ist sicher ein gutes Gerät, aber man bezahlt halt auch das Appleuniversum
 
@FatEric: Ja das stimmt natürlich. Jedoch sehe ich halt auch die nahtlose Integration in ein Apple Umfeld. Wer halt nur Apple Produkte nutzt, wird mit einem Apple Gerät wohl bessere Erfahrungen machen. Android bietet zwar mittlerweile sehr viel, aber halt nicht diese nahtlose Integration mit Apple Geräten. Dadurch kann Apple schon Mal hohe Preise verlangen.
 
@bmngoc: Ja, trotz hoher Preise können die genügend Käufer finden. Bestreite ich auch nicht. Und die Geräte funktionieren ja auch. Was mich aber nervt, ist der goldene Käfig, in den man gesperrt wird. Das ist schon deutlich besser geworden und nicht mehr so schlimm wie früher, aber ich persönlich würde auch kein iPhone kaufen, wenn es günstiger als ein Pixel wäre. Die Einschränkungen bei Apple nerven mich und die Updatepolitik der Pixel Geräte geht aktuell über das versprochene hinaus. Bin sehr zufrieden mit dem Pixel.
 
@bmngoc: Die dritte Generation der Pixel sind aber auch noch nicht von DxOMark getestet worden. Das Pixel 2 hat 98, das Pixel 1 90 und das XR 101 Punkte. Ich denke die Chance für das Pixel 3 vier Punkte mehr als das 2er erhält, stehen nicht schlecht.
 
@floerido: Ja denke ich auch. Wobei auf YouTube schon einige sagten, dass in manchen Situationen die Kamera des Pixel 3 nicht besser sei.
An sich soll ja derselbe Sensor verbaut worden sein.
Ich bin tatsächlich gespannt, was beim Pixel dann rauskommen wird.
 
@bmngoc: Google hat ja auch beim Pixel 2 an der Software geschraubt. Vermutlich würde ein neuer Test des GP2 die Werte auch verbessern.
 
@Wuusah: In der Preiskategorie ist zB auch ein Pixel?
 
@Wuusah: Das Pixel 2 kommt vom Preis an die Hälfte ran. Die Kamera wurde fast identisch gut getestet zum iPhone XR. Der Nachtsichtmodus des Pixel 2 wurde aber damals noch nicht in den Test einbezogen. Und der Nachtsichtmodus kann wirklich was.
Insofern ist es eigentlich schon traurig, welche Performance Apple da abliefert.
 
Im Low-Light Bereich kann es dem Google Pixel 2 (auch mit nur einer Kamera) nicht das Wasser reichen, hier sind beim Google Pixel 2 die Aufnahmen um Welten besser. Für normale Fotos ist es vielleicht brauchbar, aber Preis/Leistung ist viel zu hoch natürlich.
Da nimmt man doch lieber ein P20 Pro, ist nicht nur günstiger, sonder auch viel besser vom Image Rating hier. (auch wenn es 3 Kameras hat, aber hat einfach besseres Preis/Leistung)
 
@Liquid_Fire: Stimmt GP 2 ist gut bei low light. Haben sie auch angemerkt https://www.dxomark.com/google-pixel-2-reviewed-sets-new-record-smartphone-camera-quality/
 
Vorsichtig geschätzt, werden 95% aller mit einem Smartphone gemachten Bilder nur auf einem Smartphone angesehen. Und die meissten davon auch nur 1-2 mal. Und dafür reicht selbst Die Qualität von Kameras von vor vier Jahren völlig aus. Niemand sieht da einen Unterschied.
 
@Realis2018: Mein Smartphone ist die Kamera, die ich immer dabei habe. Ich habe auch eine Spiegelrefelxkamera aber die ist inzwischen einfach zu umständlich. Erst recht, wenn noch kleine Kinder im Haushalt rumspringen. Heißt, nach dem Foto das Teil wegräumen und nicht irgendwo liegen lassen ist da Pflicht. Wenn sich dann eine Situation ergibt, die man gerne Fotografieren möchte, ist man mitm Smartphone sehr schnell. Ein Griff zur Hosentasche und rausgeholt. Dabei ist es schon entsperrt, weil der Fingerabdrucksensor hinten eh angefasst wird. Kamera ist in 1 Sekunde bereit und dann kommt es sehr wohl drauf an, was die Kamera kann. Gerade spielende Kinder halten nicht ruhig. Da braucht es ne Kamera mit guter Belichtungszeit. Das schaffen moderne gute Smartphones.
Wenn dir Bilder natürlich nicht wichtig sind, dann ist das halt so. Mir sind die wichtig.
 
@FatEric: vermutlich warst Du ausgerechnet nicht in seiner Hochrechnung- habt beide absolut recht- finde ich.
Spiegel-Reflex braucht der normale Benutzer nicht mehr, für Profis aber immer noch unverzichtbar.
Was Realis2018 meinte, war sicher das sinnlose Knipsen und filmen von jedmöglichen Zeugs und was es wohl so zu fotografieren oder filmen wert zu sein scheint. ... Und Kinder gehören nun wirklich dazu, ständig per Foto festgehalten zu werden; unwiederbringliche Zeit.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen