5G-Auktion: Im Mobilfunk könnte es bald sehr viel besser werden

Die Bundesnetzagentur hat ihre Vorstellung hinsichtlich der Regeln für die kommende Vergaberunde für Mobilfunk-Frequenzen veröffentlicht. Und wenn diese in dieser Form Bestand haben, dürften sich die Nutzer im Land auf deutliche Fortschritte freuen ... mehr... Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Bildquelle: O2 in Deutschland / Flickr Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast O2 in Deutschland / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
100Mbit reichen halt nicht... ich wäre für 50Mbit dafür eine Flat für BIS 30€.

Was bringen mir 100Mbit, wenn ich nach 10GB 430978,12€ Zahlen muss?
 
@bear7: Ich kann die vielen Minus nicht verstehen. Du hast völlig Recht! 50MBit (pro Endgerät!) reicht aus, viele Festnetz-Anschlüsse haben leider noch weniger Bandbreite, von daher wäre die Volumenbegrenzung aufzuheben ein riesen Schritt.
Und an die Minus-Klicker: Begründung bitte! Kann ja sein, es gibt triftige Argumente dagegen.
 
@larsh: ach, ich seh das entspannt... die einen denken, ich brauch 10Gbit Übertragungsrate und scheiß drauf was das GB kostet. Wieder andere verstehen den Kontext nicht ^^

Seit das "-" bei Winfuture ist, sind konstruktive Diskussionen eh "gedämpft"
*traurig aber wahr*
 
100Mbit, na toll. Wie lange dauert es dann, bis meine 200MB Datenvolumen aufgebraucht sind? ;-)
 
@borbor: Bei mir gleich lange wie mit 50Mbit, da ich nicht plötzlich mehr Daten verbrauche
 
@wertzuiop123: Da ich bisher meist mit Edge surfe (n muss), hält das Volumen bei mir recht lange ;-)
 
@borbor: Wenn ich schneller surfe, werden die Seiten schneller geladen. Das verbrauchte Volumen der Seite bleibt doch gleich. Verstehe die Logik hier nie. Oder schaust du dann öfter YouTube-Videos?
 
@wertzuiop123: Bei edge werden die meisten Seiten garnicht oder nur zum Teil geladen. Oft verschwindet das Smartphone dann nach einiger Wartezeit entnervt in der Hosentasche. So spart man natürlich massiv Datenvolumen :-)
 
@borbor: Ja ok so kann man bei nur 200MB effektiv sparen :D Aber auch schon vor 4G ^^
 
@wertzuiop123: Naja, wenn es schneller geht, surft man vielleicht mehr mit dem Handy unterwegs, weil es angenehmer ist.
Wenn man auf jede Seite 2 Minuten warten muss, wartet man vielleicht doch lieber, bis man daheim ist und WLAN hat.

Worauf er sich aber vermutlich bezieht, ist die Tatsache, dass man auf dem Papier mit tollen Geschwindigkeiten wirbt, man diese aber nicht sehr lange nutzen kann, wenn man sie wirklich mal nutzen will.

Es ist wie wenn man sich nen tolles Paar Schuhe kauft, mit denen man nun schneller rennen kann, so dass man aufs Auto verzichten kann.
Aber nach 500 Schritten am Tag geht es plötzlich nicht mehr.

Klingt auf dem Papier toll, ist aber halt im Alltag kaum nützlich.

Dann reicht es auch, 20 Mbit anzubieten , damit kann man Problemlos FHD Streamen und Webseiten öffnen sich schnell. Wenn man dafür Flatrate hat, wär mir das Lieber als 100 Mbit mit Volumen. Soagr 10 ohne Limit würden mir locker reichen aufm Handy.
 
Das ganze kommt mir bekannt vor. Gab es da bei 4G nicht auch solche Regelungen? So richtig durchgesetzt hat sich die Politik ja wohl nicht.
 
Naja "bald"... so richtig interessant wird das erst in 5 Jahren. siehe 4G
 
Interessant wirds Inet erst wenn noch mehr Provider kommen und eine echte Kongurenz bieten das rumgeeiere mit den 2 Netzen ist blödsinn und bieten keinen angriff die preise zu drücken
 
@aguilucho: Interresant wäre es wenn das Netz dem Staat gehört und alle Anbieter sich einmieten müssten. So ist wieder nur Witzlos. 3 Anbieter bauen ein NEtz und keiner ist überall gut.
 
@deischatten: Naja, drei bauen ein Netz, eins ist scheiße, zwei sind nicht gut und von denen ist eins von ner Firma der man aus Prinzip kein Geld gibt.
Bleibt also nur Vodafone.

Aber wenn ein weiterer Anbieter kommt, hoffe ich Orange.

Außerdem hoffe ich mal auf echte Flatrates.
 
@Bautz: Gibts ja ab 80€ mtl je mehr leute sich sowas holen desto überflüssiger werden die datentarife auch
 
@Bautz: Das scheiße ist dann wohl O2, da bin ich im mom sehr zufrieden mit. Telekom ist wohl dann dein Aus Prinzip nicht, die sind mir einfach nur zu teuer. Von der Qualität muss ich sagen sau geil. Vodafon geht bei mir gar nicht. Auf Arbeit haben wir Vodafon und ewig nur Probleme und Privat hat Vodafon mich paar mal verarscht und somit sind die auch raus. Muss ich wohl mit dem Scheiß Netz weiter leben :)
 
@deischatten: Ja. Qualität bei Telekom ist wie bei Vodafone außer frage, ABER wenn du mal den Telekomiker-Support gebraucht hast ... HERJE, da bist verloren.
 
Wenn Frequenzen für einen "Neuen" Netzanbieter reserviert werden, werden sich die anderen Anbieter einen Trick ausdenken, um doch auch an diese zu kommen. Der Bundesnetzagentur wird es egal sein, wenn dann die Kasse klingelt.
 
Genau und mit 15x mehr Sendeleistung pro Funkzelle als bei 2G, 3G und 4G
Swisscom will den Standard als erstes einführen.

Quelle: https://www.gigaherz.ch/dringende-warnung-vor-5g/
 
TV Frequenzen klauen und verhökert die Bundesnetz Agentur damit weniger DVB T2 HD Sender möglich sind zu Gunsten Geldgieriger Provider,
G4 dann G5 das ist nur noch um mit Werbung die Leute zu Ködern,
bezahlbare Echte Flats gibt es immer noch nicht, das sehr knappe Daten Volumen ist eh schnell Alle selbst beim Alten G3 UMTS/HSDPA
 
Die TV-Frequenzen lagen im 700MHz- Bereich und waren für die bessere Versorgung weißer Flecken auf dem Lande mit 4G bestimmt. Das ist bis heute nicht in der Fläche realisierrt.
5G arbeitet im 3GHz-Bereich und damit nicht für die Versorgung in dünn besiedelten Gebieten geeignet. Es bleibt also alles beim alten, insbesondere der Kundenkreis von O2 mit den Großstadt-Kiddies wird bedient.
Wer entscheidet, was wichtige Straßen und Bahnlinien sind? Ein verunglücktes Auto im Wald wird seinen Notruf-Assistenten weiterhin mangels Funkverbindung nicht aktivieren können und ewig unentdeckt bleiben.
 
Find die Auflagen gut. Die Geschwindigkeit ist fur mixh erst einmal nicht so interessant, gespannter bin ich, wie auch bei LTE, auf die Latenzen. LTE war schon ein geiler Sprung nach vorne, bei 5G wirds dann mal so richtig interessant. Und wenn das passt, dann kann man langsam und bedacht vielleicht drüber nachdenken, auf den stationären Anschluss zu verzichten. Tarife ohne Begrenzung gibt es bereits jetzt und bis 5G am Start ist geht ja auch noch etwas Zeit ins Land ;)
 
Diese Auflagen werden doch eh nicht komplett umgesetzt. Was passiert dann? Genau wir warten dann auf 6G damit wird dann alles besser. Die Politik war stets bemüht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:30 Uhr Bmax Mini PC,Windows 10 IntelBmax Mini PC,Windows 10 Intel
Original Amazon-Preis
139,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
118,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 21