Trumpsche Zoll-Drohungen: Foxconn-Chef spricht von 'Technologiekrieg'

Für den taiwanischen Vertragsfertiger Foxconn ist die andauernde Auseinandersetzung zwischen den USA und China primär ein "Technologiekrieg", nicht unbedingt ein Handelskrieg. Der Chef des weltgrößten Vertragsproduzenten von Elektronikprodukten ... mehr... Foxconn, Foxconn Mitarbeiter, Hon Hai, Foxconn Logo Bildquelle: Foxconn Foxconn, Foxconn Mitarbeiter, Hon Hai, Foxconn Logo Foxconn, Foxconn Mitarbeiter, Hon Hai, Foxconn Logo Foxconn

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was ich in einer anderen WinFuture news gelesen habe geht es im Kern darum das Amerika China als billig Produzenten haben will aber eben nicht als Konkurrenz für den Verkauf. Alibaba aliexpress wie sie alle heißen... Tja Globalisierung ftw ich bin gespannt was da raus kommt. Glaube aber persönlich das China in Zukunft eine größere Rolle spielen wird wie es die Amis gerne hätten.
 
Ich spreche nur von einem dummen Vollidioten..... Wie kann es sein, dass so jemand wie Trump gewählt werden kann?
 
@happy_dogshit: Wie kann es sein, dass Merkel immer noch Kanzlerin ist? Warum lassen sich die Deutschen im Dieselskandal so einfach über den Tisch ziehen, sodass die Kunden für die Verbrecher bei VW die Strafe zahlen?
Man muss nicht über den Teich schauen, um jemand dummes zu fidnen. Präsident Fönfrisur ist nur Ablenkung für Politik und Medien.
 
@gutenmorgen1: Keine andere Person in diesem Amt hätte was anders gemacht. Dafür ist insbesondere die Autoindustrie in der Politik zu stark aktiv. Das Problem was ich derzeit auch sehe ist, das ich keine Antwort auf Merkel sehe. Ich bin weder ein Freund der CDU noch politisch konservativ. Aber der Bundestag ist so hoffnungslos, wie noch nie. Eine AfD auf dem Weg zur zweitstärksten Partei, eine SPD aufn Weg zur zweit schlechtesten Partei. Das sind echt absurde Entwicklungen.
 
@kkp2321:
Alles eingeleitet durch Extremismus. Gab genug Beispiele in der Geschichte, die zeigen, dass sowas passiert.
Immer wieder interessant wie dumm Politiker wirklich sind, indem sie nicht Ursache und Wirkung bedenken, bevor sie solche Entscheidungen treffen und wie schlecht ihre Bildung ist.
 
@Freudian: das hat, glaube ich, nichts mit Dummheit zu tun sondern schlicht mit Desinteresse. Politiker denken in erster Linie an sich selbst. Sich die Lobby zu vergraulen bedeutet ein weniger gefülltes Bankkonto. Nach mir die Sintflut lautet das Motto.
 
@Freudian: Wieso? Hat ja studiert >>> muß also "gscheit" sein - so die Theorie - in der Praxis leider zum Vergessen...
 
@kkp2321: V.a. die Linke ihne Konzept und Intellekt.
 
@F98: Bitte was?
 
@happy_dogshit: Was bei Trump deutlich wird ist, das eine Person so viel Macht haben kann. Trump sollte die US-Amerikaner darüber nachdenken lassen, ob dieses Amt alleine so viel ausüben darf.
 
@kkp2321: Viel schlimmer ist ja, das man der USA nicht mehr Trauen kann, solange eine Person so viel Macht hat, alle Verträge und Abkommen zu kündigen wie Er gerade will.
 
@happy_dogshit:
Indem die Alternativen noch schlimmer waren.
 
@Freudian: Die wirklich spannende Frage ist warum es ausgerechnet solche Nieten immer bis an die Spitze schaffen wärend die durchaus existierenden vernünftigen Menschen gandenlos untergehen.
 
@Johnny Cache:
Korruption. Wer ehrlich bleibt, der kommt nicht weit.
Deswegen sollte sich jeder mal fragen wieso das Establishment so extremistisch gegen Trump vorgeht, wie noch bei keinem Präsidenten zuvor.
 
@happy_dogshit (02): Du:"Ich spreche nur von einem dummen Vollidioten..... Wie kann es sein, dass so jemand wie Trump gewählt werden kann?". Ich dazu: Weil es soooo viele Vollidioten als Wähler gibt?
 
@happy_dogshit: "dumme Vollidioten" ... solche Leute gibt es nicht nur in hohen Regierungsämtern der USA, sondern überall in der Welt, vor allem in Europa! Schau Dir doch mal den Zustand der Welt insgesamt an ... wem nutzen all diese "Kriege"? Egal ob es "Handels", Technologie, oder konventionelle Kriege mit Waffengewalt sind ... wem nutzt es, wem nutzt es !!! Was hat die (Welt)-Bevölkerung von der (Umwelt)-Zerstörung?

Abgesehen davon ist "Kapitalismus" per se nichts anderes als ein beständiger "Handelskrieg", wobei sich der Stärkere durchsetzen soll ... also die primitivst mögliche Lösung, ganz dem intellektuellen Niveau der global überall agierenden "dummen Vollidioten" entsprechend ...

Ach und übrigens, wurde da gerade gestern erst wieder einer diese "Idioten" im Amt bestätigt und ist nun noch mächtiger denn je. Ja die Welt wird von den Dummen regiert, diese werden aber von den noch Dümmeren gewählt ... wie kann das nur immer wieder passieren? Passt mal gut auf, was in Deutschland und Europa in den nächsten zehn bis fünfzehn Jahren passiert ... die Tage des sog. Neoliberalismus sind gezählt und was danach kommt wird vsl. noch sehr viel weniger erfreulich werden.
 
Tjo... waren da nicht alle so begeistert vom "Weltverbesserer" Trump? Die wirklich schlauen wußten schon im Vorfeld, dass dieses Nullhirn nur Ärger machen wird - aber das wollte ja niemand (von den Dümmeren) glauben... jetzt sehen sie es selbst...
 
@Zonediver: Du scheinst wirklich zu glauben, die Politik habe in westlichen freier-Markt-Gesellschaften die Initiative inne bei solchen Maßnahmen...
 
wer sich die historie der asiatischen kulturen anguckt wird sehen das da viel mehr planung hinter steckt als bei uns. es ist kein wunder wenn die asiaten irgendwann dicht machen und alles für sich behalten. immerhin rauben wir sie seit jahrzehnten aus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen