Apple-Event: Neues, günstigeres iPad - MacBook Air-Nachfolger später

Apple wird am kommenden Dienstag zwar im Rahmen einer Veranstaltung in Chicago neue Hardware präsentieren, doch dabei soll wohl anders als vielfach vermutet kein neues MacBook Air vorgestellt werden. Stattdessen rücken günstige Tablets in den ... mehr... Apple, Ipad, Logo, Macbook, Apfel, Education, Apple Pen Bildquelle: Apple Apple, Ipad, Logo, Macbook, Apfel, Education, Apple Pen Apple, Ipad, Logo, Macbook, Apfel, Education, Apple Pen Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@Winfuture: Wie Ihr bestimmt auch wisst, ist dieser Schritt nicht besonders bemerkenswert. Apple engagiert sich seit vielen Jahren im Bildungsbereich und hat mit Classroom seit Jahren eine spezielle Software zum Einsatz der iPads in Schulen. Zusätzlich gibt es entsprechende Apple-IDs, Schullizenzen und die Möglichkeit, fast unbegrenzt viele Benutzer auf ein iPad zu packen. Außerdem gibt es kostenlose Schulungsprogramme für Lehrer, auch spezielle "Bildungspreise" gibt es ja.

Auch werden iPads und nur iPads - bezahlt von den Krankenkassen - zum Beispiel großflächig als Lernunterstützung und Talker für GB-Schulen eingesetzt.

Auch ist Apple nach den Berichten, die ich kenne sehr erfolgreich im Bildungsbereich. Wenn man Geräte in Schulen findet, sind das entweder klassische Computerräume oder eben Apple TV mit Klassensätzen iPads. Ich denke nicht, dass Ihr da andere Erfahrungen habt, oder?

Dies scheint man nun ausbauen zu wollen - vermutlich mit der neuen Classroom-Version, die ich gerade auch teste und neuer, günstiger Hardware.
 
@SteffenB: Gibt's schon wieder eine neue Classroom-App?
 
@CoolMatze: es ist nur Version 2.2 mit vielen Detailverbesserungen. Größere Änderungen gibt es ja auch nur 1x im Jahr.
 
@SteffenB: Ich habe nur die 2.1-Version. Update gibt's nicht. Haste du ne Beta über TestFlight?
 
@CoolMatze: so sieht's aus.

Ich hab da ein gesteigertes Interesse dran, da meine Frau an Ihrer GB-Schule iPads zur Lernunterstützung einführen helfen soll.
 
@SteffenB: Wie sind deine Erfahrungen? Finde die 2.1er Version noch bissel hakelig und nicht flott genug für den Alltag.
 
"Apples jüngste Pläne sind vor allem deshalb bemerkenswert, weil man sich damit anscheinend an einen bisher vor allem von Google und Microsoft speziell adressierten Markt wendet."
Hä? Apple hat sich schon immer im Bildungsbereich gekümmert. Ausstattung mit Hard- und Software sowie verbunden mit den verschiedenen Bildungsrabatten.
 
ich tippe auf das 2017er iPad nur mit 16GB Speicher für 329,- oder 349,-
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen