Sammler zahlt 174.000 Dollar für eine alte Bewerbung von Steve Jobs

In den USA ist eine Bewerbung, die der verstorbene Apple-Gründer Steve Jobs im zarten Alter von 18 Jahren ausgefüllt hat, zum Wahnsinns-Preis von über 174.000 Dollar versteigert worden. Warum nun jemand so viel Geld für ein altes Stück Papier ... mehr... Apple, Ceo, Steve Jobs, Tod, tot Bildquelle: Apple Apple, Ceo, Steve Jobs, Tod, tot Apple, Ceo, Steve Jobs, Tod, tot Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja, sogar normales Papier könnte Apple für den 10-fachen Preis verkaufen wenn sie es wollen würden. Und die Leute würden es trotzdem kaufen. ^^

"Das Auktionshaus RR Auction aus Boston hat über eine Viertel Million Dollar für ein Blatt Papier erzielt..."

Das wären 250.000. Die Rede ist von 174.000$. Bitte ausbessern.
 
@Ryou-sama: Und was hat das mit den Artikel zu tun? Es geht um etwas was extrem selten ist von einer berühmten Person die bereits verstorben ist. Extrem selten = Sehr teuer
 
@alh6666: Extrem selten ist nicht gleichzusetzen mit sehr teuer. In diesem Fall ist es teuer weil es ein Bewerbungsschreiben von Jobs ist. Eine Bewerbung von dir oder mir ist auch extrem selten bzw. einmalig, aber keinen Cent wert.

Dieser Fall ist dennoch kurios, denn es gibt niemanden der Bewerbungsschreiben sammelt und dennoch wurde dieses einfache Stück Papier für viel Geld verkauft - einfach aus dem Grund weil es von Jobs ist. Sonst könnte man auch Jobs benutztes Klopapier verkaufen.
 
@Ryou-sama: Hab ich in Bezug auf den Preis etwas anderes geschrieben? Nein. Mein Kommentar bezog sich auf deine überflüssige "10-fachen Preis und die Leute würden es trotzdem kaufen" Aussage. Hat 1. nichts mit dem Artikel zu tun und 2. unterstellst du Käufern von Apple Produkten das sie jeden Preis für jedes Produkt zahlen würden. Hauptsache es ist von Apple. Und das ist natürlich Quatsch.
 
@alh6666: Ich unterstelle hier gar nichts sondern nenne Fakten, die bei manchen Leuten tatsächlich zutreffend sind. Ich kenne selbst haargenau solche Leute (die sich selbst ungeniert gerne zu sogenannten Apple-Fanboys zählen) die beinahe jede Apple Neuheit kaufen und dabei spielen die Preise eine untergeordnete Rolle. Mein Nachbar hat sich sogar dieses bescheuerte Apple Buch für 200€ gekauft. Ein normales Buch mit Bildern zu Apple-Produkten!?

Aus solchen Gründen erlaube ich mir gerne solche Aussagen wie ich sie oben erwähnte.
 
Man hatte mit dieser Handschrift mal eine reelle Chance auf einen Job?
 
@tacc: Neee! Er auch nicht! Deswegen ging er ja den Weg der Selbständigkeit! :B
 
@tacc: Steve Jobs hat nie wirklich Ahnung von Elektronik. Er war halt meister der Präsentation und innovation. Das wirkliche Hirn hinter Apple war Steve Wozniak..Schade, dass genau er so untergegangen ist
 
@tacc: Als Arzt immer.
 
Habe auch noch alte Bewerbungen rumliegen, wer will eine kaufen für 100.000,- ? Ist damit sogar billiger.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen