Dell könnte mit umgedrehter Übernahme neuen Rekord-Deal starten

Den Managern bei Dell ist bei der Prüfung verschiedener Optionen für die Zukunft des Unternehmens eine ziemlich ungewöhnliche Idee in den Sinn gekommen: Denkbar ist nun auch etwas, das man als umgekehrte Übernahme bezeichnen könnte - und dies würde ... mehr... Logo, Dell, PC-Hersteller Bildquelle: Dell Logo, Dell, PC-Hersteller Logo, Dell, PC-Hersteller Dell

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das erste was mir nach dem lesen des 2 Absatzes in den Sinn kam, war der Ouroboros (eine sich selbstverzehrende Schlange).

Aber die Idee ist genial, einfach einen "Avatar" schaffen, der dann die Schulden übernimmt und man ist fein raus.
#I Das spreche ich jetzt mal mit meiner Bank ab, wenn Dell das kann wieso nicht ich auch?
 
@Kribs: Kein Problem. Du gehörst dann halt der Bank.
 
@Kribs:
Klar kein Ding.
Kauf vorher deine Bank und lass die dann deine Schulden übernehmen.
 
@Kribs: Was willst du da mit deiner Bank sprechen... Als ob die dir helfen werden.
Kleiner Tipp, Du brauchst Vermögensgegenstände die DU alleine besitzt und die du dann an jemanden weiterverkaufen kannst, der sie aber weiter mit dir teilt.
 
Ich halte von DELL sowieso schon lange nichts mehr. An hp und Lenovo kommen die nicht mehr dabei. Die haben den Ruf eines alten Computerkonzerns, deren Geräte alte Businessmänner im Besitz haben. Meh
Fettes rotes MINUS für Dell!!!
 
@DanielM5: Du redest von alten Businessmännern und erwähnst gleichzeitig Lenovo? HP sowie Lenovo haben nichts was mit einem XPS mithalten kann, bestes Windows Notebook seit langer Zeit (Surface mal außen vor)
 
@fatherswatch: Die Spectre Reihe sieht nicht nur besser aus, es gibt nicht wirklich etwas, das so viel besser wäre bei den XPS von Dell. Eventuell noch das Display.
Zudem hängen sie im Gaming Bereich auch noch nach wie noch was. Wie hieß das Ultrateure Label nochmal...Alienware?
 
@DanielM5: Habe auf der Arbeit einen sehr sehr potenten CAD-Workstation-Lappi von Dell. Ordentlich Gerät. Aber privat? Nie im Leben würde ich mir Dell kaufen. Die letzten guten Consumer Dells kamen wann raus? 2010?
 
@DanielM5: Während ich früher Dell wegen der unverschämten Versandkosten gemieden habe wie die Pest, komme ich seit einigen Jahren nicht mehr davon weg.

Ich kaufe die Teile zwar nicht bei Dell (wegen der hohen Versandkosten), sondern bei Händlern die Dell führen, aber als Arbeitstiere (ich geben zu, dass ich auf meinem Lappi[i7] auch ab und zu mal ein Spielchen spiele) sind die Teile unschlagbar.

Was ich bei der Arbeit vor allem schätze - die Teile sind so leise, dass mich nichts ablenkt.

Habe ich mir bislang alle paar Jahre ein neues Laptop gegönnt, weil es dann etwas älter war und die Platte zu eng wurde, gönne ich mir diesmal (nach knapp 3 Jahren) eine 1TB SSD (z.Zt. 500GB SSD) für mein Lappi - es startet nach wie vor in unter 10 Sekunden und machte 0 Probleme.

Ich habe übrigens auch 2 HP (Laptop 17 Zoll, Netbook 12,1 Zoll) und die kommen beide weg.
Werden gerne mal heiss und laut - ist nicht mit Dell zu vergleichen!
 
@PsydeliS: wir hatten letztens ein Latitude 5480 zum Test und das war nicht wirklich besonders leise. Es war okay, die Software sah irgendwie besser aus als bei Lenovo, aber preislich war es am Ende im Vergleich zu eben jenen nicht attraktiv.
 
Das ganze dürfte auch hübsche steuerrechtliche "Nebenwirkungen" haben... Steuervermeidung für Fortgeschrittene.
 
Dell ist heutzutage auch nix mehr besonderes...die Qualität ist auch nicht mehr so wie es früher mal war..aber das ist ja mittlerweile bei jeder Firma so..
Hauptsache in Massen für die Halte produziert.....und wehe man braucht mal Original Ersatzteile..da wird man arm...

Hauptsache die stampfen VMWare nicht ein..ist nen geiles Programm
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen