Disney will Fox übernehmen, das wäre eine Kampfansage an Netflix

Bis vor kurzem waren Disney und Netflix noch Partner, doch dann hat der Unterhaltungskonzern beschlossen, dass man in Sachen Streaming sein eigenes Süppchen kochen wird. Das bedeutet, dass man Verträge mit Netflix nur noch auslaufen lässt, ansonsten ... mehr... Streaming, Netflix, Interface, Ui, Benutzeroberfläche, Streamingportal Bildquelle: Netflix/The Verge Streaming, Netflix, Interface, Ui, Benutzeroberfläche, Streamingportal Streaming, Netflix, Interface, Ui, Benutzeroberfläche, Streamingportal Netflix/The Verge

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das sind beunruhigende Nachrichten. Disney darf NICHT noch mächtiger werden. 21st Century Fox läuft wunderbar und hat einige der grössten Filmtitel im Portfolio.

Ich hoffe die Wettbewerbshüter werden das verhindern.
 
@Edelasos: Auch wenn ich dies auch nicht begrüssen würde, ist es mir immer noch lieber Disney greift zu, als dass 21st Century Fox auch nach China wandert. Dort gibt es ebenfalls Firmen welche schon beachtliche Teile des Kuchens haben.

Am Ende wird ein grosser Konzern zugreifen, ob Disney oder jemand anders. Solche Beträge können sich nur die Firmen leisten, welche schon viel haben und einfach nicht satt werden.
 
Netflix ist allen anderen schon so weit voraus, dass es sehr schwer wird für eine neue Plattform Fuss zu fassen. 100 Mio Abonnenten holt man nicht einfach so ein und schon garnicht,wenn man so viele hochwertige eigene Serien produziert.
 
@Homie75: Netflix? Weit voraus? Ich kündige Ende des Monats mein Abo, weil die immer genau das nicht haben, was ich gucken will. Weder gibt es dort Klassiker, noch Neuheiten und dazwischen ist auch nicht wirklich viel. Serien, die mich interessieren findet man dort auch nicht und die Eigenproduktionen von Netflix? Eine schlechter als die Andere. Bin einfach nur enttäuscht.
 
@Memfis: Sorry, aber du bist nicht überlebenswichtig für Netflix. Auch nicht der Mittelpunkt der Welt. Es kündigen ständig User irgendwelche Abos und andere melden sich dafür neu an. Ganz normaler Vorgang. Fakt ist, das Netflix alleine im letzten Quartal über 5Mio. Neukunden gewonnen hat die jeden Monat ca. 10,-Euro / $ Umsatz bringen. Also muss der Masse das Angebot gefallen, denn ansonsten hätten die 5Mio Kunden verloren und nicht gewonnen. Klingt für mich logisch.
 
@Memfis: Oh, du kündigst dein Abo? Bitte nicht!!!! Sonst gibt es Netflix bald nicht mehr! Ich mag das aber so gerne. Nein, bitte...tu es nicht!!! Ich flehe dich an!

</ironie>
Im Ernst: Ob du kündigst, oder Pietro Lombardi nen Pups quer sitzen hat, ist in etwa gleich wichtig.
 
@Memfis: Wobei ich behaupte, dass es relativ schwierig sein sollte, nichts, aber auch gar nichts Brauchbares bei Netflix zu finden. Da ist fast jedes Genre vertreten und die ein oder andere spannende Serie/Film sollte für jeden dabei sein. Ok, wenn man aber beipielsweise sagt: "ich will heute Abend unbedingt den Film 'Stealing Home' mit Jodie Foster von 1988 sehen!" (der übrigens nirgends zu bekommen ist) und nichts, aber auch wirklich nichts anderes kommt infrage, dann gebe ich Dir Recht.

Also zumindest ich finde immer irgendwas Vernünftiges bei Netflix, und das geht vielen Anderen sicher auch so.
 
@Torchwood: ich finde Netflix braucht eine Art Sender. Ein optionaler Streaming-Sender von Serien und Filmen nach Zeitplan. Weil in letzter Zeit fällt mir auf, dass ich gar nicht mehr Netflix schaue, einfach weil die Auswahl riesig ist und ich keine Lust habe von Film zu Film zu springen.

Dieses anmachen und es läuft im Hintergrund während man was anderes macht. Das fehlt mir bei Netflix.
 
@Memfis: Wenn man einen wirklich extrem abgedrehten Geschmack hat, sind die Netflix Eigenproduktionen vielleicht schlecht, für den Rest der Welt ist aber eine Serie besser als die andere.
 
@gutenmorgen1: Nope, sorry. Netflix hat einige gute Serien, aber auch mindestens genauso viele Serien mit Netflix-Stempel, die einfach Grütze sind.

Netflix gibt vielen einen Chance, aber das Ergebnis variiert sehr stark. Über den Faktor "persönlicher Geschmack" reden wir noch gar nicht.
 
@Homie75: Bin aktuell auch nicht von Netflix überzeugt, wollte einen Horrofilm Anschauen nachdem ich den 7. Angefangen habe und wieder feststellen musste das er nur Deutschen Untertitel hat, hab ich es aufgegeben und was bei Prime geschaut.
 
@Feii: Es ist allgemeint bekannt, dass Netflix nicht für Filme berümt ist, sondern für die (selbst produzierte) Serien. Wenn du Filme schauen willst, gibt es viel bessere Plattforme. Also verstehe ich nicht, warum du das als Kritikpunkt überhaupt einbringst.
 
@Homie75: Nein es ist nicht allgemein bekannt das Netflix nicht für Filme berühmt ist. Ein Streaming Angbot welches mit Filmen und Serien beworben ist, sollte sich auch bemühen mehr oder gleich gute Qualität wie die Konkurrenz zu liefern sonst braucht man es nicht.
Und gerade hier wird Netflix nicht - allgemein bekannt - geben "Wir haben nur gute Serien, keine Filme"
Dieses von sich selbst auf alle anderen beziehe ist immer wieder traurig.
 
@Homie75: Kommt ganz auf die Zuschauer drauf an.
Ich kenne nicht wenige, die total begeistert sind von den Marvel Serien und nur deshalb ein Netflix Konto besitzen.
Wenn das also zu Disney wandert, werden sie das ebenfalls tun.

Dazu wäre interessant, was das für Auswirkungen gerade auf die USA hat, denn dort werden Kindern noch viel enger mit Marvel & DC groß (auch was Comicbook Stores angeht, usw. usf.), was bei uns im Vergleich im Anfangsstadium ist.

Wenn Disney das schlau macht mit Serien von ABC und Filmen von Fox, dazu mit vergleichbarem Preis, dann werden die sehr schnell genügend Kunden abgreifen.
Dazu eben noch die ganzen Kinderserien/-filme von Disney & Pixar.
Wie das später international aussieht, wird sich wie immer zeigen (Serienverfügbarkeit, Sprachverfügbarkeit, usw. usf.).
Je nachdem wie die Teile an Sky und Hulu ausschauen, kommt da noch weiteres hinzu.
 
@Tical2k: Mal ehrlich. Ich habe alle Netflix Serien durchgeschaut. Außer Daredevil fand ich keinen jetzt richtig spektakulär. Die kann Disney ruhig mitnehmen. Wenn Netflix weiterhin Serien wie Stranger Things, Frontier, Narcos, House of Cards uvw.. produziert, sehe ich absolut kein Problem darin. Netflix ist etabliert, jeder kennt es und selbst für ein Konzern wie Disney wird es nicht einfach sein einen riesigen Kundenstamm zu bekommen unter diesen Voraussetzungen.
 
@Homie75: Mal ehrlich, Menschen haben unterschiedliche Geschmäcker.
Gibt auch genug, die bei Sky wegen Fußball sind, die wegen Game of Thrones bei Netflix oder Sky sind, usw. usf.
Wenn jetzt noch Warner anfängt mit eigenem Streamingdienst und damit HBO Serien auch wegfallen, bleibt Netflix nicht mehr viel außer den Eigenproduktionen.

Sicher wird es auch genug geben, die diese mögen und weiterhin bei Netflix bleiben oder eben zusätzlich beziehen, aber Netflix würde damit schon sehr zurechtgestutzt werden und dann ist eben die Frage wie viel die Menschen bereit sind zu zahlen für ihren Konsum.

Ich persönlich kann mich zu den Netflix Serien selbst nicht äußern, da ich lediglich Prime besitze, aber für Filme/Serien nur selten verwende und es nicht einsehe, zusätzlich 10€ für das Angebot bei Netflix auszugeben, da ich selbst kein aktiver Zuschauer bin.

Du solltest nicht unterschätzen wie schnelllebig dieser Markt aktuell ist und wie schnell die Masse wechseln kann oder einen neuen Dienst annimmt, wenn eben das Gewünschte dort kommt.

Disney scheint auch nicht allzu schnell auf den Markt zu preschen, sondern das überlegt vorzubereiten, mit der angekündigten Star Wars Serie fangen sie dann sicher auch den ein oder anderen Fan ein nach der aktuellen Star Wars Trilogie.

*EDIT*
ESPN gehört laut Artikel auch zu Disney, womit auch Sportereignisse entsprechend denkbar dort sind, wenn Fox ihren Sports-Teil abgeben würde, dann gute Nacht (Basketball, Baseball, Football, Eishockey, usw. usf.) - was zum Glück nicht der Fall ist.
Für Amerikaner also sicher mehr als attraktiv auf dem Papier, jetzt ist nur die Frage der Umsetzung zu klären.
 
@Homie75: du kannst es Dir nicht vorstellen aber wenn es Disneylix gibt wird vermutlich bei mir Netflix gekündigt. Ich finde so dort schon kaum guten Content, dann geht zumindest noch der Content den ich schaue weg. Glaube nicht das
Netflix dann noch was brauchbares produziert.
 
@Homie75:

Nimm Netflix die Marvel Serien die Sie nur dank Lizenzen machen durften und alle Sachen die zu Disney (und sagen wir der Deal ist durch) Fox weg und da sind noch ne Handvoll gute Eigenproduktionen vorhanden und einige wenige Einkäufe von Syfy usw.! Ich persönlich kenne 4-5 gute Filme und ca. 6-7 gute Serien von Netflix selber. Alles andere ist doch absolutes Mittelmass und nicht mehr. Und ich bezeichne mich als absoluten Film- und Serienjunkie mit über 3000 DVD und Blurays zu Hause. Ich verstehe den ganzen Hype um Netflix absolut nicht. Ich nutze es nur weil ich gratis über einen Kollegen was gucken kann wenn ich mal was sehen will, was bisher wie gesagt nur bei einigen wenigen Sachen passiert ist. Dafür zahlen? Definitiv nein. Aber hey es scheint ja für den Mainstream zu funktionieren aktuell. Aber zu sagen das Netflix einen weiten Vorsprung hat ist (und nun regt sich Sheldon auf :-) ) mehr als falsch. Netflix hat aktuell einfach kaum Konkurrenz und in einigen Ländern sogar gar keine. Somit bleibt den meisten ja nichts anderes als das zu nehmen, weil normales TV hält man ja nicht mehr aus. Aber eben ist Ansichtssache, aber wir können uns gerne so Ende 2019-2020 nochmals unterhalten. Bin sicher bis dann relativiert sich auch Deine Ansicht und der ganze Markt ist viel grösser aufgeteilt, denn auch Amazon wird noch kräftig investieren in den nächsten Jahren und das jeder 2-3 Accounts lösst, bezweifle ich stark, da gewinnt dann nur noch der mit dem besten Angebot oder man macht einfach bei einem 3 Monate dann beim anderen usw. Aber die Nutzerzahlen werden in Zukunft eher einbrechen als weiter steigen. Aber sicher noch nicht das nächste Jahr aber danach....
 
@thomy22: "Nimm Netflix die Marvel Serien die Sie nur dank Lizenzen machen durften"
Warum sollte man das tun? Die Serien bleiben bei Netflix auch wenn Disney einen Kopfstand macht.
 
@crmsnrzl: Soweit mir bekannt, ist Netflix verpflichtet die Serien & Filme von Disney nach Ablauf des Deals zu entfernen.
Netflix hat bislang ein Exklusivrecht, aber eben eher eine Art Leihgabe, dass diese dort laufen dürfen.
Das heißt, die bis dahin erscheinenden Filme & Serien kommen noch auf Netflix, danach dürfte damit aber Sense sein - sprich neue kommen dort nicht mehr und die alten müssen auch entfernt werden.
Ist mehr als unwahrscheinlich, dass Disney die Lizenzrechte an den Marken verkauft hat.
 
@Tical2k: Daredevil & Co sind keine Disney Serien. Wenn Netflix die Rechte für die Serien nicht verkauft, was Netflix ganz sicher nicht tun wird, bleibt Daredevil wo er ist.
 
@crmsnrzl: Du redest nun von der "Marvel's Daredevil" Serie, die seit 2015 auf Netflix läuft, von Marvel Television und ABC Studios (die beide zu Disney gehören und denen "Daredevil" lizenzrechtlich gehört) produziert wurden?

Können wir gerne dann noch mal sprechen, wenn es soweit ist..
Wie gesagt, Netflix hat einen Exklusiv-Deal mit Marvel/Disney für die Ausstrahlung der Serien (Daredevil, Iron Fist, Jessica Jones und wie sie alle heißen), der bis 2018/2019 geht.
 
@Tical2k: Brauchen wir nicht, dazu gab's schon Statements von Marvel und Netflix, als die News erstmalig die Öffentlichkeit erreichten.
 
@crmsnrzl: Da haben wir beide zum Teil Recht.
Du hast insofern Recht, dass die Serien, die bislang auf Netflix sind (erst mal) nicht davon betroffen zu sein scheinen, sondern ausschließlich Filme => z. B. https://www.fool.com/investing/2017/08/09/which-disney-shows-and-movies-will-netflix-be-losi.aspx
Allerdings nur, weil die Partnerschaft nicht komplett beendet wird, wie gesagt Disney gehören die Lizenzen und sie könnten diese Netflix mit dem Vertrag komplett auslaufen lassen.
 
@Tical2k: Nein. Auch wenn die alles auslaufen lassen, bleiben die bisher gedrehten Defenders Serien bei Netflix.
Das hat nur Auswirkungen auf darauf, ob Netflix weitere Staffeln produzieren (produzieren lassen) kann. (Was ich weiter unten auch bereits erwähnt habe.)

Deine Quelle:
"Disney may not be ending its deal to produce shows for Netflix, but the long-term future of the relationship seems a bit shaky. During the Q3 earnings call, Iger acknowledged the Netflix partnership would continue, but also made it clear that Disney will also be producing content exclusive to its upcoming platform."

Marvel's Daredevil (und die anderen 5 Serien) verlassen Netflix nur, wenn Netflix das will (sprich seine Rechte daran verkauft, was unwahrscheinlich ist, oder Disney Netflix dafür bezahlt, dass sie es aus dem Sortiment nehmen, oder noch abstrusere Szenarien)
 
@crmsnrzl: Hast du dafür irgendeine belastbare Quelle, auf welcher Basis Netflix irgendwelche Rechte an ihnen nicht zustehenden Lizenzen haben soll, die sie nicht mal selbst produziert haben?
Wie ich schon schrieb, "darf" Netflix das, weil in dem von dir korrekt zitierten Block enthalten ist, dass die Partnerschaft weiterläuft und nicht komplett eingestampft wird.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass Disney/Marvel so einen dämlichen Deal eingegangen wären, so läuft das mit den Exklusivdeals mit Lizenzen im Regelfall nicht.
 
@Tical2k: Was für ein dämlicher Deal? Netflix ist der Auftraggeber, Netflix bezahlt die Produktion, selbstverständlich hält Netflix die Rechte daran.
Wenn die Lizenz zurück wandert, kann Netflix nix neues damit drehen. Keine Spin-Offs, keine weiteren Staffeln. Was sie bereits gedreht haben, haben sie. Punkt.

Würde Netflix jetzt die Rechte an seinen Eigenproduktionen verlieren, DANN wäre das ein selten dämlicher Deal. Dieser ganze Netflix-Original-Kram dient exakt dazu, dass Netflix eben nicht angeschmiert ist, wenn es sich Disney (oder wer auch immer) anders überlegt.
Die ganzen Marvel-Filme auf Netflix, sind da, weil Netflix eine Lizenz erworben hat, die Filme bei sich zeigen zu dürfen. Haben sie die Lizenz nicht mehr, dürfen sie es nicht mehr zeigen.
Bei Daredevil & Co. hat Netflix eine Lizenz erworben, die Serien zu produzieren. Haben sie die Lizenz nicht mehr (was nun eintreten könnte), dann kann Netflix die Serien nicht mehr produzieren. Ein Ende des Lizenzabkommens hat keine Auswirkung darauf, was bisher produziert wurde, sondern nur darauf was zukünftig produziert wird.

Die Rechte an allen bisher gedrehten Staffeln stehen überhaupt nicht zur Debatte. Das erkennt man übrigens auch in deiner Quelle. Es geht einzig darum, wie es um zukünftige Produktionen bestellt ist.

Auch der Affleck-Daredevil-Film gehört immer noch Century Fox, auch wenn sie schon längst keine Rechte mehr an Daredevil selbst halten und keine neuen Filme mit Ihm drehen dürfen. Wobei das noch hier sehr zu betonen ist, das wird wohl bald alles mit verkauft werden. Das Netflix die Rechte an seinen Eigenproduktionen verkaufen will, ist mir aber nicht zu Ohren gekommen. Selbstredend kann Netflix dies tun, wenn Disney genug Geld in die Hand nimmt, auch gar nicht so abwegig. Aber das hat mit dem aktuellen Lizenzabkommen zwischen Netflix und Disney nichts zu tun, sondern mit dem Recht am Produkt (Sprich der Serie an sich, und den bestehenden Folgen).
 
@crmsnrzl:

Daher betonte ich ja extra das Sie lizenziert sind. Aber man sollte es mal annehmen.

Mir ging es nur darum das die Netflix-Fanboys hier mal überlegen was Sie alles nicht hätten wenn Disney und Fox aktuell Ihre Sachen nicht noch anbieten würden. Denn wenn der eigene Dienst von Disney kommt gibt es auch keine Lizenzen mehr von Marvel und co. da Sie diese dann selber produzieren.

Wie das rechtlich aussieht mit den lizenzierten Serien die nun Netflix produziert hat weis ich nicht. Denke aber diese können Sie schon behalten, ausser Disney sagt wir kaufen die ab oder ihr dürft Sie nicht mehr anbieten. Wie gesagt da müsste man die Verträge kennen. Aber alles andere was Sie nicht selbst produziert haben ist zu 100% weg wenn die aktuellen Lizenzverträge auslaufen.

Übrigens auch etwas was mich extrem stört an Netflix. Man erstellt sich eine Watchlist und plötzlich ist die Liste 1/3 kürzer weil vieles verschwunden ist, passiert oft bei älteren Sachen die nur für einige Monate im Programm sind und dann wieder verschwinden, absolut dämlich sowas. Entweder man lizenziert es fix oder lässt es bleiben. Wie gesagt es gibt aus meiner Sicht so extrem viele Kritikpunkte aber es ist wie mit Apple und Samsung oder Microsoft oder was auch immer. Fanboys gibts überall und das ist auch gut so, wär ja langweilig wenn wir alle die gleiche Meinung hätten.
 
@thomy22: Das Thema gibt es unter jede News Disney/Marvel und Netflix betreffend wieder.

"Wie das rechtlich aussieht mit den lizenzierten Serien die nun Netflix produziert hat weis ich nicht. Denke aber diese können Sie schon behalten, ausser Disney sagt wir kaufen die ab oder ihr dürft Sie nicht mehr anbieten. "
Was Netflix gedreht hat können sie definitiv behalten und anbieten, völlig egal was Disney sagt. Zur Disposition steht einzig und allein, ob Netflix zukünftig weitere Staffeln drehen darf.

Weiterhin wurde bisher nicht bekannt gegeben, dass Netflix und Marvel Televisions getrennte Wege gehen. Solange sich das sich nicht ändert, sind weitere Staffeln auch nicht in Gefahr. Das allerdings kann sich ändern. Was Netflix bisher produziert (korrekter: produzieren lassen hat) hat gehört weiter Netflix, völlig unabhängig wie diese Entscheidung ausfällt.
 
@Homie75: das Problem ist das diese Wachstum und die hochwertigen Serien dazu geführt haben das netflix jedes Jahr mehr und mehr Schulden macht. Da besteht das Risiko das dieses Kartenhaus auch irgendwann in sich zusammen fällt.
 
Die "Neuigkeit" ist 1 Monat alt.
 
und noch ein Anbieter mehr. Und dann wundert man sich, warum die Kunden doch lieber illegal downloaden, anstatt bei 10 Anbietern jeweils einen eigenen Vertrag abzuschließen. (Siehe Nachricht von gestern wegen "Super Streaming")
 
@pcfan: Ich hege noch immer die Hoffnung, dass die Streaminganbieter die (für mich einzigen) beiden Vorteile der TV-Sender übernehmen:
1. Kunde zahlt einmal und wird von den verschiedenen Anbietern "gefüttert" und kann an einer zentralen Stelle schauen, statt 5 Abos zu besitzen, um dann in jeder App zu schauen, ob das Gewünschte dort grade verfügbar ist
2. Ein laufendes Tages-Programm (und wenn das nur durch eine KI irgendwie zusammengestellt wird) für ein Nebenrauschen ohne gezielt eine Serie oder Film auszusuchen
 
@Tical2k: Ja, das wäre wünschenswert.
Eventuell sogar eine Geschäftsidee: Ein "Streamsharing" Portal eröffnen, bei dem Partnerschaften für Streamingseiten zwischen Nutzern vermittelt werden, so wie beim Carsharing...
 
Dann wären die StarWars-Lizenzen wieder vereint. Denn die Rechte am ersten Star Wars (Teil 4) liegen nach wie vor bei Fox. Auch das Marvel-Universum würde wieder mehr zusammenwachsen.
 
@Runaway-Fan: "Auch das Marvel-Universum würde wieder mehr zusammenwachsen."
In diesem Fall bleibt nur zu hoffen, dass die X-Men ein eigenständiges "Universum" bleiben.
Das ganze Konstrukt wurde schon in den Comics immer lächerlicher, je mehr man alles zusammengeworfen hat. All die 'einzelnen' Superhelden, plus die Aliens, die auf der Erde ein und aus gehen, die Unterwelt und Dämonen aus Ghostrider, die Vampire aus Blade, die X-Men, Zeus & Co. - bleiben überhaupt noch normale Menschen übrig?

Wenn praktisch jeder Superheld oder -schurke ist, ergibt das ganze Konzept irgendwie kaum noch Sinn. Mir gefällt das MCU-Konzept, aber imho ist da für X-Men und Blade kein Platz.
 
Ich habe Netflix und Prime und eigentlich wollte ich mich von einem Streaming-Anbieter trennen. Nun entsteht bald ein neuer Streaming-Anbieter ala Disney. Das bedeutet auch, alle Marvel-Streams und mehr werden bei Netflix verschwinden. Ich möchte aber nicht 3 Stream-Anbieter abonnieren. Stellt euch vor, ich habe Netflix, Prime, Disney und Sky. Wie viel Geld das kostet brauche ich nicht erwähnen. Ein Stream-Anbieter der alle Serien und Filme hat wäre OK, wenn der Preis stimmt. Aber eine Horde von Streaming-Anbietern das brauche ich mir nicht an tun.
 
@leander: Ist doch ganz klar: Für mich ist Prime im Moment der Beste Anbieter.
Gründe dafür: Amazon Prime, kostenlose Pakete liefern lassen, next day service,Twitch Prime (keine Werbung + gratis Abo), Amazon Music
Netflix hat leider den Reiz verloren, da ich (gefühlt) alles schon mal gesehen habe, bzw sogar auch auf Prime sehen kann. Die Netflix Originals sind für mich (persönliche Meinung) meist Grütze, da diese sowas von Normalisiert sind, damit die der breiten Masse gefallen.
Sollte nun Disney tatsächlich eine eigene Plattform bekommen, mit allen unter Studios und auch dort ALLE Filme Digital zur Verfügung stellen, dann ist das für mich ein Absoluter Grund Netflix zu beenden.
Es nervt einfach SEHR, Netflix hat z.B. FAST alle Star Wars Teile, nur der vierte Fehlt. Und so sitze ich also hier, hab teTeil 1-3 gesehen und suche nun Teil 4.... (Netflix hat oft nur Teil 2-X, nie ALLE Teile)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 02:00 Uhr SteelSeries Arctis 9X ? Integrierte Xbox Wireless- und Bluetooth-Konnektivität ? Über 20 Stunden AkkulaufzeitSteelSeries Arctis 9X ? Integrierte Xbox Wireless- und Bluetooth-Konnektivität ? Über 20 Stunden Akkulaufzeit
Original Amazon-Preis
194,90
Im Preisvergleich ab
189,91
Blitzangebot-Preis
159,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 34,91

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter