Keine Sperrbildschirm-Werbung: Google verschärft die App-Richtlinien

Der Suchmaschinenkonzern Google hat weitere Änderungen in den Richtlinien für Apps vorgenommen, die über den Play Store bereitgestellt werden. Ab sofort wird die Möglichkeit zum darstellen von Werbung eingeschränkt, da überhaupt keine Banner mehr ... mehr... Betriebssystem, Google, Android, Android 8.0, Oreo, Android 8.1, Android Oreo Bildquelle: Google Betriebssystem, Google, Android, Android 8.0, Oreo, Android 8.1, Android Oreo Betriebssystem, Google, Android, Android 8.0, Oreo, Android 8.1, Android Oreo Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn ich schon wieder lese Google,Google,Google,denke ich mir nur,ich muss kotzen,kotzen,kotzen.
Ich befuerchte ja schon seit langer Zeit,dass die zum Diktator werden und habe auch schon sehr lange aufgehoert,deren Mist zu nutzen.
Jetzt ist wieder einmal der Zeitpunkt bekommen,an dem ich gesagt bekomme,dass ich Recht habe.
Klar findet niemand Werbung auf dem Sperrbildschirm toll.
Es ist aber auch niemand gezwungen,solche Apps zu installieren.
Ich habe fuer das Handy bezahlt,also entscheide ich auch,was da drauf fuer Apps laufen und was sie tun duerfen und sonst niemand.
Ich beschaeftige mich ja in letzter Zeit viel mit Rechten,vor allem dem BGB.
Und daher weiss ich,dass das Handy spaetestens nach der Bezahlung mein Eigentum ist und ich damit tun und lassen kann,was ich will.
Google hat nach der Uebergabe der Lizenzen an den Hersteller das Eigentum uebergeben und somit keinerlei Rechte mehr,hier irgendetwas zu bestimmen.
Soweit zum theoretischen.
Auf der praktischen Seite nutze ich gerade ein Blackberry und hab auch alle Android Geraete gerootet und den Google Mist entfernt,also koennte es mir egal sein.
 
@nipos: Du kannst ja tun und lassen was du willst. Ich begrüße diese Entscheidung von Google. Auch wenn es leider nichts bringt, da viele Apps weiterhin verseucht sind mit Werbung. Gerade bei den kleinen Spielen, 20 Sekunden spielen, verlieren und bevor man neu starten darf erst mal 30 Sekunden Werbung schauen, jedes verdammte mal. Oder der damals beliebte ES Datei Explorer, der auch seit den ganzen Updates mit den lächerlichen Benachrichtigungen von meinem Handy verschwunden ist.
Ich finde hier sollte es noch deutlich schärfere Limitierungen geben. Aber dann heißt es ja immer die App sei kostenlos und will auch bezahlt werden. Ich bezahle gerne ein paar Euros für eine gute App, aber nicht wenn es mir als aufdringlich erscheint. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum ich keine Spiele mehr auf dem Handy habe. Ist eh alles nur Zeitverschwendung :P
 
@nipos: Ich begrüsse diese Entscheidung ebenfalls. Google sollte sich was das angeht den App Store von Apple als Vorbild nehmen um einfach eine höhere Gesammtqualität zu schaffen. Man kann ja weiterhin andere Appstores, Roms, etc benutzen und alles so anpassen, wie man es will. Das ist ja das schöne an Android. Google hat aber sehr wohl die Rechte daran zu bestimmen wie Android auszusehen hat. Die Hersteller haben jeweils einen Vertrag mit Google so, dass sie ihre Roms überhaupt mit dem PS ausliefern dürfen und müssen sich dementsprechend auch an die Regeln halten. Du kannst ja mit deinem Handy machen was du willst, davon hält dich keiner ab.
 
@nipos: Wenn Du Dich so intensiv mit dem BGB beschäftigst , solltest du den Unterschied zwischen Eigentum und Besitz kennen. Google ist weiterhin Eigentümer der Software auf deinem Handy, während Du diese Software nur besitzt.
Desweiteren geht es darum, welche Vorraussetzungen Apps zu erfüllen haben, die im AppStore angeboten werden. Ich denke, du solltest das BGB nochmal aus dem Schrank holen und lesen. Selbst das Rooten steht Dir eigentlich nicht zu.
 
@nipos: Natürlich gehört dir dein handy aber google regelt ja nur den Playstore. Es gibt genug andere stores.
 
@nipos: Soll ich dir die Haare halten?
 
Das dies überhaupt möglich war, zeigt das da ziemlich was im argen ist. Unter Windows Phone ist eine Änderung des Sperrbildschirmes jedenfalls nur möglich, wenn man dies mit einer Interaktion bestätigt.
 
@L_M_A_O: Ist bei Android aber auch so, jedenfalls wenn man den Sperrbildschirm komplett ersetzt.
 
@Bautz: Genau, man kann es ja selbst festlegen.
 
Sie sollten eher mal die Apps entfernen, deren Gratis-Version nur eine funktion hat: Einen Link zum Playstore zur Bezahlversion haben.
 
@Bautz: Du verwechselst jetzt Google mit den Entwicklern ein wenig. Klar ist so eine Richtlinie gut und auch gut wenn dies umgesetzt wird.
 
@Liquid_Fire: MS und Apple werfen solche Apps raus.
 
@Bautz: Google auch bzw schauen die schon dass solche (wie hier geschrieben) schon garnicht reinkommen. Ist ja besser wie Nacharbeit.
 
@Liquid_Fire: Ne, davon findet man jede Menge.
 
@Bautz: Wird weniger werden dadurch nun. Sonst einfach mal Brain 1.0 verwenden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen