Windows Mobile Netzwerkanalyse-Tool veröffentlicht

Software Seit kurzem können die Nutzer von Microsofts Beta-Portal Connect eine Beta-Version des in Zukunft kostenlosen Network Monitor 3 für ihr Desktop-Windows herunterladen. Nun steht auch eine Software mit dem gleichen Namen für das Handy- und PDA-Betriebssystem Windows Mobile zum Download bereit. Mit dem "Mobile Network Analyzer PowerToy" will Microsoft verschiedene Möglichkeiten für die Lösung von Problemen mit den Netzwerkfunktionen seines mobilen Windows anbieten. Unter anderem steht eine Ping-Funktion zur Verfügung und mit Hilfe von ipconfig lässt sich wie auf dem Desktop-PC die aktuelle Konfiguration abrufen.

Zu Analysezwecken lassen sich zudem Netzwerkinformationen in einer .cap-Datei abspeichern. Diese kann dann mit dem Network Monitor oder dem freien Netzwerkanalyse-Tool WireShark untersucht und ausgewertet werden. Die Installation erfolgt über einen PC und mit Hilfe eines USB-Datenkabels.

Das als PowerToy vertriebene Programm setzt Windows Mobile in der Version 5.0 für Pocket PC oder Smartphones voraus. Da es kein Bestandteil des Betriebssystems ist, wird Microsoft aber keinerlei Unterstützung für die Anwender bieten, kündigte der Konzern an.

Weitere Informationen: Microsoft Mobile Network Analyzer PowerToy
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 09:30 Uhr Siduisdh LED Taschenlampe Extrem Hell 100000 Lumen, XHP160 Taschenlampe LED USB-C Aufladbar Mit Zoombare Starke Taktische Wasserdichte Flashlight Mit 5 Modi für Outdoor Camping(2X 26650 Akku)Siduisdh LED Taschenlampe Extrem Hell 100000 Lumen, XHP160 Taschenlampe LED USB-C Aufladbar Mit Zoombare Starke Taktische Wasserdichte Flashlight Mit 5 Modi für Outdoor Camping(2X 26650 Akku)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
23,64
Ersparnis zu Amazon 21% oder 6,35
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!