Kostenloser Nostalgie-Trip: Ur-Minecraft jetzt im Browser verfügbar

Browser, Minecraft, Minecraft Classic Bildquelle: Microsoft
In diesem Monat feiert Minecraft seinen zehnten Geburtstag und Microsoft scheint rund um das Jubiläum Fans mit einigen Neuerungen versorgen zu wollen. Jetzt hat man bekannt gegeben, dass die Ur-Version des Klötzchen-Kult-Spiels ab sofort kostenlos im Browser zur Verfügung steht. Das funktioniert aktuell aber nur auf Desktop-Systemen.

Ein echter Nostalgie-Trip zum Start der Minecraft-Ära

Am 17. Mai 2009 nahm die Geschichte von Minecraft auf Desktop-Rechnern seinen Anfang, mittlerweile ist der Open-World-Titel mit Verkaufszahlen von über 155 Millionen Einheiten in die Spitzenliga der meistverkauften Spiele aufgestiegen. Diesen Erfolg hat der Titel sicher auch den unzähligen Portierungen zu verdanken, die das Spiel neben Desktop-Systemen auch auf mobilen Geräten und Konsolen sowie Geräten wie Apple TVs spielbar machen. Mit der Übernahme durch Microsoft wurde das Angebot außerdem um eine für Windows 10 angepasste Version erweitert. Für alle, die erleben wollen, wie das Spiel seinen Anfang nahm, steht jetzt die Ur-Version als kostenlose Browser-Version zur Verfügung. Minecraft Classic für den BrowserRichtig rudimentär: Minecraft im Browser ist zurück Auf der neuen Webseite von Minecraft Classic können Nutzer das Klötzchenspiel so erleben, wie es im Jahr 2009 in seiner ersten Public Version zur Verfügung gestellt worden war. Mit anderen Worten: Kenner des Spiels werden hier sehr viele der Funktionen vermissen, die in späteren Jahren hinzugefügt wurden. Wer aber Lust auf einen kurzen Ausflug in die Vergangen­heit des Titels verspürt, kann nach unserem ersten kurzen Test im Browser hier mit wenig Aufwand ein durchaus spielbares Erlebnis haben. Einem Vergleich mit aktuellen Versionen - auch in Sachen Leistung - hält die Browserversion aber natürlich nicht stand. Auf Mobilgeräten liefert die Webseite aktuell nur eine Fehlermeldung.

Minecraft Classic für den BrowserMinecraft Classic für den BrowserMinecraft Classic für den BrowserMinecraft Classic für den Browser

Und so sehen es dann auch die Entwickler: "Mit nur 32 Blöcken zum Bauen, allen Original-Bugs und einem Interface, das nur eine Mutter lieben könnte, ist Minecraft 2009 noch herrlicher, als wir das in Erinnerungen hatten", ist im offiziellen Blogbeitrag zu Minecraft Classic zu lesen. Genau dieser rudimentäre Aufbau mache es aber auch möglich, das Spiel jetzt im Browser zur Verfügung stellen zu können. Mit dem Satz "Spielt das Original und wundert euch, wie es jemals so populär werden konnte", machen die Entwickler sehr klar, dass man mit dieser Version aber wirklich keine ernsthaften Ambitionen verfolgt. Browser, Interface, Minecraft, Blocks, Minecraft Classic Browser, Interface, Minecraft, Blocks, Minecraft Classic Microsoft
2019-05-08T17:37:00+02:00
Mehr zum Thema: Minecraft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Minecraft für den PC im Preisvergleich

Tipp einsenden