BMW Konzept: Wie Microsoft Fahrzeuge & Smart-Devices verbindet

Cloud, Build, Cloudsynchronisation, Azure, Build 2016, Konzept, BMW, IoT, Microsoft BUILD 2016, BMW Connected, Conceptvideo Cloud, Build, Cloudsynchronisation, Azure, Build 2016, Konzept, BMW, IoT, Microsoft BUILD 2016, BMW Connected, Conceptvideo
Neben unzähligen Microsoft-Mitarbeitern durften bei der Build 2016 auch Partner des Konzerns Innovationen vorstellen, die unter anderem mit Hilfe von Azure ermöglicht werden. BMW hat dabei ein interessantes Konzept gezeigt, das Fahrer, Auto und Cloud eng miteinander verbindet.
Build 2016: BMW IoT-Konzept-Video BMW Connected: Zuhause... Build 2016: BMW IoT-Konzept-Video ...im Auto... Build 2016: BMW IoT-Konzept-Video ...und auf dem Smartphone

Das Auto immer bei einem

Microsoft wurde bei der Build-Konferenz nicht müde zu betonen, wie viele Unternehmen mittlerweile den Cloud-Dienst Azure nutzen würden, um ihre Ideen und Anwendungen zu realisieren. Auf der großen Build-Bühne durfte unter anderem BMW zeigen, wie man sich bei dem bayrischen Autohersteller eine Zukunft vorstellt, in der die Microsoft-Cloud eine enge und persönliche Vernetzung von Fahrzeug und Mensch ermöglicht.

Build 2016: BMW IoT-Konzept-Video Build 2016: BMW IoT-Konzept-Video Build 2016: BMW IoT-Konzept-Video Build 2016: BMW IoT-Konzept-Video Build 2016: BMW IoT-Konzept-Video Build 2016: BMW IoT-Konzept-Video

Wie Thom Brenner, BMWs Vice President of Digital Life Services and Engineering bei der Microsoft-Entwicklerkonferenz beschreibt, habe man bei BMW ein ehrgeiziges "IoT-Projekt" gestartet, das zum Ziel hat, Smart-Devices so zu verknüpfen, "dass sie perfekt in den digitalen Lifestyle integriert sind." Um diesen Ansatz zu demonstrieren, führt der Konzern ein Konzeptvideo vor, das zeigt, wie ein intelligenter Assistent in Zukunft perfekt in Smart-Home- und Onboard-Systeme eingebunden werden könnte.

Das Video stammt direkt aus dem Build-2016-Livestream von Microsoft. Sobald eine Version in besserer Qualität vorliegt, werden wir diese ergänzen.

Weitere Ankündigungen vom zweiten Tag:
Dieses Video empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das phone ist klasse, den bmw würde ich aber auch nicht abschlagen.
 
wen ich ein auto haben will dann eines was mich von punkt a nach B bringt ohne diese Smart scheiße. GPS reicht voll aus. ist zwar schön und gut die ganze technik aber mich würde der funktionsumfang ectrem stören.
 
@cs1005: Ich sehe das ganz pragmatisch: Mit diesem ganzen Schnickschnack brauche ich mich sowieso nicht herumzuschlagen, da derlei Karren eh jenseits meines Einkommens sind, insofern kann mir das Wumpe sein. Solange mich nicht grad jemand mit so einer Kiste auf der Straße umnietet, weil er grad mit der Technik rumkaspert, werde ich damit eh niemals in Berührung kommen.
 
@DON666: Jetzt noch... in 5 Jahren hast Du im schlechtesten Fall auch im billigen Kleinwagen ein Android-Sicherheitslückensystem :D
 
@cs1005: [I]GPS ist doch was für verwöhnte Schnösel! Nichts ist schöner als eine gute alter Karte. Mich stört eine Navi im Auto extrem. [/I]
 
@cs1005: So dachte ich auch mal, aber man gewöhnt sich sehr schnell an die diversen kleinen Helferlein. Letztlich ist das alles eine Frage der richtigen Umsetzung. Fahre selbst auch meist ältere Wagen, aber inzwischen gibt es schon reichlich bezahlbare Gebrauchte mit hübschen Funtionen.
 
@cs1005: Für mich ist die Innenausstattung das wichtigste im Auto. Erhöht die Lebensqualität enorm!
 
Konzept hier, Konzept da. Die alteingesessenen Autobauer trauen sich aber nicht, irgendwas davon umzusetzen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!