Microsoft stellt das Timeline-Feature von Windows 10 vor

Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Timeline, Spring Creators Update, Windows 10 Spring Creators Update, Zeitachse Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Timeline, Spring Creators Update, Windows 10 Spring Creators Update, Zeitachse
Mit dem April 2018 Update wird Microsoft Windows 10 um einige neue praktische Funktionen erweitern. Dazu gehört auch die Timeline beziehungsweise Zeitachse, in der Dateien, Apps und Suchergebnisse der letzten Tage und Wochen chronologisch angeordnet sind.

Nutzer haben so die Möglichkeit, ihre Aktivitäten bis zu 30 Tage zurückzuverfolgen und schnell zu bereits verwendeten Inhalten zurück­zukehren. Dabei lassen sich die Einträge sowohl anhand von Vorschaubildern erkennen als auch nach Stichworten durchsuchen. Die Übersicht enthält außerdem Einträge von Microsoft Edge und Office 365 unter Android oder iOS, sofern die Geräte mit dem Microsoft-Konto verknüpft sind.


Dieses Video empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
kann man das auch abstellen ?
 
@ChrisXP: Haha, die wohl meistgestellte Frage in Bezug auf Windows-Features seit Window 8.
 
@ChrisXP: Wieso sollte ich das abstellen wollen? Du kannst es auf jeden Fall nicht nutzen, wenn du es nicht willst :)
 
@RalfEs: ich frage mich nur. Wenn ich es sowieso nicht nutze soll der pc oder Laptop nicht die ganze Zeit Sachen syncronisieren.

Ich lasse den Wagen vor meiner Tür ja auch nicht die ganze Zeit laufen bei nicht Benutzung.
 
@ChrisXP: Man kann die Sync abstellen.
 
@ChrisXP: Ja, kann man abschalten.
 
naja nettes Feature leider unterstützt es kaum was.
Die MS eigenen Progis wie Office, Edge die foto app usw aber alles von Drittanbietern wie FF, Gimp, Inkscape, Thunderbird, LO usw landet derzeit noch nicht da. Solang das so bleibt nur bedingt nützlich.
 
@Eagle02: Ist es die Timeline, die Drittanbieter nicht unterstützt oder sind es die Drittanbieter, die die Schnittstelle zur Timeline (noch) nicht nutzen?
 
@Wuusah: das kann ich dir nicht sagen. Bisher hab ich dazu auch noch nicht viel gefunden.
Egal an was es liegt ich hoffe es ändert sich noch.,
 
"Freiwillige" Vorratsdatenspeicherung.

Mal sehen wie viele (Darf man idioten schreiben? Nee oder? Also schreib ich besser User) User das nutzen werden.
 
@Dark Destiny: Weil es bisher keinen Browserverlauf/keine Syncronisierung oder Sprunglisten gab bzw. das alle immer abschalteten geschieht das wohl auch bei der Timeline... nicht.
 
ein cleverer Versuch, die eigenen Produkte zu pushen.
 
@Skidrow: Clever und hoffentlich erfolgreich. Wird werden mit dem nächsten Release das feature ebenfalls rudimentär unter Windows, danach auch soweit möglich plattformübergreifend unterstützten.
 
Eigentlich ganz cool, dass Windows auch ein ähnliches Feature wie z.B. Zeitgeist in Ubuntu bekommt. Aber schade, dass es scheinbar (nach den Kommentaren zu urteilen) noch nicht ganz ausgereift zu sein scheint. Auf dem Windows Blog von Microsoft findet man übrigens eine gute Beschreibung was der Sinn hinter dem Feature ist: https://blogs.windows.com/windowsexperience/2018/04/27/make-the-most-of-your-time-with-the-new-windows-10-update/
 
Im Grunde nur eine weitere "historie" die wieder vollkommen unabhängig von der bisherigen arbeitet...
"Schnellzugriff" war mir ja schon anfangs gruselig... aber dies?
 
Also ganz ehrlich: Ab und an würde ich diese auch gerne abschalten, aber das hat einen technischen Hintergrund!

Immer wenn ich am Touchpad mit der Maus arbeite, wechselt der in die Timeline. Das ist insofern nervig, wenn es schnell gehen soll. Das ist der einzige Grund für mich, die Timeline / neuer Desktop-Funktion oder zumindest die Tastenkombination zu deaktivieren. Genutzt habe ich die Timeline schon mehrfach, aber dann habe ich sie auch gewollt aufgerufen :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen