Pixel & Pixel XL: Erste Tests der neuen Android-Flaggschiffe

Smartphone, Google, Lutz Herkner, Pixel, Android 7.1, Pixel XL Smartphone, Google, Lutz Herkner, Pixel, Android 7.1, Pixel XL
Google verabschiedet sich von seiner bisherigen Nexus-Serie - was damit einhergeht, dass auch der Preisvorteil dieser Geräte verschwindet. Mit den neuen Pixel-Modellen bringt das Unternehmen neue Top-Smartphones auf den Markt, die in einer Preisklasse mit Apple und Samsung spielen.

Zwei Geräte gehen jetzt in den Verkauf: Das Google Pixel und das Google Pixel XL. Unser Kollege Lutz Herkner hat die beiden Mobiltelefone bereits ersten Tests unterziehen können. Dabei zeigte sich, dass sie die zu erwartende hohe Performance mitbringen und man sich hinsichtlich der Akkulaufzeit knapp über dem Durchschnitt bewegt.

Beim Google Pixel bekommt der Nutzer ein Smartphone mit 5 Zoll großem Display und einer FullHD-Auflösung. Beim Pixel XL wird hingegen ein 5,5-Zoll-Panel mit 2.560 x 1.440 Pixeln, also 2K, verbaut. Google setzt hier jeweils auf AMOLED-Panels und schützt diese mit Gorilla Glass 4 vor Beschädigungen.

Google PixelGoogle PixelGoogle PixelGoogle PixelGoogle PixelGoogle Pixel
Google PixelGoogle PixelGoogle PixelGoogle PixelGoogle PixelGoogle Pixel

Volle Kraft voraus

Im Inneren unterscheiden sich die beiden Mobiltelefone im Grunde nicht. Sie basieren im Kern auf dem neuen Qualcomm Snapdragon 821 Quadcore-SoC, der auf vier Gigabyte Arbeitsspeicher zurückgreifen kann. Beide Modelle sind außerdem in Varianten mit 32 und 128 Gigabyte integriertem Flash-Speicher zu haben. Eine Erweiterbarkeit per MicroSD-Karte gibt es bei den Pixel-Smartphones nicht. Google will hier erreichen, dass die Nutzer eher auf die hauseigenen Cloud-Dienste zurückgreifen.

Wie alle Hersteller von High End-Smartphones will Google auch bei seinen neuen Geräten mit der Kamera-Technologie punkten. Die Hauptkamera verfügt dabei über einen Sensor mit 12 Megapixeln. Der Hersteller setzt anschließend vollständig auf eine digitale Aufbereitung der Bilder. Unterstützende Hardware wie eine Bildstabilisierung im Linsensystem gibt es hier nicht. Wie sich das insbesondere bei Video-Aufnahmen auswirken wird, muss sich in weitergehenden Tests noch zeigen.

Ansonsten sind die neuen Pixel-Smartphones quasi mit allen Technologien ausgestattet, die man heute bei einem High End-Gerät erwarten darf: Fingerprint-Reader, Gigabit-WLAN, Bluetooth 4.2 und NFC stehen zur Verfügung. Als Betriebssystem kommt hier das neue Android 7.1 zum Einsatz, das sogar einige neue Features exklusiv auf den Pixel-Geräten bereitstellt. Die Preise für Pixel und Pixel XL liegen in der 32-Gigabyte-Fassung bei 759 und 899 Euro. Wer die 128 Gigabyte Speicherplatz haben will, muss mit 869 Euro beziehungsweise 1.009 Euro rechnen. Google will die Pixels ab dem 20. Oktober anbieten.

Mehr von Lutz: Tests & Benchmarks auf MobiWatch.de MobiWatch auf YouTube
Google Pixel & Pixel XL
Mit Premium-Androiden gegen Apple

Dieses Video empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nexus hatte wirklich noch den Preis als Argument. für so ne Virenschleuder würd ich allerdings gar nichts bezahlen.
 
@rush: was du meinst ist Malware, Trojaner und übermäßige Werbung... Viren gibt es meines Wissens keine bis nur unauffällig wenige.
 
nun, ich vermute, dass Google sich mit Nexus selbst ein Konkurrent war! ...

ich weiß es von Microsoft (direkter Kontakt mit einem Microsoft-Deutschland Manager auf der CeBit), dass man mit dem Surface nicht den OEMs die Windows-Devices vertreiben sollen im Wege stehen will (daher der "gehobene Preis").
 
Schnarch. Mit die langweiligsten Geräte die es derzeit gibt.
 
Kein IP-Schutz ist falsch. Es gibt IP53, wobei das natürlich ein sehr geringer Schutz ist. Aber das wisst ihr ja eigentlich auch: http://winfuture.de/news,94391.html
 
Und warum haben eure Videos eigentlich so eine matschige Qualität? Liegt das an den Traffic-Kosten oder könnt ihrs einfach nicht besser?
 
Lächerlicher Preis für so eine Ausstattung. Hoffentlich fliegt Google damit so richtig auf die Schnauze.
 
Interessant ist hier auch noch ein Artikel von Golem: http://www.golem.de/news/android-google-sabotiert-pixel-updates-und-weiss-es-selbst-besser-1610-123841.html
 
@L_M_A_O: Ohne Hintergrundwissen ist der Artikel Kappes. Keiner hier weis worum es geht oder warum ein älterer Kernel genommen wird. Selbst GOLEM hat nur spekuliert. Aber Hauptsache Clickbait.
 
Wenn die beiden Pixel mal mit Galaxy S7 Reihe vergleicht haben die Pixel die deutlich schlechtere Ausstattung bei einem fast schon unverschämten Preis. Da hat Google noch Glück, dass das Note 7 vom Markt verschwindet bzw. verschwunden ist.
 
Also das OnePlus 3 hat vergleichbare Hardware, 16 Megapixel und optische Bildstabilisierung und kostet fast nur die Hälfte... But that's none of my business. *sips tea*
 
@Mowolf: Ist aber leider schwer zu bekommen bzw. mit mindestens 4 Wochen Lieferdauer.
 
https://gizmodo.com/the-google-pixel-is-too-dumb-and-ugly-to-replace-your-i-1787877249

Oh weia. Nicht so gut.
 
@Mactaetus: Naja von den Apple-Fanboys dort hätte ich auch keinen anderen Review erwartet. ^^
Aber es stimmt schon: Google wird mit den Pixels ordentlich auf die Schnauze fliegen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!