Samsung Galaxy Tab: O2 verlangt nur 99 Euro

Notebook Nachdem der Elektronikhersteller Samsung seinen sieben Zoll großen Tablet-PC "Galaxy Tab" vorgestellt hat, kündigte der Mobilfunker O2 via Twitter an, dass man das Gerät ins Angebot aufnehmen wird. Der Preis ist überraschend niedrig. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, ob günstig oder nicht, darüber lässt sich streiten, aber da sieht man mal, wie Apple als Preisreferenz mit weniger könnenden Geräten rangezogen wird. Und plötzlich sind alle überrascht, wenn andere Hersteller ohne Apfel aufm Gehäuse bessere Geräte für ne ganze Ecke weniger anbieten...
 
@LoD14: Hallo? Das Gerät ist was anderes als das iPad! Anderer Formfaktor, andere Zielgruppe. Es mag ja ganz nett sein, aber technisch überlegen ist es nicht.
 
@skibbi: Mal von der Displaygröße abgesehen...wo wäre es denn schlechter? Es hat die Anschlussmöglichkeiten die viele beim iPad vermissen, ein wesentlich besseres Display. Die Akkuleistung ist etwas schlechter, dass stimmt, aber das ist verschmerzbar. Ich glaube der Grund warum es kein größeres Display hat wird vielleicht der sein, dass die Fehlermarge beim Super AMOLED-Display für die Größe noch zu hoch ist. Ich kann mir votstellen dass da noch was kommt...
 
@Lapje: Das Teil hat kein Super AMOLED Display sondern ein "normales" LCD! Nachzulesen auf Heise: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Samsung-greift-das-iPad-an-1070932.html . Das iPad wäre vermutlich auch so billig wenn es über einen 2 Jahres Vertrag subventioniert wird, wenn man die Preise ohne Vertrag vergleicht kommt man mit dem iPad jedenfalls günstiger weg. Und die Akkuleistung ist zwar ok mit 7 Stunden, trotzdem schwach gegenüber dem iPad welches ein deutliches größeres (von der FLÄCHE her doppelt so groß) Display hat, und das Display ist ein wesentlich Faktor wenn es um die Akkuleistung geht. Übrigens hat es auch keinen USB Anschluss. Und jetzt her mit dem (-) !
 
@I Luv Money: Was haben alle gegen das iPad? Ist nunmal das bisher beste Gerät seiner Art. Sehe ich übrigens auch beim iPhone 4 so. Kein anderer Hersteller schafft es, seine Geräte so gut an den Mann zu bringen - Vermarktung hin oder her. Apples Geräte sind hochwertig, sehr sehr benutzerfreundlich, leicht zu verstehen und zu bedienen und i.d.R. fehlerfrei - Abstürze, starke Hänger oder sonstige Probleme habe ich bisher keine erlebt. Und kommt jetzt bloß nicht wieder mit dem Antennen-Problem, mein iPhone funktioniert bestens. Der Preis mag auch für das iPad zu hoch sein, aber nicht viel zu hoch. Und wenn ich mir das Samsung-Gerät anschaue, dann ist das ja wohl eine preisliche Frechheit. "Man kann damit telefonieren", toll, als ob das bei auch nur einer Person auf der Welt das Handy ersetzen würde - und zwei braucht wohl niemand. Dafür ist es (trotz, dass es eigentlich so winzig ist und daher kaum als "Tablet" zu bezeichnen, einfach lächerlich) einfach zu groß. Es wird floppen oder die Nutzer werden enttäuscht sein. Und womit? Mit Recht!... 7", dass ich nicht lache... und jetzt her mit den (-).
 
@eN-t: Ich beziehe mich mit meinem Comment auf das Pad von Samsung ;) .
 
@eN-t: Also wenn ich das iPhone eines Bekannten sehe und mein Galaxy S dann steht dies dem iPhone in nichts nach: Besseres Display, bessere Kamery, besseren Mediaplayer, kein iTunes-Zwang, kann mit Karten aufgerüstet werden, im App-Store kann ich Apps innerhalb von 24 Stunden zurück geben, Apps gibt es mittlerweile auch über 100.000 und der Store wächst schneller im Vergleich zu Apple. . Beim iPhone ist zwar der Akku besser, aber dafür fest eingebaut. Dafür kostet es aber nur die Hälfte.______________ Und wenn ich beim iPod sehe was für ein Aufwand es ist, dort Mucke aufzuspielen, bleibe ich lieber bei meinem Cowon, der klingt auch um welten besser (ich kann bei dem z.B. auch auf Rechnern Musik aufspielen, auf dem kein iTunes oder ähnliches Programm installiert ist...kann der iPod das?).____________Apple stellt sicherlich wertige Geräte her, aber nach dem Patzer mit dem iP4 (damit meine ich noch nicht mal das Problem an sich, sondern wie Apple damit umgegangen ist (und im Grunde die Leite verar.... hat), sollte jedem mal die Augen geöffnet haben. Apple hatte in manchen bereichen vielleicht die Nase lange Zeit vorne, aber die Zeiten sind halt vorbei...
 
@Lapje: "Besseres Display, bessere Kamery," >>> Besser als beim iPhone 4? Wer´s glaubt...
 
@Lapje: Besseres Display als das aktuelle iPhone 4 oder vergleichst du hier aktuelle Smartphones mit älteren Generationen?
 
@I Luv Money: War klar dass das von Dir kommt...Apple könnte Scheisse verkaufen, und alle würden sagen dass die von Apple aber mehr stinkt als die andere und es noch gut finden...ist es so schlimm für Dich so viel Geld für ein Gerät ausgegeben zu haben und andere bekommen es besser für weniger Geld hin? Geht da der Protz-Faktor verloren?______________und ja, die Super AMOLED-Displays von Samsung sind momentan nun mal das Maß der Dinge. Zeig mir einen seriösen Test, wo das Display von Apple besser beurteilt wird. Sicherlich, es hat eine höhere Auflösung, aber was Leuchtkraft und Farbbrillianz angeht, haben die Samsungs die Nase weit vorne...was genügend Tests (C'T, Chip, Connect...) bestätigen...
 
@Lapje: Bei Sonnenlicht liegt das iPhone Display vorne, ansonsten das von Samsung, beide spielen in der obersten Liga. Und die Kamera von iPhone 4 ist besser...
 
@I Luv Money: Ich zitiere aus der C'T Nr. 15/2010:Display: "AMOLEDs punkten wegen der hohen Farbkontraste besonders bei Bildern und Videos. Weil die Leuchtpunkte bei der Schwartzanzeige aus bleiben, haben die Displays außerdem einen extrem hohen Kontrastwert jenseits der Messbarkeit. ". Desweiteren: "Im Sonnenlicht ist auf dem OLED-Display des Nexus One nichts mehr zu erkennen, das vom Galaxy S macht es besser: Wegen des Wegfalls der reflektierenden Rouchscreen-Schicht bleiben Texte lesbar. Das iPhone-4-Display zeigt in der Sonne ebenso wenig - ein Rückschritt gegenüber dem transflektiven Display des 3GS".______Kamera: "Fotografieren und filmen gehörte zu dem Disziplinen, in denen die Mitbewerber das iPhone 3GS schon lange überholt hatten. Mit dem iP 4 schließt Apple nun auf, überholt aber nicht."..."Trotz des BSI-Sensors sind sie [Bilder] aber auffallend verrauscht, auch überstrahlen helle Flächen, was auf einen eingeschränkten Kontrastbereich hindeutet. Typische Party-Nahaufnahmen bei wenig Licht waren völlig unscharf, rauschten extrem und zeigen überdies Farbverfälschungen". Galaxy:: "Die leicht unscharfen Ergebnisse zeigen brauchbare Farben, aber heftiges, nur schlehct gefiltertes Bildrauschen. Helle Flächen überstrahlen auf dem Niveau des iPhone 4. Bei Innenfotos und wenig Licht schneidet die Kamera deutlich besser ab."_______________soviel zu Deinen Thesen...
 
@eN-t: Bei aller Liebe, Apple versteht es eher durchschnittliche Geräte durch geschicktes Marketing an den Mann zu bringen. Wirklich hochwertig ist keines der Apple Geräte. Auch vom Funktionsumfang her haben andere Hersteller vor dem IPhone die Nase vorn. Nur die Leute sind vernarrt darin, sich ein Stück vom Trendkuchen abzuschneiden. Apples Qualität habe ich beim iPod schon bemängelt, die mitgelieferten Kopfhörer waren klanglich grauenhaft. Nicht mal ein Netzteil bekommt man dazu. Von der Bevormundung im Apple Store jetzt mal abgesehen. Sobald ein anderer Hersteller etwas ähnliches produziert, wird es von den Apple Fanboys förmlich zerrissen, anstatt das sie mal über den Tellerrand schauen und Konkurrenzprodukte ins Auge fassen. Wäre das der Fall, dann müsste Apple die Geräte zu einem Preis anbieten, der ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet und nicht vollkommen überteuert. Aber die breite dumme Masse kann nicht kreativ denken und würde nie gegen den Strom schwimmen. ;)
 
@eN-t: "Das iPad[...]Ist nunmal das bisher beste Gerät seiner Art."
Ja - bisher... Aber es zu toppen, sollte nicht schwer sein. Allein der Kartenslot und ein offenes OS lassen das iPad schnell ins Hintertreffen geraten... Und selbst, wenn es nicht das Galaxy Tab ist, was das iPad überholt - da stehen noch genug andere Geräte in direkter Konkurrenz, die offener sind ;)
 
@Koopatrooper: Apple Fanboy bin ich nicht - trotzdem sind iPhone 4 und iPad die besten ihrer Art. Mag sein, dass sie in einigen Punkten schwächeln - aber diese sind für die Benutzung meist irrelevant (und speziell das iPad ist ja nun auch relativ "alt"). Hauptkriterien sind Bedienbarkeit, Benutzerfreundlichkeit, die (Verarbeitungs-)Qualität, das Look&Feel... da kann es keiner mit Apple aufnehmen. Ich verzichte auf einen MP mehr in meiner Kamera, auf ein AMOLED-Display, auf einen SD-Card-Slot und sonstige Kleinigkeiten - möchte dafür aber das Look&Feel, das viel nützlichere da hochauflösendere Retina-Display und iTunes/AppStore, den besten (!) Touchscreen und das einzigartige iOS nicht missen. Was Apple tut, bringt dem Benutzer mehr. Das ist wohl unumstritten - auf 12 Megapixel in einem Smartphone verzichte ich, weil ich etwas von Fotografie verstehe, denn für Schnappschüsse, die man auf iPhone und auch am Desktop gut betrachten kann, reichen 5 MP mehr als nur aus und verbrauchen bei weitem nicht so viel Speicher - und dank dem hochauflösenden Display kann ich diese auch prima im Vollbild anschauen, ohne blöd rein- oder rauszoomen zu müssen. Und das mit der einfachsten Bedienung auf dem Markt.
 
@Lay-Z187: Ja, und die kommen dann 1 Jahr nach dem iPad auf den Markt, und da kommt die 2te Generation des iPads und steht wieder 1 Jahr ohne wirkliche Konkurrenz da. Ebenso iPhone. Und ein offenes OS hinkt - iOS ist speziell für die Geräte angepasst, auf denen es läuft. Dass das die bessere Variante ist, ist wohl schon längst Fakt. Nichts anderes bei Windows und MacOS. MacOS ist das stabilere und schnellere System, hat in vielen Punkten (besonders Nutzerfreundlichkeit etc.) die Nase weit vorn. Leider ist es (noch) nicht so kompatibel wie Windows. Aber wenn etwas auf einem MacOS oder iOS läuft - dann läuft es um Längen besser als auf jedem anderen System. Ist nunmal Fakt - auch, wenn ich mir wünschen würde, dass das nicht so wäre und auch Windows viel mehr Stabilität und Benutzerfreundlichkeit in der Bedienung aufzeigen würde...
 
@eN-t: Ich hab auch nen Ferarri der zwar seine 400 km/h bringt, aber ich darf damit nur auf 20% der Straßen rumfahren. Was bringts mir ein nach deinen Angaben "stabileres, schnelleres System" zu haben, wenn es einfach nicht soviel Software dafür gibt?
 
@eN-t: Ich bin selbst Apple-User ;) Brauchst also keine Werbung machen ;) Allein der fehlende Karten/USB-Slot ist für mich ein KO-Kriterium fürs iPad. Und den wird auch die 2te Generation nicht haben ;) Das ist ein halber Rechner ohne Kommunitionsschnittstelle (außer eMail;) . Über iTunes brauchen wir nicht reden ;) Mein iPhone4 mag ich auch nur wirklich mit Jailbreak ;)
 
@Lapje:
besseres display? was ist daran besser? die brillianz? das ist doch wohl eher einsubjektives empfinden jedes einzelnen. von der auflösung her kommt es jedenfalls nicht ans iphone 4 ran.
 
@eN-t: Ich finde es immer wieder höchst Amüsant wie Apple-User Benutzerfreundlichkeit und Apple in einem Mund nehmen. Die iTunes-Gängelung und somit die fehlende Möglichkeit ohne Programme das Gerät am Rechner zu benutzen und die anderen Einschränkungen die man hinnehmen muss sind für mich nicht gerade benutzerfreundlich. Zudem verstehe ich nicht wie Du Deine Sicht der Dinge als eine Allgemeingültigkeit hinstellen kannst. Für DICH mag es vielleicht das beste Gerät sein, ich bin nach mehreren Versuchen von Apple geheilt und habe erkannt, dass andere Hersteller gleichauf sind und das für wesentlich weniger Geld...
 
@eN-t: Du erzählst einfach Blödsinn. Wenn ein Galaxy S in allen Tests gleichauf mit dem iPhone 4 war, dann ist es schon fast Blindheit zu sagen dass es keine wirkliche Konkurenz gibt. Was verstehst DU unter Stabil? Mein Android ist noch kein mal abgestürzt oder ist sonst wie negativ aufgefallen. UNd has Du Belege dafür, dass es nun mal FAKT ist, dass das iOS besser läuft? Erzählen kann man viel...
 
@Lay-Z187: Seien wir doch mal ehrlich: Den Slot wird es NIE bekommen, denn damit würde Apple viel Kontrolle verlieren.
 
@acstrobe: Wenn ich bei Sonnenlicht nichts sehe nützt mir die dollste auflösung nichts. Und wir haben am WE den Test mit einem Bekannten gemacht: Gleicher Film und selbst er musste zugeben er auf dem SAMOLED-Display besser ausschaut.
 
@Lapje: Hä? Das sag ich doch :)
 
@Lay-Z187: Du redest von der 2. Generation, ich rede von NIE...;-)
 
@Lapje: Ich nehme Bezug auf den Kommie vorher! Der besagt, dass die 2. Gen wieder das Maß aller Dinge sein wird... Darum sagte ich, dass diese Schwachstelle auch in der 2. Gen. noch bestehen wird... ;) Mit deinem NIE liegst du aber auch nicht SOOO falsch ;D
 
@Lapje: Was hast du gegen iTunes? Es ist super, um Musik zu managen und um iDevices zu managen. Klappt einwandfrei, sehr übersichtlich, einfach und dazu umfangreich, was Medien wie Musik, Filme, Bilder, Spiele etc. angeht. iTunes ist zudem der größte Musik-Store, dort bekomme ich alles. Und da das Programm nunmal super ist, habe ich auch kein Problem damit, es zu nutzen, im Gegenteil - ich würde es schlecht finden, wenn man auf das iPhone o.ä. einfach per SD-Karte die MP3-Dateien draufziehen könnte. Ich habe meine Musik gerne geordnet. Einziges Manko: iTunes' Arbeitsspeicher-Hunger. Das sehe ich auch ein. Und schnell starten tut es auch nicht. Könnte daran liegen, dass ich eine riesige Datenbank habe. Glaube ich aber selber nicht. __________ @WI_Recht: Selten so einen Schwachsinn gelesen, du bestätigst mich eigentlich nur: "Was bringt mir ein Kontrast von 999999999:1, wenn keine Bilddarstellung das auch nur annähernd ausreizt?" oder "Was bringt mir eine 12MP-Kamera, wenn alles über 6MP in einem Smartphone sowieso vollkommen sinnlos, ja gar kontraproduktiv ist?"... Und was besser an einem stabilen System ist, brauche ich dir wohl nicht sagen? Wenn dein Ferrari alle 200 gefahrene KM ein Fall für die Werkstatt wäre...
 
@eN-t: Sorry, aber was für ein Blödsinn. Ich brauche kein Programm um meine Musiksammlung zu "Managen", das schaffe ich schon selber, zudem brauche ich nichts, was meine Sammlung abgleicht, das was ich haben will ziehe ich mir von meinem NAS, wo meine Musik-Sammlung für mein Sonos-System liegt, und da liegt mehr als jemals auf einen iPod drauf passt, zumal vieles davon in FLAC vorliegt. Zudem ist mir der Store vollkommen egal, ich kaufe meine Musik nicht online, ich bevorzuge die gute alte CD. Und worin soll iTunes dann noch gut sein? Zum Rippen ist auf dem PC Exact Audio Kopie um Welten besser und wenn ich mal nachtaggen muss dann gibt es keine bessere Wahl als MP3Tag, gerade mit seiner Möglichkeit Aktionen zu erstellen macht es das Taggen zum Kinderspiel. Zudem brauchen beide Programme zusammen nicht einmal ein zehntel de Speicherplatzes wie iTunes. UNd was soll der Blödsinn von wegen dass eine SD-Karte nicht gut ist weil Du Deine Musik gerne geordnet hast? Selten solch einen Blödsinn gehört. Eher beim iPod ist alles ungeordnet: Es wird einfach alles in das Root-Verzeichnis gepackt und dann wird anhand der ID-Tags sortiert. Das hat mit der SD-Karte nun mal gar nüscht zu tun. Im Gegenteil: Bei der Karte bei meinem Player habe ich noch die Möglichkeit das ganze in Ordnern zu Ordnen. Damit besitze ich eine Sortier-Möglichkeit mehr als beim iPod..und das trotz SD-Karte. "Und da das Programm nunmal super ist...". Wer sagt dass es super ist? Für Dich ist es super, für mich nicht. Und nun? Wenn ich etwas in meiner Sammlung suche dann weiß ich ganz genau wo es ist, weil ich mein System kenne. Noch etwas: Meine Frau ist vor ein paar Monaten vom iPod auf Cowon umgestiegen und arbeitet jetzt auch mit EAC/MP3Tag anstatt iTunes. Auch sie ist froh nicht mehr damit arbeiten zu müssen und empfindet die neue Arbeitsweise auch eher als Befreihung..._______Vor allem: Wenn iTunes wirklich das superbeste Programm wäre, warum wird es dann in den eischlägigen Foren, welche sich mit Audio-Bearbeitung befassen nie wirklich empfohlen? Alles Ahnungslose?
 
@Lapje: Du kennst wohl die Funktion "Lass iTunes deinen Medienordner verwalten" nicht? Komischerweise erledigt das alles automatisch für mich. Es erstellt für jeden Künstler einen Ordner, darin für jedes Album einen Unterordner und darin befinden sich, automatisch benannt und sortiert, die einzelnen Songs. Im Windows Explorer. Und in iTunes selbst kann ich nach Erscheinungsjahr, nach Künstler, nach Titel, nach Album, nach Typ, nach Datum des Hinzufügens in die Datenbank, nach X, nach Y, nach Z, nach Schwarz, nach Weiß, nach sonstwas sortieren und die kleine immer sichtbare Suchleiste oben rechts ermöglicht mir eine direkte Suche, die blitzschnell von statten geht und auch wirklich nur das findet, was es soll. Und ich kann mir Duplikate anzeigen lassen, um unötig verbrauchtem Speicher auf den Grund zu gehen. Wo ist das unübersichtlich, umständlich oder sonstwas? Und wenn du CDs rippst, läd sich iTunes automatisch das Cover, die Titel und alle sonstigen Informationen aus dem Internet herunter. Scheinbar war deine letzte iTunes-Version eine vorab 0,4 alpha oder so. ___ Und iPod unsortiert? Ich kann alles so sortieren, wie ich will und wie es was bringt - nach Titel, Künstler, Album, Compilation... und auch Playlists anlegen, bearbeiten und löschen. Ich spreche dabei von iPod touch bzw. iPhone iPod-Player. Die sind in Handhabung sehr gut. Und mit der entsprechenden Hardware oder Verkabelung, für's iPhone auch kostenlose Apps ("Remote" z.B.) kannst du auch ohne Probleme zu Hause deinen Musikspeicher im Netzwerk haben, der Musik sonstwo hinstreamt - und den du per iPhone oder Mac steuern kannst. Und das Setup ist kinderleicht. Was ist daran schlecht oder schlechter als an deiner Lösung?!
 
@eN-t: Lies was ich schreibe und nicht was Du brauchst um Dein iTunes noch weiter hoch zu heben. Du hast angefangen dass Du keine SD-Karte benutzen willst weil dies unordentlich ist. Ach, kann Dein Supertolles iTunes also nicht mit Wechseldatenträger umgehen? Sowas aber auch. Die Sortierfunktionen die Du beschreibst beherrscht jeder vernünftige Mediaplayer, das ist nun wirklich keine herausforderung. Und wie die Titel-Tags aus dem Netz ausschauen hab ich bei meiner Frau gesehen...mag sein dass ich da neurotisch bin, aber dort hätte ich viel zu oft nachtaggen müssen. Und entschuldige, warum sollte ich mein Sonos-System per iPod steuern, wenn ich dafür einen wunderbaren Controller besitze? Ein App dafür gibt es übrigens nicht nur fürs iPhone sondern auch für Android. _____Was FÜR MICH an meiner Lösung besser ist? Ich müll mir meinen Festplattenspeicher nicht mit überflüssigem Zeugs zu, EAC hat im PC bereich die Beste Fehlerkorrektur, taggt genauso direkt. Mit MP3Tag habe ich ein recht mächtiges Tag-Werkzeug, an das iTunes nicht mal im Traum rankommt (das weiß ich aus eigener Erfahrung). Wie Du siehst beherrscht nicht nur iTunes diese supertollen Dinge, zudem benutze ich lieber zwei Programme um etwas richtig zu machen. Ausserdem muss ich nicht nach doppelten Files suchen, ich kenne meine Sammlung, und wenn da mal was doppeltes drinn ist dann hat das seine Richtigkeit. ____ Ach ja, was machst Du denn wenn Du bei einem Bekannten bist und da mal eben was auf den Pod ziehen willst? Ups...wenn der kein iTunes hat geht das ja gar nicht...UNd ja, die Installation ist leicht: Es werden direkt ungefragt noch ein paar Programme zusätzlich installiert, zudem richtet sich iTunes ungefragt recht häuslich in meinem Autostartbereich ein - natürlich ohne zu fragen. Und wenn man das Teil dann wieder runter haben will ist sehr viel Handarbeit angesagt. Ne danke...
 
@eN-t: Glaubst du wirklich das Apple dem Ipad 2 einen freien Usb Anschluss und ein freies Os spendiert ? Träum weiter :-)

Und wo bitte ist Mac Os stabiler und Benutzerfreundlicher als Windows 7 ?

Dann schau mal in die Apple Foren welche Probleme beim inbetriebnehmen eines Mac´s passieren !
Und wie die Benutzer klagen wie wenig Software es gibt.

Apple ist bald Geschichte. Es ist nicht mehr als ein Hype
 
@eN-t: An den man zu bringen?? wie lange ist die wartezeit im moment? 2 Monate?? D.h. also an den Mann bringen bedeutet also, was veröffentlichen, riesen Bug drin haben, Bug zuerst nicht anerkennen, Bug anerkennen, Lieferung aussetzten... und trotzdem ist man noch derart begeistert??

Wow Apple hat seiner "jünger" echt gut erzogen...

für den Preis mit den Fehlern also naja...
 
@andi1983: Das habe ich nicht mit einem Wort behauptet - und es ist auch gut, dass Apple das nicht tun wird. Tastatur und Maus gingen, falls erforderlich und dafür vorgesehen, auch kabellos. Per Kabel eine Maus oder so anzuschließen wäre mal lächerlich schlecht. Und einen USB-Stick oder so brauche ich an dem Gerät nicht. Alles, was ich auf den USB-Stick packe, kann ich genauso gut per USB eben direkt auf den Gerät ziehen. Nein, sogar besser. Und wem 32GB Speicher nicht reichen... ___ @desa: Hat nichts mit der Wartezeit zu tun. Die Nachfrage ist einfach zu groß - weil das Gerät so beliebt ist - weil es das beste Smartphone auf'm Markt ist. Der "Riesen-Bug" ist nicht viel mehr als eine Erfindung (auf das deutsche T-Mobile-Netz bezogen) und ein Apple-Jünger bin ich, wie gesagt, auch nicht - auf meinem iPhone dürfte auch VodaPhone draufstehen, wenn es mir denn das gleiche oder noch mehr bieten würde, was für den Benutzer Sinn macht. Lesen bildet - merk dir das. Und "an den Mann bringen" bedeutet für mich "mehrere Millionen Geräte innerhalb kürzester Zeit" zu verkaufen. Apple fährt da regelmäßig Rekordverkaufszahlen ein. Und komischerweise bin ich noch keinem unzufriedenem Apple-Nutzer begegnet. Muss also auch wohl stimmen, was da verkauft wird. Und das iPhone 4 ist keineswegs zu teuer - wer es sich für 1000€ ohne Vertrag holt, ist selber schuld. Das ginge auch für ~600€. Oder halt mit Vertrag - und da hat man ja eine mobile Highspeed-Internet-Flat, eine Hotspot-Flat, Freiminuten, Frei-SMS und, wenn man weiß wie, eine Videotelefonie-Flat. FaceTime ist eine Revolution. "Videotelefonie gibt es schon seit x Jahren" - toll, aber nicht in der Art, denn die ist es, was FaceTime ausmacht und zum ersten wirklich genutzten Videotelefonie-System macht und machen wird. Apple ist halt innovativ. Samsung u.a. kopieren nur und wollen sich vom Kuchen ein Stück abschneiden (siehe AppStore, iPhone-ähnliche Smartphones, iPad-ähnliche Tablets [nicht nur vom Look, auch vom System]...). Schlimmstes Manko bei anderen Herstellern: Wenn auf Software am PC zurückgegriffen werden muss, dann ist diese Software nicht mehr als ein Haufen Schrott.
 
@eN-t: "Und einen USB-Stick oder so brauche ich an dem Gerät nicht." Und nur weil DU ihn nicht brauchst sollen andere drauf verzichten? Für mich wären selbst 64GB noch zu wenig. Zudem sehe ich es nicht ein z.B. Lernvideos per WLan zu kopieren, das dauert ewig...Und höre endlich auf von Apple-Produkten in der Superlative zu sprechen. Wenn das iP wirklich so gut wäre, wie kann es dann sein dass ein Hersteller mit einem anderen SP in allen Tests gleich auf ist? Da geht Du mit keinem Wort drauf ein. Solche Leute wie DU nerven nur, in dem sie Apple-Produkte in den Himmel heben und schwere Fehler schön reden (wenn ich ein Gerät in der Hand habe und es dadurch Verbindungsabbrüche gibt dann ist es ein Fehler. Bei meinen Geräten ist das noch nie passiert, und ich bin Linkshänder). Und es wird immer von Apple kopiert? Das Galaxy Pad hat das gleiche System? Meine Fresse, hast Du jemals ein Android gerät in der Hand gehabt? Da kann ich genau so gut sagen Apple hat sich das Design des iPads von einem digitalen Bilderrahmen abgeschaut. Genauso gut könnte ich behaupten dass Apple das Prinzip des Notebook für ihre MacBooks kopiert haben: Monitor oben zum aufklappen, Tastatur darunter. Und das Smartphone-Design von Apple kopiert? Sag mal in was für einer Welt lebst Du? Handys und Smartphones sehen nun mal so aus, die Form lies sich vorher schon erahnen. Und wo ist Apple bitte inovativ? Es gibt genügend andere Hersteller, die auch jede Menge neue Sachen rausbringen, nur bei denen wird nicht jeder noch so kleine Furz als Welterneuerung gefeiert. Ichhabe zwei Geräte von Samsung (Omnia II, Galaxy S und ich sehe nicht wo bei Apple kopiert wurde). _____"Wenn auf Software am PC zurückgegriffen werden muss, dann ist diese Software nicht mehr als ein Haufen Schrott." Was soll diese Aussage denn? Null Gehalt. Ich kann bei meinem Smartphone und meinem MP3-Player ohne irgendeine Software Daten aufspielen, ich bin nicht auf irgendwas angewiesen, auch wenn Du iTunes noch so hoch lobst - es ist trotzdem ein Nachteil. Ich hab ja schon viel Mist von Apple-Fans gehört, aber Du bist ganz oben dabei...
 
@Lapje: 1. Wozu brauchst du einen USB-Stick an dem Gerät? Wie gesagt, den USB-Stick musst du doch zum Bepacken an den PC anschließen - warum nicht gleich das Gerät selbst anschließen? Ist um einiges komfortabler, als später die ganze Zeit einen blöden Stick am Gerät stecken zu haben. 64 GB zu wenig? Mehr bietet dir auch dein Samsung nicht - 32 GB intern maximal plus 32 GB Speicherkarte maximal - macht 64 GB. Unterschied: Du bezahlst erstmal den Wucherpreis für's Samsung Tablet plus den Wucherpreis für eine 32 GB Speicherkarte. Und auch DIE muss zum Bepacken an den PC. Nur umständlich, nur Schwachsinn. ___ In Tests gleichauf? Welches SP denn? Allein das Display ist grund genug, das iP4 zu kaufen, da dieses ein viel besseres hat. Und der Rest ist ja dann "gleichauf", wie du sagst, bis auf Apples viel umfangreicheren Musik- und AppStore und sonstige Bedienvorteile. ___ Ja, kopiert, richtig - den Look kann man nur kopieren, das prangere ich garnicht an, was du bewusst falsch verstanden hast. Aber vor dem iPhone gab es solche Benutzeroberflächen in keinem SP, die wirklich funktionierten, wie sie sollten. Das App-System etc. - alles kopiert. ___ Sicher innovativ, nenn mir mal was innovatives im SP oder Tablet-Bereich, das wirklich sinnvoll und nützlich ist und nicht von Apple kommt? Apple brachte Tablet und SP erst zum Durchbruch, weil sie das gesamte Look&Feel dieser Geräte revolutionär änderten. Auch DAS ist alles kopiert. Zudem ist FaceTime innovativ, das SP und Tablet als Spielekonsole (oh, auch hier liegt Apple mit Abstand weit vorne), ... ___ Ich bin auf iTunes angewiesen, mag sein - aber so sehr du das als Nachteil siehst, ich sehe da keinen, weil die Software super funktioniert und es sogar erleichtert, Medien auf das Gerät zu spielen und zu verwalten. Da kann der Windows-Explorer nicht mithalten - auch, wenn er vorinstalliert ist. Allein, dass iTunes Kalender, Mail, Kontakte, Notizen und sonstwas synchronisiert ist ein Riesenvorteil, den der Windows-Explorer nicht bringt. Oder kann deiner das? ___ Und hier beende ich das, zudem war mein letzter Comment gar nicht auf dich bezogen. Es ist mir zu blöd gegen eine Wand zu reden, die absichtlich meine Worte im Mund verdreht. Das iPhone und das iPad sind nicht perfekt, Gott bei weitem nicht. Aber leider sind es trotzdem die besten Geräte ihrer Art für den Normalverbraucher, der sie zum Surfen, Mailen, Musikhören, Filmegucken, Spielen, Notieren, Telefonieren, Kommunizieren etc. nutzt - weil alles funktioniert, schnell geht und supereinfach zu bedienen ist. Und: Apple OSes haben das schönste Design - iOS sieht um Welten schicker und übersichtlicher aus als Android oder sonstwas. Und (ich wiederhole mich wohl schon zum zwanzigsten mal, für die Wand) das iOS lässt sich am besten bedienen. Ist numal so. Und Apple-Geräte haben die besten Touchscreens. Ist nunmal so. Wurde schon getestet. Und ja, auch Apple könnte um weiten günstiger sein. Ist nunmal so. Aber dass sie keine extrem überteuerten Geräte haben, zeigt Samsung's Preisvorstellung des Galaxy-Pads - das Gerät ist Mist, denn für ein Smartphone ist es zu groß und für ein Tablet zu klein, aber soll Unmengen kosten. Und wenn Apple wirklich ein kleines iPad auf den Markt bringen sollte, ja, dann würde ich darüber auch nur lauthals lachen. Denn das wäre wirklich lächerlich.
 
@eN-t: Du machst eien großen Fehler: Du schließt von Dir auf andere. Wenn Du das Design des Mac OS oder iOS als das schönste enpfindest, dann ist das Dein gutes Recht. Wenn iTunes für dich ein Superprogramm ist und Dir die Gängelung dadurch egal ist, auch Dein gutes Recht, wenn 64GB Dir ausreichen und Du kein USB brauchst, genau so. Nur besitzen die Aussagen deswegen noch keine Allgemeingültigkeit und gelten daher für andere nicht. Ich möchte an einem Gerät ein USB-Anschluss haben. Wenn ich mir Videos anschaue, dann möchte ich diese nicht erst per WLan auf das Gerät hiefen - bei einpaar GB kann das dauern. Da ist es schneller das ganze auf den Stick zu spielen, auch wenn Du es nicht warhaben willst. Oder vielleicht habe ich die ganzen Sachen schon auf einem Stick? Und wieso bekomme ich nicht mehr auf eine Karte? es gibt auch schon SDHC-Karten mit 64GB, UND: Die Karten kann ich wechseln, den internen Speicher nicht. So bin ich nicht darauf limitiert. Du vergleichst iTunes mit dem Explorer, dieser Sinn entzieht sich mir. Wie gesagt, es gibt Programme, die das was iTunes macht wesentlich besser können. Noch was: "llein, dass iTunes Kalender, Mail, Kontakte, Notizen und sonstwas synchronisiert ist ein Riesenvortei" Wieso soll ich das wollen? Brauche ich nicht. Es reicht wenn sich mein Samsung mit meiner Adressdatenbank abgleicht. Fertig. Wieder denkst Du dass das was Du brauchst alle brauchen. __________ "ber leider sind es trotzdem die besten Geräte ihrer Art für den Normalverbraucher, der sie zum Surfen, Mailen, Musikhören, Filmegucken, Spielen, Notieren, Telefonieren, Kommunizieren etc. nutzt ". Wieder falsch. Begreife es endlich: Nicht von Dir auf andere schließen. Die Wand schaffst Du Dir zudem nur selber. Denn Du kapierst anscheinend nicht dass andere User andere Schwerpunkte besitzen...oder andeere Dinge gut finden..._______ "das iOS lässt sich am besten bedienen" wo steht das? Wer sagt das?
 
@Lapje: Die Geräte, über die wir sprechen, unterstützen maximal 32 GB Speichererweiterung und verfügen über maximal 32 GB internen Speicher. Zudem kann ich Videos problemlos per USB-Kabel auf mein iPhone kopieren - geht ebenso schnell wie mit einem USB-Stick. Das mit dem Synchronisieren von Kalender etc. ist trotzdem sehr nützlich und das können deine Programme nicht - du brauchst es nicht, toll, aber andere schon. Gleiches Spiel. Das mit den Schwerpunkten ist Schwachsinn. Die Geräte sind nunmal dazu da, damit zu Surfen, Spielen, Telefonieren etc. pp. und nicht, um damit die Heimkinoanlage oder sonstwas zu betreiben oder professionell Fotos zu schießen und zu bearbeiten - dafür gibt es andere Geräte, die das deutlich besser meistern und es auch in Zukunft besser meistern werden als jedes SP. Und allein wegen dem besten Touchscreen (Test bestätigten das) lässt es sich am besten / genauesten bedienen. Dort, wo man hinklickt, wird der Klick auch wahrgenommen. Da ist das iOS nunmal besser an den Touchscreen angepasst. Liegt wohl vielleicht daran, dass das iOS speziell für iPhones ist und nicht offen. Das solch ein perfekt zugeschnittenes OS wohl seine Vorteile bietet, sollte klar sein - zwar auch Nachteile, aber diese sind für Normalnutzer, die das mit dem Gerät tun, wofür es gemacht wurde, nicht von Bedeutung. Ein SP braucht keine Features, für die es nicht gemacht / gedacht ist. ___ Ergo: Wir reden vollkommen aneinander vorbei... :-/
 
@eN-t: Lesen bildet tatsächlich... Es war kein Riesen Bug nein.... deswegen haben die Ja nicht die Aktion mit den Bumpern gemacht.... Und das das Weiße iPhone 4 frühstens im Dezember kommt weil es schlecht verarbeitet ist und das Licht durchscheint stimmt auch nicht.... nee...

Sag mir doch mal wann man von nem Riesen-Bug sprechen kann? Ich meine der Haupteinsatzzwecks des Geräts ist eingeschränkt also wenn das kein Riesen-Bug ist weiß ich auch nicht...

Also für mich besteht ein Unterschied zwischen Millionen verkaufen und Millionen auch liefern können.... was Sie eben nicht können da der Großteil einfach viel zu verbuggt ist und neu gemacht wird... Aber das wollen so Apple Fans nicht sehen... Apple hat sich mit dem iPhone 4 absolut selbst abgeschossen....

Versuch auch nicht mit so Ausreden zukommen wie die Nachfrage war zu Groß... Das stimmt einfach nicht, Apple war sich mit Sicherheit sicher was für einen "Hype" Sie auslösen und die werden auch insg. genug Geräte gehabt haben, weil Sie aber nicht SOOOO dumm sind werden die kaum die Buggeräte verkaufen sondern lieber abändern/neuproduzieren anstatt den Imageschaden bei potenziellen Applekunden zu riskieren

Zum Thema Apple und innovativ???? Wow Video Telefonie... ach blöd geht nur im WLAN.... wo ist denn das Innovativ??? --> Schon vor Jahren gab es das, wurde nie genutzt, und man musste kein WLAN haben um das zu tun.
 
@eN-t: Wir reden nicht aneinander vorbei, Du willst nur nicht kapieren dass ich Deine Einstellung nicht teile und auch nicht zustimme. ____ "Dort, wo man hinklickt, wird der Klick auch wahrgenommen". Langsam machst Du Dich lächerlich. Ich habe noch nie - weder bei meinem Omnia II noch bei meinem Galaxy S - irgendwo hingetippt und irgendwo anders hat eine Reaktion stattgefunden. Ausserdem scheinst Du noch nir ein Android-Gerät in der Hand gehabt zu haben. Ansonsten würdest Du hier keinen solch gequirrlten Misst erzählen. Wegen dem TouchScreen: Zeig mir die Tests bitte mal, sagen kann man vieles. In der C'T nr. 15/2010 wurden zumindest beide als gleichwertig getestet. _____ SUB-Stick: Du begreifst es noch immer nicht. Ich will das Teil nicht erst an den Rechner anschließen müssen, ich möchte die Sachen, die ich auf dem Stick oder der Karte habe direkt gebrauchen können. Und nein, meine Programme können keine Mails, Notizen oder Adressen synchronisieren, warum auch? Das eine liest CDs aus und wandelt um, das andere taggt. Warum sollen die synchronisieren? Und wieviele Leute brauchen das wirklich? Genau und eine iTunes Gängelung, ohne die beim iP nichts geht ist nicht von Bedeutung. Genauso wie man nicht vin einem Bug reden kann. Ne is klar. Wach lieber mal auf und mach einen Spaziergang durch die Realität. Mir auch egal, ich flieg jetzt mal in Urlaub. Vielleicht schaue ich vom Flughafen aus noch mal rein, mit meinem Android Galaxay S, vorausgesetzt, das ich bei dem schlechten Touchscreen die richtigen Stellen treffe....meine Fresse...
 
@LoD14: wenn das Tab ~ 400€ kosten würde wäre es eine Überlegung nur für 700-800€ kann ich gleich das I-Pad kaufen (was dann noch größer ist).
 
@LoD14: Ganze Ecke weniger? Das iPad war von Anfang an günstiger als das hier. Und mit Vertrag bekommt man das iPad für 1 Euro.
 
@LoD14:
ob o2 die geräte für 99 oder gratis anbietet können sie grösstenteils selber entscheiden. sie subventionieren ja das ganze mit. so ist das galaxy natürlich günstig.
ohne vertrag ist es überteuert. die paar funktionen welche es mehr hat, rechtfertigen den aufpreis zum ipad (570€) noch lange nicht.
 
Also die UVP von Samsung ist echt ziemlich hoch, wobei diese laut Samsung selbst zum Glück nicht allzu strikt ausfällt. Ich bin mal auf die Tarife gespannt, mein Mobilfunkvertrag läuft sowieso aus und interessant ist das Gerät alle mal.
 
Sorry, bei dem Preis bleibe ich doch lieber beim iPad. Schade, hätte gern nen besseren Preis von Samsung erwartet.
 
@james_blond: hatte auch irgendwas zwischen 400-500 erwartet, dann muss man aber wieder überlegen was drin steckt...denoch ist ein preis ab 699€ schon extrem happig.
 
@DerTürke:
Und eins darf man auch nicht vergessen, es sind nur 7Zoll, also kleiner und teurer als ein Apple iPad. Ich hoffe, dass Samsung preislich was ändert.
 
@james_blond: Klein != schlechter...es hat fast die selbe Auflösung und somit mehr PPI was sehr wichtig ist...
 
@bluefisch200:
das mag sein, nur wird dadurch auch die schrift usw. kleiner. bestimmt kein schlechtes gerät, aber imo zu teuer.
 
den ebei o2 kann mann das auch über myhandy abzahlen ... monatlich 20euro ... + X euro anzahlung
 
99 Euro + 24x27,50 Euro = 759 Euro. Wahrscheinlich für das Modell mit weniger Speicher. Den Tarif muss man dann noch extra buchen. Der Tweet kam ja auch von o2myhandy. Das ist der Preis nur für das Galaxy Tab, noch kein Tarif dabei.
 
@tekrak: Dann kann man sich das Gerät ansich gleich ohne Vertrag kaufen, ist ja fast wie ein Kredit von O2. Ich dachte erst es wäre schon ein Tarif enthalten, dann hätte es Sinn ergeben, so aber nicht wie ich finde.
 
@I Luv Money: Naja, offenbar handelt es sich bei den 27,50 EUR aber doch direkt um einen Vertrag - zumindest liest es sich überall so. Also sind vermutlich noch irgendwelche Leistungen mit enthalten. Dann finde ich das noch nicht mal so unverschämt bzw. kann man es dann nicht mehr mit einem reinen Kredit vergleichen.
 
Damit ich 27,50 im Monat für einen Mobielfunkvertrag zahlemüsste da aber eine echte Komplett-Flat dabei sein, also in alle Netze kostenlos telefonieren und SMS senden, Internet ohne Geschwindigkeistsdrossel, ohne Volumenbeschränkung und ohne Sonderkündigungsrecht wenn der Nutzer 24/7 mit maximalspeed Saugt.
 
@cathal: o.O? mir reicht nen zugang wie vonnem kollegen aus wien. 20€ 2000minuten egal welches netz in europa, 1000sms und internet mit drosselung ab 500MB. dies ist vollkommen ausreichend...würde meine bedürfnisse mehr als nur decken, da ich 5-10 min im monat telefoniere und 50-60 sms schicke aber ansonsten permanent online bin.
 
@DerTürke: Der Tarif heißt wie? Bei welchem Anbieter?
 
@nick1: bei orange.at meinte er dazu gabs nen samsung wave. ist dieses ding mit BADA OS. den tarif namen weiss ich nicht...ist mir auch ziemlich schnuppe °~° ich find generell ösi tarife ok. die hatten vor ungefähr zwei jahren nen tarif namens Hallo!europa...für 35€ eine europa flat..fest und mobilnetz. sms waren auch drin...aber kein internet
 
STOPP! nicht dieses falsche modell von den Amerikanern anwenden "Ein günstiges Startangebot" und in wirklichklichkeit ist es an einen vertrag gekoppelt. die von o2 verlangen nicht NUR 99, mal davon ab diese art der werbung ist in deutschland eh verboten*UWG hinleg*. aber solche aussagen sind völlig irre führend.. es ist AB 99€ erhältlich, da noch andere preismodelle vorhanden sind. ich krieg schon schlechte laune, wenn ich auf us seiten nachrichten lese und da gibts "dieses und jenes für xx geldeinheiten" und in wirklichkeit ist es auch noch an einen teuren vertrag gebunden. vielleicht bin ich zu empfindlich und die masse hats runtergeschluckt. wir haben nicht mehr 1999 wo man für eine DM noch ein top handy zu einem standard 22DM vertrag bekam.
 
Wer das im Vorhinein nicht begreift, hat die Zusatzkosten mehr als verdient.
 
@Müllprinz: Trotzdem ist die Nachrichtenüberschrift komplett falsch. Das Gerät gibt es bei O2 nirgendwo und in keinsterweise für 99 €.
 
7 Zoll ist eindeutig zu klein für ein Tablet.
 
@alh6666: Engadget nennt 7 Zoll immer wieder als Sweet Spot...
 
Also der Startpreis ist wirklich ziemlich hoch. Und das 7" zu klein wie ich finde. Echt schade, denn sonst wirklich ein gutes Gerät. Aber der Markt mit den Tablets geht ja jetzt erst richtig los. Dieses Jahr kommen nich so einige auf den Markt. Z.B. ein interassentes von Toshiba http://ndevil.com/video-toshiba-folio-100-tablet-hands-on-0211993/
 
Hab' mir schon gedacht, dass Samsung beim Galaxy Tab vorrangig in das Subventionsgeschäft mit Providern will. Das Vorgehen auf dem US Markt in den letzten Monaten hatte ein derartiges Vorgehen bereits nahegelegt. Für Samsung wird das wohl der beste Weg sein, mit Apple in konkurrieren zu können, da sich der Hersteller noch nicht in der Premiumschiene etablieren konnte, aber einen Premiumpreis für sein Tablet verlangen möchte. Nachdem ich das Ding gerade auf der IFA befummeln durfte und auch einige längere Blicke über diverse Schultern werfen konnte, muss ich allerdings sagen, dass mich die reale Rechenleistung des Geräts nicht überzeugt hat. Gerade im Bereich der 3D Grafik kommt das Teil definitiv nicht an das iPad heran (es lief ein beliebter Racer, den es auch für iOS gibt). Da ruckelt es doch bedenklich. Auch die Videowiedergabe war nicht umwerfend. HD Videos (720p) werden mit permanenten Mikrorucklern (wie auf dem Galaxy S) wiedergegeben. So etwas hat mit Filmgenuss nur wenig zu tun. Dass sieht bei Archos, Apple und Co WESENTLICH besser aus. Möglicherweise liegt der Fehler aber in der Software. Dann bestünde noch Hoffnung auf Nachbesserung.
 
@probex: Also mein SGS ruckelt bei HD nicht und ich kenne kein Spiel was den PowerVR540 wirklich ausnutzen könnte...
 
Ich habe so den Eindruck dass Samsung die UVP's ihrer Produkte generell sehr hoch ansetzt. Beim Galaxy S waren es auch 600 Euro und letztendlich bekommt man es zwischen 430 und 480 Euro.
 
Bei solchen Überschriften denk man immer, die Welt sei wirklich zu naiv um die Preispolitik von Mobilfunkbetreibern zu durchchauen. Und wenn sie es für 0€[STERNCHEN] anbieten würden. Was wäre da besonders dran? Die holen sich ihre Subventionen IMMER über die Tarife rein, die sie fest an die Geräte koppeln. Die könnten meinetwegen das Ding auch für -100€* anbieten. Der Tarif würde dann eben 36 Mnate dauern. Oder man müsste monatlich eben 40€ auf den Tisch legen. So simpel ist die Sache.
 
@WINFUTURE: Das Video von netbooknews.de zu klauen und einfach den Vorspann und das Ende rauszuschneiden, finde ich echt frech! Hier das Original: http://tinyurl.com/36h9zo9
 
@hope4win7: Schau dir mal hier http://www.netbooknews.de/uber-nbn/ den Roland genauer an. ;)
 
@hope4win7: Roland arbeitet für NBN und WinFuture.de.
 
O2 ist zu teuer, ich habe das Gefühl, dass die mit Apple-Methoden Kasse machen wollen ;-)

Wer so ein Ding haben will, soll sich lieber direkt eins kaufen, oder ein Jahr warten, dann kostet es die Hälfte :-D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles