Neues EU-Strafrecht gefährdet Tauschbörsennutzer

Internet & Webdienste Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft könnte dafür sorgen, dass die wichtigste Änderung des EU-Parlaments an der neuen Richtlinie zum "Schutz geistigen Eigentums" rückgängig gemacht wird. Vor allem die Nutzer von Tauschbörsen werden wieder ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wofür gibt es anonyme Tauschbörsen?
 
@Ronin: "anonyme Tauschbörsen" lool.. der war gut =) Jedes Paket hat auch ne adresse, wo es hin will.. und das kann man auslesen ^^ Vll. solltest du es mal im UseNext probieren =) oder firstload oder wie die ganzen Derivate heißen, die einem mit unseriösen Werbungen nerven.
 
@ He4db4nger: Noch nie was von RShare gehört?
 
@He4: es ist echt unglaublich. herzlichen glückwunsch, du bist mein held! :D
 
@Ronin: Zitat von der originalen Page : "Die Anwender von RShare bleiben beim Tauschen von Dateien anonym. Die eindeutige Zuordnung zwischen den Netzwerkteilnehmern und ihren Aktivitäten (Uploads, Downloads) ist nahezu unmöglich" Zitat ende. Also wenn schon von "nahezu unmöglich" die Rede ist, ist das für mich schonmal eine Einschränkung. Oder sehe ich das falsch?
 
@Ronin:
du meinst wohl den Filehoster oder? Pech der loggt deine IP genauso wie jede andere Internetseite auch!
 
@romfan: a) Sind Filehoster keine Tauschbörsen und b) sind die ganz sicher nicht anonym. Ich kann sie also beim besten Willen nicht gemeint haben
 
Also um es klar zustellen ^^ Doch es gibt Anonyme Tauschbörsen... RShare ist eine davon jetzt kommt bald eine verbesserte Community Edition raus die nennt sich StealthNet... http://board.planetpeer.de/index.php?board=67 < Da das Forum dazu... einfachmal richtig Informieren die das Funktioniert Leute, bevor hier gesagt wird es würde nicht gehen!
 
He4d geht von einem Prinzip des Internets aus, dass Pakete addressiert werden, d.h. es gibt keine anonyme Kommunikation im Netz. Aber trotzdem schön dass man mit Anonymität Werbung macht und es manche uneingeschränkt glauben ... oh ich seh grad, ich war nicht der erste der das sagte.
 
@Ronin: Anonyme Tauschbörse ansich wird nicht gehn. Man kann selbst ein Netz mit seriösen Mitgliedern, die man auch kennt und denen man vertraut, aufbauen und sich Pakete mit verschlüsseltem Inhalt schicken ... dann ist es völlig egal, ob jemand von Außen die IP hat oder nicht .... Nur: die benutzte Software sollte nicht frei zugänglich sein, nur von den richtigen Mitgliedern benutzt werden usw.... das ist etwas, was nur selten wirklich 100% funktioniert, weil einer immer quer schießt
 
@NomiS23: Doch gibt es, nämlich dann, wenn Pakete nicht direkt zum Empfänger geschickt werden, sondern über verschieden Knoten laufen und dabei immer umadressiert werden. Da der Inhalt der Pakete verschlüsselt ist und die Knoten keine Verbindungsdaten speichern, sind diese Pakete nicht zurückverfolgbar.
 
@Ronin: ich benutze Trackerseiten.Man kann sein Profil auf Anonym einstellen. Und sind nicht alle Software Programme zugelassen.
 
@ElGrande-CG: Dann sind aber zumindest diese Knoten aufspürbar. Und wenn diese in einem Land stehen, das gegen Tauschbörsen vorgeht, kann gegen die Betreiber vorgegangen werden, wodurch die IP-Adressen der Nutzer, die von diesem Knoten ziehen, bekannt sind, ebenso wie die Adressen der Knoten, mit denen dieser Knoten verbunden ist. Technisch gesehen gibt es keine Anonymität im netz, die gibt es nur, solange niemand auf diese Netzwerke aufmerksam wird.
 
@ElGrande-CG: Und wenn du's noch so gut verschlüsselst. Irgendwo muß das Paket ja gespeichert haben wo es hinwill, nämlich zu dir. Wenn das die Knoten interpretieren können, dann können das auch Strafvervolgungsbehörden. Wirklich anonym bist du nur wenn ein Proxy eine Anfrage an einen Server stellt und das Ergebnis an dich weiterleitet. Das ist ein Mittelsmann. Alles andere ist nur ein Versuch Verwirrung zu stiften und es Strafverfolgern zu erschweren dich zu kriegen.
 
@ Plyfix: Im Falle von RShare (nicht Rapidshare) ist jeder Client auch ein Knoten, somit ändert sich das Netzwerk ständig. Wie man da großartig was zurückverfolgen will, musst du mir mal erklären. @DennisMoore: Natürlich wird das gespeichert, aber auf eine Art, die nur das Programm selber versteht. Und Mittelsmänner gibt es in anonymen Netzen tausende.
 
es gibt keine anonyme
 
@PoZZiLLa: Doch gibt es. Mach dich mal schlau
 
@PoZZiLLa: Doch das Freenet aber dafür sind wohl die meisten hier zu Jung um das noch zu kennen.
 
@Mellowyellow: Freenet :D
 
@PoZZiLLa: Anonym wäre vielleicht das falsche Wort...verschlüsselt klingt da besser :) Sicherlich kann man die Pakete zurückverfolgen, es gibt allerdings Programme die dafür sorgen dass das Paket einen "Umweg" macht über mehrere Knoten hinweg. Das erschwert die Suche nach der gesuchten IP ungemein, nicht 100% sicher aber die IP zu suchen wäre sehhhhhhhhhr aufwendig. Aber was nützen einem die zurückverfolgten Pakete wenn man die Pakete gar nicht einsehen kann, sprich gar nicht sagen kann was derjenige runtergeladen hat weil sie eben verschlüsselt sind?!?! Ohne Leiche keine Mordanklage...
 
^^ wollte ich auch grade schreiben
 
@Slider: was auch immer, du jüngling solltest erstmal den blauen pfeil entdecken und in 3 jahre wirst du merken das dieses würmlein da unten nicht nur zum pipi machen da is
 
@Derinderinderin: Hast du auch eine schlaue Prognose, wann etwa du die Netiquette entdecken wirst?
 
@nickname: dafür gibt ein Plus :) topic: da es immer daten gibt, die wissen wo sie hin sollen, wird man die auch mit wenig oder viel aufwand aufspüren können.
 
Was für einen Vorteil habe ich wenn ich en Album runterlade was ich so im Laden nie kaufen würde? Und wenn es mir dann daoch gefällt sogar original kaufe.!? Und wie ist es mit Software die nicht mehr käuflich ist, wie ROMS etc.?
 
@doneltomato: Scheiß egal WIRST BESTRAFT!!! Geh lieber ne runde randalieren, Bullen zam schlagen usw, wie die Autonome dies gerade tun, kommst besser weg. lol Von 200 festgenomen Randalierern wurden nur 8 Verurteilt, eine für grad mal 9 Monate, dafür das er einen Bullen killen wollte. Da bist du ein größerer Verbrecher wenn du dir ein Film ziehst. hmm
 
es gibt anonyme tauschbörsen :)
 
@B@uleK: z.B.?
 
@B@uleK: emule und bittorrent ne? =)
 
@B@uleK: RShare
 
emule und bittorrent ?:D omg owned :P
 
Seit wann ist den eMule anonym? Bei jeder Transaktion bzw. bei edem Transfer - egal mit welchem Share-Programme und über welches Protokoll' - wird doch schließlich deine IP gezeigt/geloggt. Und dann gibt es sopwas wie Rückverfolgungsmöglichkeiten. MfG Fraser
 
@B@uleK:
Share EX 2 - Macht euch mal etwas schlau.
 
jetzt gehts hier aber los! :) komisch, gar keine klugen kommentar mehr von He4db4nger. da ham wir wohl mal wieder mehr geschrieben, als wir ahnung haben. ich ergänze mal noch 'Mute'.
 
@B@uleK: Share EX 2? Dann kannst du es auch mit der Post schicken :-)
 
@Ronin: "Die Anwender von RShare bleiben beim Tauschen von Dateien anonym. Die eindeutige Zuordnung zwischen den Netzwerkteilnehmern und ihren Aktivitäten (Uploads, Downloads) ist nahezu unmöglich." Da steht NAHEZU!!! "Nahezu unmöglich" und "unmöglich" ist nicht dasselbe!
 
@B@uleK: Uhhh aahh autsch das tut weh -.-. Sein kommentar war ironisch gemeint. Auserdem gibts es kein "anonym" sondern nur "nicht im fadenkreuz der anwälte" wenn du weist was ich meine...
 
@B@uleK:
"Share EX 2? Dann kannst du es auch mit der Post schicken :-)" Muss ich das verstehen?
 
@++KoMa++ : Von unmöglich oder nahezu unmöglich habe ich ja nichts geschrieben. Bei Rshare ist es zumindest nicht möglich, den Uploader und Downloader einer Datei zu ermitteln. Man sieht wer am Netzwerk teilnimmt, aber nicht was die Teilnehmer dort treiben. Das Programm ist auch Open Source, also kann jeder beim Finden von Lücken oder beim Fixen helfen
 
die unwissenheit hier ist beeindruend. "nahezu" möglich ist wohl irgendwie alles. natürlich ist nichts 100% anonym, denn dich gibt es ja. also ist alles IRGENDWIE nachvollziehbar. über 100000 umwege, irgendwie GEHT ES! aber mit "anonym" ist hier gemeint, das es in der praxis absolut vertraulich ist. RShare oder mute sind anonym, es ist nicht möglich uploader oder downloader zu identifizren. benutze einfach eine suchmaschiene und informier dich! egal wo, egal wie. aber TUE ES. und verbreitet hier nicht blödsinniges falschwissen. tzz, leute, das ist hier echt niveaulos! schreibt was ihr wollt, ihr seid einfach nur dumm, bzw schölecht /falsch informiert, flamet ruhig rum, ich habs verdient wenn ich euch beleidige :D:D o man...
"diskutiere nie mit idioten, erst ziehn sie dich auf dein niveua herab und dann schlagen sie dich durch erfahrung:) ich hab besseres zu tun:D
 
@Ronin: grade das open source ist die größte gefahr für die privatsphere. wenn jeder im programm rumschreiben kann und ihn sich anschauen kann, dann kann man das auch zum identifizieren von usern und datensammeln machen. ich meine, du siehst alles was das programm macht, jede sicherheitsfirma mit erfahrenen programmieren kann sich dann nen eigenen client proggen, mit dem identifiziert werden kann. was meinste was zb logistep gemacht hat, um die emule und torrent user an arsch zu kriegen?
 
@Lod14: alles komplett falsch was du da schreibst :) natürlich bemerkst du die lücken in einer open source anwendung viiieel schneller, als in einer closed source. das hängt natürlich auch immer von der popularität ab,- tut es bei closed source aber auch. jetzt zu logistep. ahh es ist echt der brüller, was hier für ein schwachfug verbreitet wird :D omg, du hast echt null ahnung, sry! die abmahungsmethoden haben mit nichten was mit "eingeschleusten sicherheitslücken" in emule oder bittorrent zu tun. es wurde ganz einfach die ip ermittelt und ein testupload durchgeführt, damit dann zum richter und nach ner bestättigung zur rausgabe der ip, dann zum provider. leutz, wenn ihr keine ahnung, habt, seid doch einfach leise, aber sagt nicht sachen, die gar nicht stimmen, sowas kann ich nicht ab :) :D
 
Fazit liebe kommetarleser und schreiber: Heute erfahren wir warum fach- und sotial-halbwissen einfach eine schlechte kombination sind. Oder : halber apfel + halbe birne = Biolek ?
 
tja.. is schon heftig was hier so abgeht:D wenn man davon ausgeht, dass die leute die hier surfen noch relativ viel ahnung haben (haha), dann wundert man sich doch eigntl auch nicht, über unsere politische führung und die gesetzgebung. :(
 
@SiTHiS: naja, mit der ironie ist das so eine sache.. ok, du hast wohl recht, er war ironisch gemeint. allerdinsg wundert (zumindest mich) bei diesen kommentaren hier gar nix mehr... oder ist das hier alles nur ironisch gemeint *hoffnung* :-|
 
@B@uleK: Sorry, aber andere als Dummschwätzer etc. zu bezeichnen ist in meinen Augen so ziemlich die unterste Schublade. Mag sein, dass es anonym ist, aber das was LoD14 schreibt ist in meinen Augen mehr als nur nachvollziehbar. Sobald ich weiß wie ein Programm funktioniert, kann ich mich ransetzen und eine entsprechende Gegenmaßnahme erarbeiten. Das hat bislang immer funktioniert und wird es wohl auch in Zukunft tun. Ob es einfach ist oder nicht steht erstmal auf einem anderen Blatt. Auch ein "nahezu unmöglich" schließt eben die Möglichkeit mit ein, dass es eben nicht anonym ist. Es kommt nur auf den Aufwand an, den jemand betreiben will. Und sobald es um Millionen geht, sind Firmen schnell dabei sich das Geld wieder zurückzuholen. ______________________________________________________
Mir stellt sich gerade dir Frage, wass passiert, wenn eine Firma eine entsprechend gefakte Datei hochlädt? Eine, die eine Art Trojaner oder ähnliches unbemerkt installiert, und man so eindeutig identifizierbar ist? Ich denke es gibt für Leute, die wirklich Ahnung haben, viele Möglichkeiten. Und sei es nur, wenn eine kleine Unachtsamkeit des Users ausgenutzt wird.
 
" Sorry, aber andere als Dummschwätzer etc. zu bezeichnen ist in meinen Augen so ziemlich die unterste Schublade." .. "unterste schublade" sind 90% der kommentar hier, ja. und irgendwie wird man dem manchmal überdrüssig. "Auch ein "nahezu unmöglich" schließt eben die Möglichkeit mit ein, dass es eben nicht anonym ist.", ->da sprichst du was wahres. wie schon mindestens 3x erklärt wurde, gibt es keine 100% anonymität, bei nichts und niemand im leben, never ever, niemlas, niieee, niiiiieee. ich weiss nicht ob das jetzt eher hängenbleibt, wenn ich es mehrfach wiederhole.. ein versuch ists wert. solange DU existierst und folgerichtig auch in interaktion mit deiner umwelt stehst, bist du NIEMLAS, nie, niiiee, anonym, niemlas :). die sache ist doch die: RSHARE oder mute, oder was noch, sind eben so konzipiert, dass der aufwand einen filesharer dingfest zu machen (mit heutigen mitteln) völlig unaangemessen des ergebnisses ist, wenn nicht sogar (wahrscheinlich ->*hier greift das niiieeee*) völlig unmöglich (unter normalen umständen, ja *normalnen umständen* *niiieee* :)). zu den fake dateien: das gibts es doch bereits lange.. abhilfe ersparen z.B. ed2k link seiten ( gidf.de ) warum die MI keinen trojaner bei dir installiert, aknn ich dir sagen: das ist wohl so ziemlich in (fast) jedem land verboten. was wäre das für ein skandal, wenn die MI trojaner verbreitet? mit was für eine begründung? nur weil du eine datei mit dem namen "robie williams" runterlädst, ist das noch lange keine straftat. wenn die MI einen trojaner bei dir installiert und dich ausspioniert, ist es hingegen eine (äußerst skandalöse) straftat. (sage ich in zeiten des bundestrojaners :-O tz..:( ). naja, lieber mal selber durchs web hangel und informieren und sich nicht immer alles vorkauen lassen. das selbe ist bestimmt auch schon in hunderten foren ausführlich erklärt. mfg B@ule.
 
@candamir: "Mag sein, dass es anonym ist, aber das was LoD14 schreibt ist in meinen Augen mehr als nur nachvollziehbar. Sobald ich weiß wie ein Programm funktioniert, kann ich mich ransetzen und eine entsprechende Gegenmaßnahme erarbeiten. Das hat bislang immer funktioniert und wird es wohl auch in Zukunft tun." Das erklärt auch warum Linux oder Open Source Programme wie Firefox oder Thunderbird so unsicher sind ^^
 
@Ronin: linux und ie ist einfach kein ziel für sowas. damit kannst du keinen profit schlagen. was willste machen? FF war lange zeit nix für den otto normal dau, dazu ists erst in den letzten 2 jahren geworden. und selbst da ist die verbreitung nohc hinterm IE. Linux ist eh ne sache, die ein dau niemals einsetzten wird, sondern fast nur geeks, und die sind eh nicht so dumm, auf irgendwelche malware spiele reinzufallen. des weiteren ist es duetlich witzloser, den FF zu manipulieren, da er schonmal auf genormten protokollen arbeitet. das programm kann man unsicher machen, aber ins protokoll kannst du dich nicht schalten. außerdem musst du bei linux und FF die malware erstmal auf den rechner bringen, um was rauszukriegen. bei filesharing ist kriegst du die daten ja frei haus, wenn du nur anfragen sendest. mal davon abgesehen dass der programmcode eines fileshare programms unwesentlich kürzer ist als der des linux kernels. in sofern hinkt der vergleich. du musst ja beim filesharing nicht mal groß das programm ändern. bei BT und ED2K musst du ja nur einen aufsatz aufs protokoll schreiben, was automatisch anfragen sendet, packete empfängt und die nach IP zuordnet und das speichert. mehr isset net. da besorgste dir 3 informatiker, lässt die 2 monate dran rumproggen, dann dürfte sowas fertig sein (die haben den ganzen code ja, kein reverse enginering notwendig, alles schon dokumentiert etc...), die progger werden gefeuert, du verklagst 200 leute zu 300€, zack, schon hat es sich mehrfach rentiert...
 
wofür gibt es legal? dann müssen die leute auch nicht dauernd mekkern, dass sie "verfolgt" werden und konsequenzen befürchten oO
 
@LoD14: So seh ich das auch :) Ich kann mir auch keinen Porsche kaufen, kopier ich mir den? Nö :)
 
@candamir: du würdest wenn du könntest! Der Vergleich hinkt ganz gewaltig!
 
@Slizur: Der Vergleich hinkt nicht. Im Gegenteil, du bestätigst ihn sogar mit der Aussage "Du würdest, wenn du könntest." Allerdings würde ich nicht, wenn ich könnte, da ich ja auch so Software illegal laden kann, tu es aber nicht :)
 
jau .. soviel zum thema "wie erkenne ich irrationalität", punkt.
 
@LoD14:

mit Originalen hat man aber oft ärger, Musik CDs die sich nicht überall abspielen oder in MP3 usw. konvertieren lassen, Video-DVDs die den PC zum absturz bringen, Spiele die nicht starten weil der Kopierschutz versagt (hatte ich alles schon) und all solche Sachen die die Kunden abschrecken, ganz zu schweigen vom hohen Preis, da ist es ja kein Wunder das da immer mehr sich die Sachen lieber saugen, da hat mach solche Probleme nicht, ist ja OK das sich versuchen das Illegale vertreiben in Tauschbörsen zu verhindern aber man darf die die legalen Käufer nicht dermaßen einschränken/verärgern, sollen sie da sowas wie ein Wasserzeichen reinmachen oder so, das stört den Käufer nicht weiter und in Tauschbörsen lässt es sich zurückverfolgen!
 
@pakebuschr: tjoar, bedank dich bei den kiddis die kopieren. denn nur kopien machen gegenmaßnahmen notwendig. werden diese geknackt, gibts neue. wir sind bei den kopierschützen nur da, weil alle deppen kopiert haben. und jhetzt behaupten sie, sie kopieren oder laden, weil sie der kopierschutz, drm und co stört. dabei haben es die hälfte davon mit ihrer kopiererei selbst verschuldet, dass es sowas gibt. ein teufelskreis halt.
 
Finde ich aber schon wieder lustig, dass "Tauschböresenutzer" (okay, bei eMule mehr als bei Bittorrent) immer gleich alle als illegale Nutzer oder Piraten angesehen werden. Wenn ich dagegen Torrent dafür nutze, dass ich Images von freier Software (oder, wie Vuze es so schön zeigt, als Portal für jedermann) oder eMule nutze, um Daten von leuten zu ziehen, die genau diese Platform nutzen wollen, um ihre Medien zu verbreiten, dann ist das legal. Genauso wie die Nutzung von eMule und (mehr noch) Bittorent-Klienten nicht illegal ist. Und letzteres ist sehr stark im Kommen und anonymer als ersteres. Aber das nur am Rande. Ich werde auch weiterhin eine Torrentsoftware nutzen, aber ich lasse mich sicherlich nicht mit jedem anderen Nutzer "über einen Kamm scheren". MfG Fraser
 
@Fraser: Seh ich auch so. Torrent ist beim ziehen großer Demos oder Linux Distris echt eine Alternative. Wer legal damit arbeitet hat auch nichts zu befürchten. Wer meint, er muss unbedingt illegale Dinge damit treiben, sollte auch mit den Konsequenzen klar kommen... ob es dem nun passt oder nicht, Konsequenzen hat solch ein treiben in jedem Fall (früher oder später ).
 
@Fraser: Was regst du dich auf? Saug du deine Image, aber lass dich nicht erwischen wenn es schweinisch wird :P
 
richtig. wie du schon richtig sagtest, vor allem torrent ist da sehr stark verbreitet/verbreitet sich weiterhin sehr stark. ich ziehe lieber das 700mb image meiner bevorzugten linux distribution (jetzt bitte keinen glaubenskrieg!:D) über torrent, als über die server von denen, denn den traffic muss ja irgendwer bezahlen! und da entlaste ich lieber die server und zieh über torrent. :) über die anonymität kann man bei .torrents im allgemeinen keine sinnvolle aussage machen, da es sich ja nicht um ein zusammenhängendes netzwerk handelt, wie etwa ed2k/kadmellia, bei emule. so kann es natürlich geschlossene darknets geben, die das torrent protokoll nutzen, aber auch gr0ße öffentliche tracker, wobei dann natürlich von anaonymität nicht wirklich die rede sein kann, das das normale torrent protokoll keinerlei identitätsverschleierungs funktionen implementiert hat..
 
@Fraser: noch dazu sind die torrents oft noch schneller als die http und ftp downloads
 
leute, wenn ihr es schafft, im internet ohne ip zu surfen, dann - aber auch NUR DANN - seid ihr anonym... liegt in der natur eines computernetzwerks. an alle, die das noch nicht gerafft haben: rafft es!
 
@britneyfreek: Und du siehst dir lieber mal den Link von FlowPX2 an (o1, re:7). Es geht
 
@Ronin: und in welchem unterthema soll er da nachgucken? "StealthNet promoten: Wer hilft mit?". "CPU-Auslastung von RShare/StealthNet reduzieren", "Feature->F2F, GroupChats,Privat Chats, Voip, Smileys, Avatars (discussion)" oder gar "nix geht?!" ???
 
@ Levellord:"Alle Basisinfos rund um RShare! Erst lesen, dann fragen :-)"
 
@Ronin: "[]...nahezu unmöglich...[]" Nunja...
 
@ candamir: Auch Kondome sind "nahezu" sicher. 100% Sicherheit gibt es einfach nicht
 
so ist es. natürlich ist alles irgendwie möglich. und das wird hier auch völlig korrekt wiedergegeben. es ist ein höchst maß an sicherheit garantiert, aber 100% ist nur das wir irgendwann ale sterben werden.:D(ich bin kein emo!:P) anders als z.b. usenext, wird aber mit 100% offenen karten gespielt, du siehst was du kriegst, kannst dich selbst vom prinzip überzeugen und es sogar nachprüfen, wenn du ein bisschen programmieren kannst, da der quellcode offen ist. und wenn du dich mit der funktionsweise auseinadersetzt, dann merkst du, das es offensichtlich wirklich anonym ist und *nahezu* unknackbar ist. gähn..
 
@britneyfreek: Ja Ronin wir wissen es nun. RShare ist sooo toll und anonym ist man natürlich auch. Glaubs weiter. Warum machst du da eigentlich soviel Werbung für? Steht RShare etwa für RoninShare? :-)
 
Es geht um kommerzielle Nutzung, dann wurde der Passus entfernt und zum Ende der News wird wieder explizit kommerziell genannt. Das passt dann auch wieder nicht zur Bildzeitungsüberschrift. Etwas wirr der Autor? :P
 
also am besten doch weiter RShare aufbauen :o) http://rshare.de/
hehe!
 
Irgendwann schreibt die EU vor welche Webseiten ihr besuchen dürft und bei welchen man gleich in den Knast kommt (ironie)
 
Copyrightthemen haben definitiv nichts auf dem G8-Gipfel zu suchen. Die sollten mal sich um die Bekämpfung der Armut, Bildung und die Umweltprobleme auf unserer Erde kümmern! *grumel*
 
Ob es dir passt oder nicht. Dieses Thema ist wichtig und gehört daher auf den G8 Gipfel, bei dem es letztendlich nur um Geld und Wirtschaft geht.
 
@menticide: die kümmern sich dank der allgemeinen (geschürten und erzeugten) Hysterie lediglich um Themen, bei denen es für Schergen Aufgaben wie "Abfahren, Razzia!", "ihr-verfassungsmäßig-gewährtes-Recht-wahrnehmend / demonstrierend = rauf mit dem Knüppel", "denkt frei und unkonventionell, irgendwas anhängen dank neuer Gesetzesgrundlagen, einknasten, weg damit" und "wir-scheissen-auf-Freiheit" zuhauf geben wird. Kleine Bürger klein lassen, Arbeiter Arbeiter lassen und denen, die sich nicht anpassen an den Zivilisationswahn, Karriere vereiteln/vermiesen.
 
Zusätzlich werden alle mit dem Klimawandel medienwirksam verarscht. Den gab es nämlich schon immer, auch ohne Menschen! Ganz im Gegenteil tragen die Menschen durch die Umweltverschmutzung (Partikel) aktiv dazu bei, den Wandel abzuschwächen und zwar gewaltig! Global Dimming.
 
@Kritikus: Das sehe ich auch so.Die Temperaturmessung/Aufzeichnung gearade etwas mehr als 100Jahre alt und trotzdem spricht man vom wärmsten Winter,den es je gab.Oder wie Dieter Nuhr sagte:"Sie können uns nicht sagen,wie das Wetter in 5Tagen wird,aber wissen wie es in 50Jahren ist?"
 
Irgendwann zieh ich den Stecker :-) Übrigends, loggen hin, loggen her, bei Tauschbörsen werden immer nur Datenpackete geladen von unterschiedlichen Benutzern, da müssten man sich schon direkt einklinken kurz vor dem Programm. Zudem lassen sich nunmal alle Datenströme auch verschlüsseln, was das Ganze erschwehrt...
 
Wieder ein beliebter Fehler hier: Packet. Es schreibt sich Paket! Übrigends gibt es übrigens auch nicht. Inhaltlich kann ich deinem Kommentar nichts entnehmen. Sinnfrei?
 
warum regen sich eigendlich alle über die tauschbörsen auf? es geht um den schutz des geistigen eigentums. als wenn ich meinetwegen eine alte tonne aus einer fabrik kaufe um sie als wasserfass zu nutzen und das andere nachmachen ist das dann schon verletzung geistigen eigentums? so kann man das dann durch alle erdenklichen tägliche dinge. am gefährlichsten wird es aber beim handwerk denke ich. da wird doch auch abgekupfert ohne ende, sofern jemand feststellt das die idee des anderen gut ist. und wer kontrolliert das dann? oder wie kann ich mein recht dann einfordern?
tztztztz. das ist doch unüberlegt das gesetz.
 
Hamma. Wenn man hört, dass Körperverletzung teilweise schwächer bestraft wird, als Schwarzkopien, ist das echt zu hart.
 
@Kirill: wenn jemand dein Werk illegal downloaded, kann sich das auf die eigene Verfassung auswirken. Er hat somit Körperverletzung + illegaler Download begangen
 
@Kirill: wird es nicht.
 
@Kirill: Wer sich vermummt, sollte gleich weggesperrt werden, denn er ist gewaltbereit und hat nur Unfug im Kopf, da er nicht für seine Taten gerade stehen will. (Heiligendamm)
Wenn man das jetzt aber auch auf Tauschbörsenbenutzer ummünzt, dann... und womöglich kommt das .... denn wer ohne nachweisliche Ip oder XXX surfen will, der will strafrechtlich was unternehmen. Folglich könnte man das ja auch schon bestrafen. **Drückt die Daumen, daß das in weiter Ferne liegt**
geh lieber in Videothek Solche Gesetze sind nicht umsetzbar!!! Gesetz hin, Gesetz her. Es gibt auch ab diesem Jahr, das Gesetz, daß man nicht zu dicht auffahren darf und min. 2 + (weiß net genau) Wagenlängen abstand halten soll. (P.S. gilt auch für den Berufsverkehr) und geht's da? Nö also .. Politikergeschwafel und Geldschmiererei von *** ihr könnt es Euch denken.
Wenn es so leicht ginge, dann wäre bestimmt schon was draußen, ich möchte wetten, daß von den Politikern bzw deren kinder auch illegale Dinge sich ziehen oder gezogen haben. Denn wir wähle unsere Politiker aus Unserer Mitte. :) Folglich sind Sie auch ein bißchen 10 % :-) Aber ich glaube eher das das die 10% igen sind. Lol. Rauchende Politiker wollen über das Rauchverbot abstimmen. Kugel roll purzel vor lachen... Alle in einen Sack und dann gib ihm, man trifft keinen Falschen.
 
@Schauinsland: "Wer sich vermummt, sollte gleich weggesperrt werden, denn er ist gewaltbereit und hat nur Unfug im Kopf, da er nicht für seine Taten gerade stehen will." - Du meinst also, die grün Vermummten sollten weggesperrt werden? Wer passt dann auf uns auf?
 
@Kirill: Tauschbörsen sind anonym, im Döner ist kein Schweinefleisch, Raubkopierer werden schlimmer bestraft als Mörder und Kinderschänder, und die Erde ist eine Scheibe *gg*. Die härteste Strafe ist, Kommentare wie Deinen lesen zu müssen.
 
Der Titel ist falsch, "gefährdet Tauschbörsennutzer", wer nix strafbares tut wird auch nicht bestraft. Fakt ist, Tauschbörsen und RS werden überwiegend für illegales kopieren verwendet. Ich kann nur etwas tauschen was mir gehört, oder woran ich Rechte habe, beide der Uploader und Downloader machen sich strafbar wenn das nicht zutrifft.
 
@xylen: Könnt Ihr nicht eine Altersverifikation einführen und die Kommentarfunktion erst ab 18 freigeben?
 
gute Idee!

Also freenet ist halt ziemlich sicher im Ggs. zum Esel, torrent...
 
Kommentar aus der News: Fraglich ist nur, ob davon allein die so genannten Produktpiraten betroffen sind, also Personen, die Raubkopien gewerblich verkaufen, oder auch die gewöhnlichen Tauschbörsennutzer. Kommentar aus der News Ende. Witzige Formulierung ...der gewöhnliche Tauschbörsennutzer.. lol. Wie dem auch sei - ich habe nichts dagegen. Immer ran - ich muß nicht alles haben. Allerdings bin ich ich der Meinung das dabei die Rechte der Verbraucher auch nicht Ganz vergessen werden sollten. So sollte es per Gesetz festgelegt sein daß man unbegrenzten Ersatzanspruch hat. Soll heißen ich kann meine Star Trek Staffelnboxsets nicht sicherheitskopieren - da Kopierschutz - dann soll mir das Unternehmen bei einem Datenträgerdefekt mir eine neue DVD zuschicken. (zeitlich unbegrenzt) Sonst würde ich ja dafür sorgen. Es ist leider nur strafbar. Von daher sitzt man als ehrlicher Verbraucher, wie ich - hab noch nie eine Tauschbörse benutzt oder deralei- auf einem ziemlich wackeligen Stuhl.
 
wo bekomme ich das Share EX 2 her?
 
Hallo Leute !!! Eigentlich wollte ich ja nichts zu dem thema schreiben, aber ich find das sehr lustig was hier steht. Ich kann nur sagen soll doch jeder machen was er will (er muss auch dafür gerade stehen). Liebe grüße AMD-USER
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles