Ataribox: Erste Details zur Hard- und Software sowie neue Bilder sind da

Konsole, Retro, Atari, Ataribox Bildquelle: Atari
Retrokonsolen sind spätestens seit dem Riesenerfolg von NES Classic ein großes Thema, Nintendo bringt dieser Tage ja auch eine SNES-Neuauflage auf den Markt, nächstes Jahr wollen die Japaner neue Einheiten des NES-Comebacks auf den Markt werfen. Retro-Fans können sich außerdem auf die Ataribox freuen, dazu gibt es nun neue Informationen und Bilder.
Im vergangenen Sommer hat Atari bzw. das Unternehmen, das die Rechte an diesem Namen heute besitzt, angekündigt, dass man ins Konsolengeschäft zurückkehren wird. Allzu viele Details gab es dazu aber bisher nicht. Atari hat zwar Mitte Juli das Äußere der neuen Hardware enthüllt, was in der Box steckt, ist aber bislang nicht klar gewesen.

AMD

Vollständige Spezifikationen gibt es zwar nach wie vor nicht, Atari hat im aktuellsten Newsletter aber neue Informationen bekannt gegeben. Darin heißt es, dass die Ataribox komplett auf AMD-Hardware basieren wird. Das bedeutet einen Custom-Prozessor mit "Radeon Graphics"-Technologie. Daraus sollte man aber nicht schließen, dass es sich um eine separate Grafikeinheit handeln wird, denn ein Hochleistungsgerät darf man sich nicht erwarten.

AtariboxAtariboxAtariboxAtaribox
AtariboxAtariboxAtariboxAtaribox

Als Betriebssystem wird Linux zum Einsatz kommen, man verspricht hierfür ein anpassbares und einfach zu nutzendes Interface. Die Ataribox werde damit auch eine "vollwertige PC-Erfahrung für den Fernseher" bieten und "Streaming, Anwendungen, Soziales, Browsing, Musik und vieles mehr" ermöglichen.

Außerdem soll die Ataribox im Gegensatz zu den meisten anderen für den TV gemachten Geräten kein geschlossenes System sein und Zugriff auf mehrere Inhalte-Stores bieten. Spiele, die man woanders gekauft hat, soll man auch auf der Ataribox nutzen können. Welche Plattformen man konkret unterstützen wird, verrät man derzeit noch nicht.

Klassische Atari-Spiele werden "tonnenweise" vorinstalliert sein, auch neue Spiele soll es für die Ataribox geben. Der Start soll im Herbst erfolgen, allerdings meint man damit die Indiegogo-Kampagne. Die eigentliche Veröffentlichung folgt dann im Frühjahr 2018, kosten wird die Ataribox zwischen 250 und 300 Dollar.


Konsole, Retro, Atari, Ataribox Konsole, Retro, Atari, Ataribox Atari
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden