Microsoft investiert in Roboter-Drohnen für Industrie und Militär

Drohnen, Roboter-Drohne, Autonome Drohne Bildquelle: Airobotics
Microsoft hat sich mit anderen Investoren an einer Finanzierungsrunde des israelischen Drohnen-Startups Airobotics mit einem Gesamtvolumen von 32,5 Millionen Dollar beteiligt. Airobotics ist das weltweit erste Un­ter­nehmen, welches eine Zulassung für völlig autonom fliegende Droh­nen durch eine nationale Luftfahrbehörde erhalten hat.
Airobotics bietet vollkommen autonom agierende Roboter-Drohnen für den industriellen Ein­satz an. Die Fluggeräte des israelischen Herstellers nutzen zur automatischen Na­vi­ga­tion GPS-Daten, können voll selbständig starten und landen und sich automatisch mit einer La­de­sta­tion verbinden. Wie der Hersteller auf seiner Webseite angibt, sind die Drohnen kor­ro­sions- und wasserfest und können durch mit Hilfe von automatischen Akkutausch ohne längere Ladeunterbrechungen quasi kontinuierlich eingesetzt werden. Die GPS-Genauigkeit beträgt laut Airobotics nur einen Zentimeter, was einen äußerst präzisen Einsatz der Drohnen ermöglicht. Airobotics Drohne beim StartAutonome Airobotics-Drohne beim Start Mit dem von Microsoft Ventures und anderen Partnern eingenommenen Geld will Airobotics vor allem seine Aktivitäten in der Mi­nen­in­dus­trie und den Bereichen "Homeland Security" und Verteidigung verstärken. Für die genannten Einsatzgebiete bestehe ein stark wachsender Bedarf, so das Unternehmen. Aber auch an automatischen Rettungsdrohnen will Airobotics künftig verstärkt arbeiten.

Kommt die Drohnen-Überwachung?

Von den immer noch stark umstrittenen Über­wa­chungs­kameras bis zu autonom agierenden Überwachungsdrohnen scheint es nur noch ein kleiner Schritt zu sein. Die bereits vorhandene Technik zur Gesichts- und Objekterkennung lässt sich leicht auf Drohnen übertragen. Bis etwa leistungsfähige Beschattungs- oder Spionagedrohnen auf den Markt kommen, dürfte es nicht mehr lange dauern. Microsoft hat auf der diesjährigen Build-Konferenz eindrucksvoll gezeigt, wie mit KI-Diensten schon jetzt eine sehr detaillierte Überwachung realisieren lässt. Für das von Microsoft gezeigte Beispiel von Arbeitsplatzsicherheit in der Industrie mag das nützlich sein. Gleichzeitig öffnet die neue Technik aber auch Tür und Tor für Missbrauch durch Staat, Unternehmen und organisierte Kriminalität.


Drohnen, Roboter-Drohne, Autonome Drohne Drohnen, Roboter-Drohne, Autonome Drohne Airobotics
Mehr zum Thema: Roboter
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:20 Uhr MallTEK A1 Smartwatch Android Supporte SIM CarteMallTEK A1 Smartwatch Android Supporte SIM Carte
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
15,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 3,99

LEGO Mindstorms 31313 im Preis-Check

Tipp einsenden