Sex-Portal Ashley Madison zahlt $ 11 Mio. an enttarnte Seitenspringer

Porno, Erotik, Frau, Girl Bildquelle: AnderssonLinnea
Der Betreiber des Dating-Portals Ashley Madison haben bekannt gegeben, dass man sich in einer Sammelklage mit Nutzern, die vom Datendiebstahl im Jahr 2015 betroffen waren, einigen wird. Avid Life Media (ALM) wird insgesamt über elf Millionen US-Dollar an die Nutzer auszahlen.
Zuvor musste Ashley Madison bereits eine Strafe der US-Aufsichtsbehörde FTC in Höhe von 1,6 Millionen US-Dollar zahlen, da dem kanadischen Unternehmen nachgewiesen werden konnte, dass sie durch ihren unachtsamen Umgang mit den Nutzerdaten und viel zu laschen Sicherheitsvorkehrungen den Hackern Tür und Tor geöffnet hatten. Nun folgt eine direkte Entschädigung der Kunden, teilt das Unternehmen via Pressemitteilung mit.

Ashley Madison-HackAshley Madison-HackAshley Madison-Hack

Das damalige Leck soll rund 36 Millionen Nutzerdaten aus 46 Ländern offengelegt haben. Fast 35 GB aus den Datenbanken hatten Unbekannte abgezogen und starteten schließlich die Veröffentlichung der pikanten Details. Ashley Madison gehört zu den Portalen, die sich auf die Vermittlung von Sex-Kontakten zwischen Menschen aus festen Partnerschaften spezialisiert haben. Daher fürchteten die Nutzer sich entsprechend vor einer Veröffentlichung ihrer Daten. Vor rund zwei Jahren geschah dann aber genau dieser GAU.

3500 US-Dollar im Einzelfall

Betroffene in den USA können sich nach der Einigung in der Sammelklage nun wieder an das Portal wenden. Wer belegen kann, dass er 2015 zu den Geschädigten gehörte, kann nun bis zu 3500 US-Dollar Entschädigung erhalten. Im Einzelfall dürften Konsequenzen wie eine Scheidung natürlich deutlich teurer gewesen sein.

Trotz des großen Skandals und der anschließenden Beichte der Betreiber, dass nicht einmal alle Frauen auf der Sex-Seite echte Menschen, sondern viele nur Social-Bots waren, macht Ashley Madison noch immer gut Kasse. Laut den letzten bekannten Geschäftszahlen machen die Kanadier mit dem Sex-Portal noch immer fast 50 Millionen US-Dollar Gewinn jährlich.

Siehe auch: Ashley Madison-Hack fordert Opfer - es trifft nicht nur "Untreue" Porno, Erotik, Frau, Girl Porno, Erotik, Frau, Girl AnderssonLinnea
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:45 Uhr db DBPOWER 1200A Tragbare Auto Starthilfe, Auto Anlasser mit QC3.0 Ausgang und LED Notfalllicht, Super Leicht und Kompakt, Ultimativer Schutz
db DBPOWER 1200A Tragbare Auto Starthilfe, Auto Anlasser mit QC3.0 Ausgang und LED Notfalllicht, Super Leicht und Kompakt, Ultimativer Schutz
Original Amazon-Preis
99,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
69,98
Ersparnis zu Amazon 30% oder 30,01
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden