Microsoft erklärt schwache E3-Präsentation: Viel bleibt noch geheim

Microsoft, Xbox, Xbox One, E3, Microsoft Xbox One, E3 2014, Phil Spencer Bildquelle: Entertainment Software Association
So mancher hatte sich etwas enttäuscht über die relativ schmale Spiele-Präsentation Microsofts auf der Branchenmesse E3 geäußert. Allerdings ist es wohl Ergebnis einer neuen Strategie, dass auf der Messe so mancher kommende Top-Titel noch nicht zu sehen war, wie ein Manager nun erläuterte.
Zuletzt hatte Microsoft jene Gamer ordentlich enttäuscht, die auf den Titel "Scalebound" warteten. Das Online-Rollenspiel wurde erstmals auf der E3 des Jahres 2014 angekündigt, es folgten immer wieder einige Häppchen und zu Beginn dieses Jahres hieß es dann, dass man sich nun doch entschieden habe, das Projekt einzustellen. So etwas soll nun aber möglichst nicht mehr vorkommen.

"Es ist eine feine Abwägung, wie viel man wie früh zeigt", erklärte Aaron Greenberg, Chef des Xbox-Marketings, gegenüber GameReactor. Und angesichts des Eindrucks um die jüngste Diskussion um Scalebound hatte man sich bei Microsoft entschieden, auf der E3 lieber nur über Titel zu sprechen, die mehr oder weniger kurz vor der Fertigstellung stehen und bei denen wenig Risiko besteht, dass große Erwartungen noch enttäuscht werden, weil das Spiel dann nach tollen Trailern doch nicht auf den Markt kommt.


Viele Top-Titel ungezeigt

Entsprechend spiegelt das Portfolio, das auf der E3 von Microsoft gezeigt wurde, keineswegs das wieder, was in den Entwicklerstudios in Arbeit ist. "Ich kann sagen, dass es viele andere Projekte für die Xbox gibt - inklusive einer Reihe von großen Titeln, über die wir heute aber noch nicht sprechen", führte Greenberg aus.

In einigen Fällen kann man hier recht sicher spekulieren: Auf jeden Fall wird man wohl an neuen Halo-Titeln werkeln, darunter Halo 6 und vielleicht auch Halo: ODST 2. Aber auch ein neues Gears of War ist sicherlich dabei. Und dass auch an einer weiteren Forza-Ausgabe entwickelt wird, dürfte ebenfalls keine Überraschung sein. Was aber sonst noch in der Pipeline steckt, wird sich erst in der nächsten Zeit zeigen.

Microsoft Xbox One X Kommt ab 7. November für 499 Euro E3: Brandheiße News & Trailer von der weltgrößten Videospielemesse Microsoft, Xbox, Xbox One, E3, Microsoft Xbox One, E3 2014, Phil Spencer Microsoft, Xbox, Xbox One, E3, Microsoft Xbox One, E3 2014, Phil Spencer Entertainment Software Association
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:25 Uhr HD PC Monitor Display für Himbeer Raspberry Pi 2B B + Himbeer Pi 3B Windows 7 8 10 (11,6 Zoll 1920X1080 HDMI PS3 PS4WiiU Xbox360 1080P) von ElecrowHD PC Monitor Display für Himbeer Raspberry Pi 2B B + Himbeer Pi 3B Windows 7 8 10 (11,6 Zoll 1920X1080 HDMI PS3 PS4WiiU Xbox360 1080P) von Elecrow
Original Amazon-Preis
105,99
Im Preisvergleich ab
105,99
Blitzangebot-Preis
90,09
Ersparnis zu Amazon 15% oder 15,90
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden