Nintendo soll Switch-Produktion nach gutem Start verdoppelt haben

Konsole, Nintendo, Nintendo Konsole, Controller, Nintendo Switch, Switch, Nintendo NX Bildquelle: Nintendo
Bisher hat der japanische Hersteller keine offiziellen Zahlen zu den Switch-Verkäufen veröffentlicht, alles deutet aber darauf hin, dass die neue Konsole ein Hit ist. Denn die Tests waren gut, die Nutzer sind begeistert und mit dem neuen Zelda gibt es auch einen echten Systemseller. Deshalb ist es sehr wahrscheinlich, dass Nintendo tatsächlich die Produktion erhöht.
Erst vor einigen Tagen gab es eine erste Einschätzung bzw. Hochrechnung von Marktforschungsunternehmen zu den weltweiten Verkäufen von Nintendo Switch und auch wenn es bisher "nur" inoffizielle Zahlen sind: Für die Japaner sieht es gut aus, mehr als das. In der ersten Woche der Verfügbarkeit soll die neue Hybridkonsole rund 1,5 Millionen Mal über die echten und virtuellen Ladentische gegangen sein.

Damit soll der Hersteller zumindest im Rahmen der eigenen Erwartungen oder Hoffnungen liegen. Ein Bericht des Wall Street Journal (WSJ) legt allerdings nahe, dass es für Nintendo sogar noch besser läuft: Denn Nintendo soll die Produktion für sein im April startendes Geschäftsjahr 2017 von acht Millionen Stück auf 16 Millionen "zumindest" verdoppelt haben.


Die Wirtschaftszeitung beruft sich hierbei auf mit den Plänen vertraute Personen und schreibt, dass das eine Reaktion auf eine erhöhte Nachfrage sei. Letzteres ist natürlich naheliegend, dennoch ist eine Verdopplung in dieser Höhe bemerkenswert und deutet an, dass es wesentlich besser läuft als bisher bekannt.

Verfrühter Optimismus?

Es gibt auch Stimmen, dass der Optimismus des Herstellers womöglich etwas verfrüht ist: Denn erste Zahlen aus der Heimat von Nintendo (via BGR) deuten darauf hin, dass es in der zweiten Woche der Verfügbarkeit einen signifikanten Einbruch gegeben hat: Denn in Japan hat Nintendo in der ersten Woche 360.000 Geräte verkaufen können, in der zweiten ist diese Zahl aber (laut Schätzungen) auf nur noch knapp 62.000 gefallen. Ein Absinken der Zahlen von Woche eins auf zwei ist zu erwarten, in diesem Fall ist das Minus dennoch verhältnismäßig hoch und wohl auch zu hoch.

Siehe auch: Nintendo Switch im Test - Eine gute Konsole, die mehr sein könnte

Konsole, Nintendo, Nintendo Konsole, Controller, Nintendo Switch, Switch, Nintendo NX Konsole, Nintendo, Nintendo Konsole, Controller, Nintendo Switch, Switch, Nintendo NX Nintendo
Mehr zum Thema: Nintendo Switch
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren46
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden