Samsung: 7-Nanometer-Chips kommen 2018, aber nicht fürs Galaxy 'S9'

Chip, Halbleiter, Platine Bildquelle: Jiahui Huang / Flickr
Der koreanische Elektronikgigant Samsung hat kürzlich erstmals konkrete Details für seine Pläne rund um die Fertigung von Prozessoren mit nur noch sieben Nanometern Strukturbreite genannt. Ab 2018 will das Unternehmen mit der Massenfertigung beginnen. Anders als bisher soll die Technologie aber vorerst nicht etwa für den Bau von Smartphone-Prozessoren herhalten.
Wie der taiwanische Branchendienst DigiTimes berichtet, hat Samsung die China Semiconductor Technology International Conference ( CSTIC) in Shanghai genutzt, um seine Roadmap für die Weiterentwicklung seiner Technologien zur Halbleiterfertigung vorzustellen. Neben dem Beginn der Massenfertigung von 7-Nanometer-Chips wurde auch die Einführung der ersten Chips im 5-Nanometer-Maßstab für das Jahr 2020 in Aussicht gestellt.

Samsung zufolge will man sich langsam an die nächste Stufe im Wettlauf um immer kleinere Chips herantasten. Aktuell hätten die Hersteller immer wieder mit neuen Herausforderungen zu kämpfen, die mit dem Wechsel auf neue Fertigungstechnologien für Strukturbreiten unter 10 Nanometer nur noch größer werden, so Ho-Kyu Kang, Senior Vice President für Process Development im Semiconductor R&D Center der Halbleitersparte von Samsung.

Kang zufolge hat man schon jetzt große Sorge, ob man eine ausreichend große Ausbeute bei der Fertigung von 7-Nanometer-Chips erzielen kann. Um diese Probleme in den Griff zu bekommen, setzt Samsung auf eine "Gate All-Around Field Effect Transistors" (GAA FET) genannte Technologie. Dieser Ansatz gleicht dem FinFET-Konzept, unterscheidet sich aber dadurch, dass das Gate-Material den Elektronenkanal beidseitig umschließt. Ausführliche Details dazu liefert unter anderem die Wikipedia.

Samsung will laut Kang einen als Extreme Ultraviolet Lithografie bezeichneten Prozess zur Fertigung verwenden, wobei bis zur erfolgreichen Verwendung dieser Technologie in der Massenfertigung noch einiges an Entwicklungsarbeit nötig ist. Samsung müsse noch einen Durchbruch erzielen, bevor das Ganze gangbar wird, hieß es.

Werden 10-Nanometer-Chips aktuell neben PC-Prozessoren auch zunehmend in mobilen Endgeräten eingesetzt, wird sich Samsung mit seinen neu geschaffenen Möglichkeiten zur Fertigung im 7-Nanometer-Maßstab zunächst auf High-End-Anwendungen konzentrieren. So sollen zuerst unter anderem Grafikprozessoren, Chips für Artificial-Intelligence-Server und fortgeschrittene Fahrerassistenzsysteme produziert werden.

Bis 7-Nanometer-Chips aus der Fertigung von Samsung in Smartphones und anderen Geräten für Endverbraucher zum Einsatz kommen, wird es also wohl noch etwas dauern. Hintergrund dürften die durch zu geringe Produktionsmargen entstehenden hohen Kosten der erneut geschrumpften Chips sein, die sie zusammen mit einer anfangs eher geringen Verfügbarkeit für die Verwendung in Smartphones & Co unattraktiv machen.

Für die weitere Zukunft strebt Samsung nach Angaben von Kang die Fertigung von Chips im 5-Nanometer-Maßstab an. In diesem Fall soll es bereits 2020 soweit sein, so dass dann mit einer Massenproduktion zu rechnen ist. Chip, Halbleiter, Platine Chip, Halbleiter, Platine Jiahui Huang / Flickr
Mehr zum Thema: Samsung Electronics
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:20 Uhr Teclast X80 Plus Tablet PC 8.0 Zoll Windows 10 & Android 5.1 Dual OS 2GB / 32GB Speicher 1280 x 800 IPS Screen Quad Core Dual Kameras HDMI Bluetooth OTG G-sensor 
Teclast X80 Plus Tablet PC 8.0 Zoll Windows 10 & Android 5.1 Dual OS 2GB / 32GB Speicher 1280 x 800 IPS Screen Quad Core Dual Kameras HDMI Bluetooth OTG G-sensor 
Original Amazon-Preis
94,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
76,48
Ersparnis zu Amazon 19% oder 18,51
Nur bei Amazon erhältlich

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

Tipp einsenden