Nokia 6 vorgestellt - exklusiv für den chinesischen Markt

Smartphone, Android, Nokia, HMD global, Nokia 6 Bildquelle: HMD Global
Seit Wochen wartet man auf das neue Lebenszeichen von Nokia in Sachen Smartphones. Nun hat der neue Partner der Finnen, HMD Global, das erste neue Smartphone nach der langen Abstinenz offiziell vorgestellt. Es heißt Nokia 6 und ist China-exklusiv.
Wer gespannt auf den Neustart von Nokia gewartet hat, wird vielleicht von dem Auftakt etwas enttäuscht sein. Denn das neue Nokia 6 wird von HMD exklusiv für China vermarket und zwar mit dem Einzelhandelsriesen JD.com. Dort wird das neue 5,5-Zoll große Smartphone schon bald für umgerechnet 240 Euro zu haben sein. Einen Starttermin nannte man noch nicht, es heißt bislang lediglich "Anfang 2017". Zum Mobile World Congress im kommenden Monat in Barcelona wird man dazu vielleicht genaueres erfahren. Nokia 6 HMD GlobalEs gibt noch wenige offizielle Bilder vom Nokia 6.

Technische Ausstattung

Das Nokia 6 wird das erste Smartphone von Nokia sein, das mit Android ausgestattet ist - und zwar gleich vom Marktstart an mit Android 7.0 Nougat. Es bietet eine solide Mittelklasse-Ausstattung mit HD-Display und 2,5D Gorilla Glass, einem Qualcomm Snapdragon 430-SoC, 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB Speicherplatz, ausserdem Dolby Atmos. Die Hauptkamera wird mit 16 Megapixel auflösen, die Frontkamera bietet 8 Megapixel. Viel mehr ist über die technische Ausstattung derzeit noch nicht zu erfahren, Nokia und HMD haben die CES nur als Bühne für einen kleinen Teaser für das Nokia 6 genutzt.

Zum Thema der unterstützten LTE-Bänder war bislang noch nichts zu hören. Wahrscheinlich wird es aber keinen Support für die hierzulande üblichen Frequenzen geben, womit ein Import wenig Sinn ergibt. HMD nutzt von Qualcomm den X6-Chip, der LTE Cat 4 und damit Downloadraten von bis zu 150 MBit/s, sowie Cat-5-Uploadgeschwindigkeiten von bis zu 75 MBit/s unterstützt.

Nokia 6 HMD GlobalNokia 6 HMD GlobalNokia 6 HMD GlobalNokia 6 HMD Global

Nokias neuer Anspruch an sich selbst

Nokias Partner hat neben der offiziellen Namens-Bestätigung nur wenige Details verraten, Man freut sich aber, mit dem Nokia 6 den ersten Schritt für die neuen Android-betriebenen Nokias zu machen und damit eine neue Ära einzuläuten. Man setzt dabei laut eigenen Angaben auf neue hohe Standards, was Design, Materialen und insgesamt die Qualität anbelangt - sowie neue innovative Produktionsfertigung.


Der Name Nokia 6 geht übrigens auch auf diese neuen Standards zurück. Nokia 6 steht für die Fertigung des Gehäuses aus einem soliden Block aus 6000er Aluminium. Es wird in einem aufwändigen Prozess gefräst, galvanisiert und mehrfach poliert, für ein Gehäuse sollen so rund zehn Stunden Arbeitszeit eingerechnet werden. Das Ergebnis ist ein Unibody-Gehäuse, das nicht nur robust ist, sondern auch optisch einiges hermacht. Bislang sieht man das Nokia 6 nur in schwarzem Aluminium.

Warten auf weitere Details

Nokia hat für das neue Smartphone nun Platz auf der Homepage reserviert und zeigt dort ein erstes Bild.

Mehr dazu: Nokia 6: Technische Daten eines Smartphones möglicherweise geleakt Smartphone, Android, Nokia, HMD global, Nokia 6 Smartphone, Android, Nokia, HMD global, Nokia 6 HMD Global
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren94
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:30 Uhr Blackview R6 Handy Ohne Vertrag(5.5 Zoll(15cm) FHD Display, 3GB RAM 32GB ROM, MT6737T Ouad Core Prozessor, 4G Dual SIM Dual Standby Handy
Blackview R6 Handy Ohne Vertrag(5.5 Zoll(15cm) FHD Display, 3GB RAM 32GB ROM, MT6737T Ouad Core Prozessor, 4G Dual SIM Dual Standby Handy
Original Amazon-Preis
119,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
101,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 18
Nur bei Amazon erhältlich

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden