Xbox One: Neue Preview-Version behebt diverse Dashboard-Fehler

Microsoft, Konsole, Xbox, Xbox One, Spielkonsole, Microsoft Xbox One, Insider Preview, Xbox One S, Xbox One Anniversary Update Bildquelle: Microsoft
Teilnehmer am Preview-Programm für die Microsoft-Konsole Xbox One bekommen dieser Tage ein weiteres Update, dieses bietet diverse Fehlerbehebungen und Optimierungen. Verbessert wird auch die Cortana-Spracherkennung, was allerdings vorerst nur für englischsprachige Anwender gilt.
Anfang des Monats gab es zuletzt eine neue Version der Preview für die Xbox One, vor kurzem wurde eine weitere Ausgabe der Vorschau freigegeben. Diese Vorabfassung hat die Nummer rs1_xbox_rel_1610.161021-1900 und ist entsprechend ein Update von bzw. für Redstone 1, also das Anniversary Update des universellen Betriebssystems. Redstone 2, das derzeit bereits für die mobile sowie Desktop-Version von Windows 10 verfügbar ist, hat sich auf der Konsole noch nicht gezeigt.

Viele Bugfixes

Der Changelog, den Microsoft im Xbox-Forum veröffentlicht hat (via Neowin), ist allerdings nicht allzu spektakulär, da aktuell vor allem Bugfixes auf dem Programm stehen. Dazu zählen Probleme beim Start des Stores, dieser wurde auch für eine "verbesserte Nutzererfahrung" optimiert. Dazu kommen nicht näher erläuterte "verschiedene Fehlerbehebungen".


Nutzer aus den USA und Großbritannien bekommen eine überarbeitete Erfassung bestimmter Cortana-Kommandos wie "Pause", "Play", "Mute" sowie "Ja" und "Nein", dadurch sollte sich die Zeit der Erkennung verkürzen. Die Sprachassistentin sollte nun auch besser Phrasen wie "Gehe zu Netflix" oder "Öffne YouTube" verstehen, bisher landete man hier zu oft im Store oder in der Websuche. Cortana ist außerdem etwas geduldiger geworden und gibt dem Nutzer bei Ansagen bestimmter Auswahlmöglichkeiten mehr Zeit, sich zu entscheiden.

Auf dem Homescreen wurde ein Problem behoben, bei dem dort die "Verbinde mit Live"-Kachel bei fehlendem Netzwerkanschluss nicht aufgetaucht ist. Aktuell nicht installierte Apps und Games erscheinen nun nicht mehr in der "Zuletzt verwendet"-Schnellansicht.

Schließlich wurden mehrere Fehler im Zusammenhang mit den Clubs behoben, unter anderem wurde beispielsweise gelegentlich nicht angezeigt, dass man Mitglied eines bestimmten Xbox-"Vereins" ist. Microsoft, Konsole, Xbox, Xbox One, Spielkonsole, Microsoft Xbox One, Insider Preview, Xbox One S, Xbox One Anniversary Update Microsoft, Konsole, Xbox, Xbox One, Spielkonsole, Microsoft Xbox One, Insider Preview, Xbox One S, Xbox One Anniversary Update Microsoft
Mehr zum Thema: Xbox One
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

Tipp einsenden