Milliarden-Paket für Schulcomputer klingt besser als es real ist

Schule, Lernen, Digitale Medien Bildquelle: Universität Paderborn
Das IT-Förderprogramm des Bundes für die Schulen im Land klang bei der Verkündung danach, als würde es hier endlich den lange fehlenden großen Wurf geben. Die Reaktionen jener, die vor Ort für die Ausstattung der Bildungseinrichtungen zuständig sind, relativieren das aber.
Fünf Milliarden Euro hatte Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) kürzlich in Aussicht gestellt. Mit dem Geld aus Bundesmitteln soll endlich dafür gesorgt werden, dass in den kommenden Jahren rund 40.000 Schulen in Deutschland bis 2021 mit ausreichend Computern, schnellen Internetzugängen und WLAN ausgestattet werden.

Die Kommunen, die sich dies mit ihren chronisch knappen Kassen nur bedingt selbst leisten können, begrüßten die Ankündigung durchaus. Sie machten aber auch klar, dass das geplante Investitionsvolumen kaum ausreichen wird, um die Schulen auf einen modernen Stand zu bringen.


"Digitale Bildung kostet Geld. Es fehlt bisher an einer abschließenden Kostenschätzung, aber es müssen mindestens 2,5 Milliarden Euro pro Jahr aufgewendet werden", erläuterte Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte-und Gemeindebunds, der in Düsseldorf erscheinenden Rheinischen Post (heutige Ausgabe).

Hinzu kommt, dass es letztlich überhaupt nichts bringt, einfach nur teure Technik in die Schulen zu stellen, wenn überhaupt nicht geklärt ist, wie diese wirklich eingesetzt werden soll. "Die Länder stehen in der Pflicht, die Medienbildung in den Lehr- und Bildungsplänen zu verankern. Die Kultusministerkonferenz muss einheitliche Mindeststandards zur schulischen Medienkompetenz erarbeiten", forderte Landsberg.

Aber auch an anderen Stellen hält sich die Begeisterung in Grenzen. Josef Kraus, der Chef des Deutschen Lehrerverbandes, gab gegenüber der Passauer Neuen Presse zu bedenken, dass viele Schulen in marodem Zustand sind, was man zuerst und dringlicher angehen müsse. Hinzu komme, dass der Kauf von Computern eher der Industrie als der Verbesserung des Unterrichts diene. Schule, Lernen, Digitale Medien Schule, Lernen, Digitale Medien Universität Paderborn
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden