Wie ein Apple iPhone ohne Home-Button funktionieren könnte

Apple, Iphone, Apple iPhone, iPhone 6S, iPhone 6S Plus, Apple iPhone 6S, Home-Button, Homebutton Bildquelle: Apple
Ende vergangener Woche tauchte ein Bericht auf, wonach Apple im nächsten Jahr iPhone-Modelle auf den Markt bringen wird, in denen der bisher obligatorische Home-Button fehlen soll. Diesen Schritt bereiten die Kalifornier bereits seit längerem vor, heißt es. So mancher Nutzer fragt sich nun aber, wie ein derartiges Apple-Smartphone funktionieren könnte.
Der Home-Button ist für iOS-Hardware ganz typisch, sowohl iPhone als auch iPad haben ihn. Er ist seit der Vorstellung des allerersten Smartphones ein fixer Bestandteil der Apple-Geräte, doch der Konzern aus dem kalifornischen Cupertino erwägt wohl schon länger, ihn abzuschaffen. Das empfinden einige Apple-Fans als ein Sakrileg, andere verweisen darauf, dass der Knopf eine letztlich stark begrenzte Funktionalität bietet, da er einen im Wesentlichen auf den Hauptschirm bringt oder das Phone aufweckt.

Wertvoller Platz

Doch bei Apple ist man wohl der Ansicht, dass der Platz des Home-Buttons bzw. seitlich davon besser genutzt werden könnte, wenn man dort mehr (bzw. ein insgesamt größeres) Display verbaut. Wie The Next Web erklärt, hat das auch einen weiteren Grund: Denn die für den Home-Button erforderliche Hardware beansprucht auch "wertvollen" Platz im Inneren des Smartphones, diesen kann man sicherlich gut für andere Komponenten brauchen, beispielsweise einen größeren Akku.


Eine verhältnismäßige Funktionalität hat der Button dann aber doch: den Fingerabdruck-Sensor. Dieser kann inzwischen allerdings auch unter bzw. in den Bildschirm integriert werden, sodass man auf dieselbe Stelle wie bisher den Finger auflegen würde, dort aber kein Knopf ist, sondern ein "unsichtbarer" Sensor.

Die Technologie, die Apple anstatt des Home-Buttons verbauen könnte oder dürfte, steckt bereits in den iPhones: 3D Touch. Das könnte Apple an der Stelle bzw. in der Gegend des aktuellen Buttons positionieren, also im Rahmen. Ein etwas festerer Druck hätte dann den gleichen Effekt wie das Betätigen des Knopfes derzeit.

Für Entwickler bzw. deren Apps würde sich dadurch nichts ändern, da die grundsätzliche Funktionalität gleich bliebe. Apple könnte sogar den Funktionsumfang auf den neuen Modellen ausbauen und bei längerem Druck etwa ein Menü aufklappen lassen oder ähnliches.

Siehe auch: iPhone - Nächstes Jahr soll der berühmte Home-Button dran glauben Apple, Iphone, Apple iPhone, iPhone 6S, iPhone 6S Plus, Apple iPhone 6S, Home-Button, Homebutton Apple, Iphone, Apple iPhone, iPhone 6S, iPhone 6S Plus, Apple iPhone 6S, Home-Button, Homebutton Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren46
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:30 Uhr Blade Phone
Blade Phone
Original Amazon-Preis
229,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
183,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 45,80

Apple iPhone im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden