Minister warnt Bahn: ICE-WLAN für alle muss 2016 umgesetzt sein

Deutsche Bahn, Ice, Zug Bildquelle: Ed Webster / Flickr
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) regiert verärgert auf Äußerungen der Bahn, die Bereitstellung von WLAN für alle ICE-Nutzer könne eventuell nicht in diesem Jahr abgeschlossen werden. Eine Verschiebung will der Minister demnach "nicht akzeptieren".

Verzögerung nicht gern gesehen

Die Bahn ist seit Jahren damit beschäftigt, ihr Angebot auch entsprechend der neuen digitalen Möglichkeiten zu erweitern. Um die Digitalisierung dabei möglichst geplant voranzutreiben, wurden mit dem Bund entsprechende Zielsetzungen und Vereinbarungen getroffen. Wie wir unter der Überschrift "Gratis WLAN für alle im ICE vielleicht doch nicht 2016 umsetzbar" am Wochenende berichten konnten, ist sich die Bahn bei der Umsetzung des Ziels, WLAN für alle ICE-Nutzer bereitzustellen, aktuell aber nicht sicher, ob dieses noch so wie geplant erreicht werden kann. "Ob wir mit jedem Fahrzeug in 2016 durch sind, kann ich nicht versprechen", so Bahn-Verkehrsvorstand Berthold Huber gegenüber der Deutschen Presseagentur.

Jetzt hat der Bundesverkehrsminister mit einer klaren Warnung auf die Äußerungen reagiert: "Ein Verschieben dieses dringend notwendigen Kundenangebots werde ich nicht akzeptieren", sagt Alexander Dobrindt (CSU) gegenüber dem "Münchner Merkur" (Dienstag/via Sueddeutsche).

Wie der Minister betont, werde die gesamte ICE-Flotte noch in diesem Jahr in der 2. Klasse mit kostenlosem WLAN ausgestattet. "So ist es mit der Bahn vereinbart, und dabei bleibt es", so Dobrindt. Wie der Minister weiter erläutert, sei es ihm wichtig, dass die Bahn keinen Zweifel daran aufkommen lässt, dass sie "die Digitalisierung mit aller Kraft vorantreibt". Mit diesen Aussagen sorgt der Minister aktuell aber auf jeden Fall auch für Verwirrung bei der Frage, wem jetzt im Bezug auf den Zeitplan Glauben zu schenken ist.

In der ersten Klasse schon funktionsfähig

WLAN in Zügen ist für die Bahn dabei aber alles andere als komplettes Neuland. Schon seit dem Dezember 2014 bietet die Bahn flächendeckend in der ersten Klasse seiner ICE-Flotte WLAN an. Ende letzten Jahres hatte das Unternehmen außerdem einen ersten Testlauf von Regionalverbindungen mit Gratis-WLAN-Anbindung gestartet. Im Bezug auf die Umsetzung von WLAN in der zweiten Klasse von ICEs muss sich jetzt zeigen, welche Wirkung die Warnung des Bundesverkehrsministers vor einer Verzögerung wirklich entfalten kann.

Mehr dazu: Deutsche Bahn startet "Kundenoffensive" mit Gratis-WLAN ab 2016

Download
WifiInfoView 1.90 - Informationen zu WLAN-Netzen anzeigen
Download
Homedale 1.59 - WLANs und Empfang ermitteln
Deutsche Bahn, Ice, Zug Deutsche Bahn, Ice, Zug Ed Webster / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren58
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr HooToo Wireless IP Überwachungskamera HD 1280 x 720p H.264
HooToo Wireless IP Überwachungskamera HD 1280 x 720p H.264
Original Amazon-Preis
74,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
46,74
Ersparnis zu Amazon 0% oder 28,24
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden