Windows 10 Mobile Build 10549: Android-Subsystem wieder entfernt

Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows Phone, Windows 10 Mobile, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows Phone 10, Windows Mobile, Windows 10 Preview, Windows Mobile 10, Windows 10 for Phone Bildquelle: WinBeta
Unter dem Projektnamen "Astoria" arbeitet Microsoft an einem Subsystem für Windows 10 Mobile, das es Entwicklern leicht machen soll, Android-Anwendungen auf die Plattform zu bringen. Im Build 10549 wurde das System offenbar wegen Problemen wieder entfernt.

Astoria macht eine Pause

Neben anderen wichtigen Faktoren hat die Windows-Mobile-Plattform laut vielen Beobachtern vor allem mit einem entscheidenden Problem zu kämpfen: Auch wenn man in der letzten Zeit einige große Dienste dafür gewinnen konnte, ihre Anwendungen für das Betriebssystem anzupassen - mit der App-Vielfalt der Branchenführer iOS und Android kann man immer noch nicht annähernd mithalten. Genau diese Tatsache soll sich mit Windows 10 Mobile ändern. Schon im August war durch ein Leak bekannt geworden, dass man unter anderem an einem Portierungstool für Android-Apps arbeitet, das unter dem Projektnamen "Astoria" entwickelt wird.

Windows 10 Mobile Build 10549Windows 10 Mobile Build 10549Windows 10 Mobile Build 10549Windows 10 Mobile Build 10549
Windows 10 Mobile Build 10549Windows 10 Mobile Build 10549Windows 10 Mobile Build 10549Windows 10 Mobile Build 10549

Jetzt scheint es bei dieser Entwicklungsarbeit aber offenbar zu größeren Problemen gekommen zu sein. Nachdem das entsprechende Subsystem in den letzten Preview-Builds von Windows 10 Mobile immer enthalten war, wurde es aus der vor Kurzem ausgelieferten Vorschau-Version mit der Build-Nummer 10549 dagegen vorständig entfernt. Wie ein Nutzer des XDA-Forums schreibt, seien die entsprechenden "Astoria Dateien" nach dem Update nicht mehr auf seinem "Nokia Lumia 930" zu finden. Auch eine manuelle Installation ist mit diesem Build offenbar nicht möglich.

Leidet Windows 10 Mobile?

WindowsBlogItalia, die als erste über das Verschwinden von Astoria-Dateien aus der aktuellen Windows 10 Mobile Preview berichteten, wollen auch gleich einen Grund für das aktuelle Vorgehen Microsofts liefern können. Demnach hätte das Subsystem schleichend die Leistung von Windows 10 Mobile "verschlechtert". Eine nicht näher benannte Quelle von WMPoweruser will aber auch bestätigen können, dass die Entfernung von Astoria aus den Preview-Versionen von Windows 10 Mobile nur vorübergehend vorgenommen wurde und es zu einem späteren Zeitpunkt wieder implementiert werden soll.

Im Netz kochen jetzt wieder die Diskussionen hoch, ob Microsoft das Android-Projekt nicht gänzlich aufgeben sollte, beispielsweise um die Stabilität von Windows 10 Mobile nicht zu gefährden. Andere sind sich sicher, dass es entscheidend für den Erfolg der Windows-Mobile-Plattform sein wird. Was denkt ihr? Lasst es uns in den Kommentaren wissen. Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows Phone, Windows 10 Mobile, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows Phone 10, Windows Mobile, Windows 10 Preview, Windows Mobile 10, Windows 10 for Phone Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows Phone, Windows 10 Mobile, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows Phone 10, Windows Mobile, Windows 10 Preview, Windows Mobile 10, Windows 10 for Phone WinBeta
Mehr zum Thema: Windows 10 Mobile
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren45
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden