Apple Watch: Analyst will Ausblick auf Spezifikation geben können

Apple, smartwatch, Apple Watch, Apple iWatch Bildquelle: Apple
Peripherie & Multimedia Seit der Vorstellung am 9.September ist endlich klar, dass Apple eine eigene Smartwatch in den Handel bringen wird. Neben den äußeren Werten gab es bisher aber keine Informationen zu dem Innenleben der Apple-Uhr. Das will ein Analyst jetzt ändern können.

Ausblick auf das Innenleben

Apple hat bei der Vorstellung seiner angeblichen Hardware Revolution für unsere Handgelenke nicht mit schönen Bildern und ausführlichen Beschreibungen der Funktionsweise gegeizt. Im Hinblick auf harte Fakten wie die verbaute Hardware wollte sich der Konzern mit Apfel-Logo aber bisher nicht zu tief in die Karten schauen lassen - schließlich wird die Apple Watch erst Anfang 2015 an den Handgelenken der ersten Kunden landen.


Wie üblich dauert es aber nicht lange, bis sich auch von inoffizieller Stelle erste Menschen zu Wort melden, die den Vorhang über dem Datenblatt des Apple Hightech-Zeitmessers zumindest ein bisschen lüften können wollen. Wie Appleinsider berichtet will jetzt der Analyst Timothy Arcuri seine Verbindungen zu den Apple-Zulieferern genutzt haben, um erste Details zur Ausrüstung unter dem digitalen Zifferblatt zu erfahren.

Doch mit GPS an Bord

Nach diesen natürlich noch unbestätigten Informationen wird die Apple Watch mit 512 Megabyte Arbeitsspeicher ausgerüstet, die von Samsung, Hynix und Micron bereitgestellt werden sollen. In der Standard-Version soll die Smartwatch von Apple für Daten 4 GB Platz bieten. Der Analyst will aber erfahren haben, dass der Konzern auch eine Version mit 8 GB internem Speicher vermarkten wolle. Welche Firmen hier für Speicherplatz sorgen sollen, ist bisher aber nicht bekannt - in dem Bericht ist lediglich die Rede von "den größten NAND-Zulieferern.

Drahtlosen Anschluss soll die Apple Watch laut Arcuri über einen ähnlichen Chip finden, wie er auch schon in Form des Broadcom BCM43342 im iPhone 5S zum Einsatz kommt. Gerade diese Information darf aber etwas verwundern: Apple hatte bei der Vorstellung der Uhr betont, dass diese nur über ein iPhone mit einem GPS-Signal versorgt werden kann. Der jetzt von Arcuri ins Spiel gebrachte Chip verfügt aber selbst über eine GPS-Antenne. Eine Erklärung bleibt der Analyst an dieser Stelle aber schuldig.

Apple WatchApple WatchApple WatchApple Watch
Apple WatchApple WatchApple WatchApple Watch

Die Apple Watch soll Anfang nächsten Jahres in den Handel kommen. Bis zu diesem Zeitpunkt werden höchstwahrscheinlich alle Details des Innenlebens bis ins letzte Detail durchleuchtet sein. Wie wahrheitsgetreu der erste Einblick ist, den Appleinsider in seinem aktuellen Bericht gewährt, muss sich erst noch zeigen.
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:00 Uhr Telefunken XF50A401 127 cm (50 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, DVB-T2 H.265/HEVC, Smart TV, Netflix)
Telefunken XF50A401 127 cm (50 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, DVB-T2 H.265/HEVC, Smart TV, Netflix)
Original Amazon-Preis
449,99
Im Preisvergleich ab
449,00
Blitzangebot-Preis
369,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 80

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden