iOS 8: So bringt man iPhone & iPad auf den neuesten Stand

Smartphone, Apple, Iphone, iOS 8 Bildquelle: Apple
Am heutigen Abend erscheint nun die von vielen iPhone- und iPad-Besitzern erwartete Version 8 von Apples Mobile-Betriebssystem iOS. Die Installation ist dabei zwar denkbar einfach, doch sollten sicherheitshalber im Vorfeld einige Punkte beachtet werden.
Während bei der Konkurrenz teils recht lange gewartet werden muss, bis eine Aktualisierung auch wirklich auf dem Smartphone oder Tablet ankommt, geht es bei Apple pünktlich zur Freigabe der neuen Version los. Alle, die über ein unterstütztes Endgerät verfügen, können sich theoretisch sofort die Aktualisierung installieren - die Erfahrung zeigt aber, dass der Download in den ersten Stunden etwas langsam erfolgen kann, wenn parallel viele Millionen Nutzer weltweit loslegen wollen.

Bevor es richtig los geht, sollte wie bei jedem System-Update zur Sicherheit ein Backup angelegt werden. Hierfür gibt es zwei Wege: Entweder aktiviert man in den Einstellungen das iCloud-Backup, was dann die wichtigsten Informationen online sichert, oder man schließt sein Gerät an einen Rechner an, startet iTunes und wählt dort die Option für ein vollständiges Backup aus.

Download: iTunes für Windows - Die Apple Multimedia-Zentrale
iOS: Backup iOS: Backup
Der einfachste Weg, nun zu iOS 8 zu kommen, ist das so genannte Over-the-Air-Update. Dieses kann direkt in den iOS-Einstellungen gestartet werden, sobald dort die Nachricht eintrifft, dass eine neuere Betriebssystem-Version zur Verfügung steht. Wird dieser Weg gewählt, sollte man zwei Punkte beachten: Zum einen wird auf dem iPhone oder iPad ausreichend Platz (voraussichtlich 3 Gigabyte) benötigt - hier gilt es also im Zweifelsfall einige Speicherintensive Inhalte wie Apps, Musik oder Videos zu löschen. Später können sie wieder aus der Cloud oder vom Rechner auf das Mobilgerät geladen werden. Als Zweites sollte man sicherstellen, dass die Energie für das Einspielen des Updates reicht. Es heißt also: Entweder das Netzteil anschließen oder zumindest noch eine Akku-Füllung von mindestens 50 Prozent haben.

Der zweite Weg zu iOS 8 führt über iTunes. Schließt man sein iOS-System an den Rechner an und liegt das neue Betriebssystem auf Apples Servern vor, wird der Nutzer automatisch gefragt, ob die Installation losgehen soll. Hierfür kann es nötig sein, dass iTunes zuvor ebenfalls auf die neueste Version aktualisiert wird. Dieser Weg bietet sich auch an, wenn es beim Over-the-Air-Update zu Problemen kommt. Dann lässt sich das iPhone oder iPad so wiederbeleben.

Vorsicht mit iCloud Drive!

Nach der Installation fragt iOS 8, ob die neue Funktion "iCloud Drive" jetzt aktiviert werden soll. Dies sollten Anwender, die über die iCloud Synchronisationen mit ihrem Mac vornehmen, noch nicht tun. Denn seitens des Rechners, wird das Feature erst von OS X Yosemite unterstützt, das demnächst erscheint.

Um iOS 8 installieren zu können, wird mindestens ein iPhone 4S oder ein später erschienenes Modell benötigt. Beim iPad geht es ab der 2. Generation los. Abhängig von der in den Geräten vorhandenen Hardware-Ausstattung können einige iOS 8-Features nicht vorhanden sein. Wer den kompletten Leistungsumfang von iOS 8 nutzen möchte, kommt um ein neues iPhone ohnehin nicht herum. Die Smartphones können bei den Mobilfunk-Betreibern bereits vorbestellt werden.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus Vorbestellen: Smartphone, Apple, Iphone, iOS 8 Smartphone, Apple, Iphone, iOS 8 Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:45 Uhr Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
435,00
Im Preisvergleich ab
424,90
Blitzangebot-Preis
379,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 56

iPhone 7 im Preisvergleich

Tipp einsenden