Crytek beteuert in Statement, dass finanzielle Krise überwunden sei

Crytek, Spieleentwickler, Entwicklerstudio Bildquelle: Crytek
Das Frankfurter Entwicklerstudio Crytek musste in den vergangenen Tagen und Wochen zahlreiche Hiobsbotschaften verkraften, Berichte über angeblich unbezahlte Mitarbeiter und Abgänge von Führungskräften machten die Runde. Crytek übte sich lange in Schweigen, hat dieses aber nun gebrochen.
In einer von Gamesindustry International veröffentlichten Mitteilung räumt der wahrscheinlich bekannteste deutsche Entwickler ein, dass "unsere Informationspolitik in der Vergangenheit nicht immer optimal war." Crytek verweist auf die kolportierten "finanziellen Probleme", die für viel Unsicherheit gesorgt haben.

Diese möchte man nun aus der Welt schaffen: "Nachdem wir bereits unsere Mitarbeiter in allen Standorten informiert haben, möchten wir dies nun auch in Richtung unserer Kunden und den Medien tun." Man bittet dabei aber auch um Verständnis, dass man Einzelheiten nicht nach außen geben könne.

Branche im Wandel

"Wie die gesamte Gaming-Branche, befindet sich auch Crytek in einem Umbruch. Hintergrund ist der Wandel von Retail-Produkten hin zu Online-Game-Services sowie die Etablierung von Crytek als erfolgreichen Online-Publisher", schreibt das Unternehmen. Das habe einen Kapitalbedarf erforderlich gemacht, diesen habe man nun aber decken können.

Crytek beteuert, dass die Zukunft damit wieder deutlich rosiger aussieht, auch auf längere Sicht: "Damit können wir uns nun auf die langfristige strategische Ausrichtung von Crytek und auf unsere Kernkompetenz - die Entwicklung und Vermarktung von Spielen und Technologie - konzentrieren."

"Ups und Downs sind keine Seltenheit"

Wie schwerwiegend die finanziellen Probleme zuvor waren, schreibt Crytek nicht, indirekt bestätigt man die Krise aber: "Wir bedanken uns dafür, dass die überwiegende Anzahl unserer Mitarbeiter trotz der schwierigen Lage treu zu uns steht. In unserer Branche sind Ups und Downs keine Seltenheit - wir sind sicher, dass wir das Tal bald durchschritten haben und es dann wieder aufwärts geht." Crytek, Spieleentwickler, Entwicklerstudio Crytek, Spieleentwickler, Entwicklerstudio Crytek
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
Original Amazon-Preis
1.449,99
Im Preisvergleich ab
1.249,00
Blitzangebot-Preis
1.299,00
Ersparnis zu Amazon 10% oder 150,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden