Krise: Crytek verliert Grafikchef, dieser wechselt zu id Software

Videospiel, Crytek, Crysis 3 Bildquelle: Crytek
Der aktuell bekannteste deutsche Entwickler, das Frankfurter Studio Crytek, steckt derzeit in einer wirtschaftlichen Krise, die trotz einiger eigener Dementi schwerwiegend sein dürfte. Nun hat auch ein besonders wichtiger Mann seinen Job dort an den Nagel gehängt und wechselt zum Konkurrenten id Software.

idTech 6 statt CryEngine

Crytek war nicht nur für Spiele wie das erste FarCry sowie die Crysis-Reihe verantwortlich, sondern auch bzw. vor allem für seine hauseigene Grafik-Engine. Der wohl wichtigste Entwickler der CryEngine, Tiago Sousa, hat das deutsche Studio nach insgesamt zehn Jahren verlassen, wie dieser vor kurzem auf Twitter bestätigt hat.

Siehe auch: Blutige Action - DOOM vorgestellt, wird Old-School-Gameplay bieten

Und der Wechsel hat es sicherlich in sich, da Sousa zum Konkurrenten id Software wechselt. Dort wird er an der "idTech 6"-Engine beteiligt sein, diese wird u. a. die Basis für die Neuauflage des Kult-Shooters Doom darstellen, das Spiel wurde vergangene Woche auf der QuakeCon-Messe vorgestellt.


Nach Angaben der Spiele-Branchenseite Games Industry International wird er bei id Software als Lead Rendering Programmer tätig sein. Als "Nachfolger" des Ende des vergangenen Jahres zu Oculus Rift gewechselten id-Mitgründers und Technik-Chefs John Carmack kann man Tiago Sousa wohl nicht sehen, id Software wird aber glücklich sein, einen ähnlich talentierten Mann ins Boot holen zu können - schließlich gilt die CryEngine (aktuell ist Version 3) als eine der derzeit besten im Geschäft.

Unsichere Crytek-Zukunft

Die Meldung vom Sousa-Abschied von Crytek kommt für das deutsche Studio zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt: Seit einiger Zeit dürfte das Frankfurter Gaming-Unternehmen in einer finanziellen Krise stecken, was man aber dementiert bzw. nicht bestätigt.

Allerdings häufen sich die Anzeichen dafür: So soll es beim britischen Crytek-Ableger zuletzt zu einem regelrechten Mitarbeiter-Exodus gekommen sein, vergangene Woche wurde zudem von einem Abschied mehrerer UK-Führungskräfte berichtet. Vorsichtig formuliert bedeutet das, dass die Zukunft von Crytek zumindest fraglich ist. Videospiel, Crytek, Crysis 3 Videospiel, Crytek, Crysis 3 Crytek
Mehr zum Thema: Doom
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:40 Uhr STARKMANN 94 tlg. 108 tlg. oder 225tlg Werkzeugkoffer Steckschlüssel-Satz Knarrenkasten Ratschenkaste
STARKMANN 94 tlg. 108 tlg. oder 225tlg Werkzeugkoffer Steckschlüssel-Satz Knarrenkasten Ratschenkaste
Original Amazon-Preis
44,99
Im Preisvergleich ab
36,95
Blitzangebot-Preis
38,15
Ersparnis zu Amazon 0% oder 6,84

Preisvergleich der Doom (PC)

Tipp einsenden