Huawei: Warum Windows Phone nicht attraktiv ist

Windows Phone 8, Huawei, Huawei Ascend W2, Ascend W2 Bildquelle: Engadget
Der chinesische Smartphonehersteller Huawei hat eine Reihe von Vorbehalten, die das Unternehmen davon abhalten, weitere Geräte mit Windows Phone auf den Markt zu bringen. Unter anderem stört man sich an den Lizenzkosten.
Wie Huaweis Chief Marketing Officer in der Consumer Business Group Shao Yang gegenüber WPXbox anlässlich des Mobile World Congress 2014 im letzten Monat erklärte, hat man derzeit keine Pläne für die baldige Einführung eines neuen Smartphones mit Windows Phone.

Eines der Probleme für Windows Phone ist nach Meinung von Yang, dass die Lizenzkosten den Gesamtpreis eines damit ausgerüsteten Geräts um rund 10 Prozent erhöhen. Neben dieser wichtigen Hürde sieht Yang auch im noch nicht so weit ausgebauten Ökosystem ein Problem. Das dritte und größte Problem bei Windows Phone sei jedoch, dass das Microsoft-Betriebssystem nicht so offen ist wie Android und dadurch die Innovation auf Seiten der Gerätehersteller verhindert.

Weil Windows Phone von den Herstellern kaum verändert werden kann, sei es problematisch, sich als Smartphone-Anbieter von der Konkurrenz durch eigene innovative Ideen abzuheben. Letztlich würden die Geräte daher allesamt gleich aussehen und kaum Anreize für die Kunden bieten, sich für ein bestimmtes Modell zu entscheiden.

Yang sieht auch in näherer Zukunft keine guten Chancen für andere Anbieter, ihre Geräte mit Windows Phone erfolgreich zu verkaufen. Durch die Übernahme der Gerätesparte von Nokia durch Microsoft werde es wohl kaum leichter für Dritthersteller, Zugriff auf die tieferliegenden Systembereiche zu bekommen, um eigene Anpassungen vorzunehmen. Der Kauf von Nokias Smartphone-Sparte durch Microsoft sorgt nach Meinung von Huawei also nicht für fairen Wettbewerb bei Windows Phone.

Schon bei der Einführung von Windows Phone sei Nokia der einzige Hersteller gewesen, der exklusiven Zugriff auf einige Programmierschnittstellen bekam. Mit dem Kauf durch Microsoft werde sich die Situation wohl kaum bessern, so Yang etwas pessimistisch. Huawei hatte bisher immer betont, dass man offen für Windows Phone sei und bei einer weiteren Zunahme des Marktanteils auch neue Geräte damit auf den Markt bringen wolle, nachdem mit dem Huawei Ascend W1 und W2 bereits erste Modelle erschienen. Windows Phone 8, Huawei, Huawei Ascend W2, Ascend W2 Windows Phone 8, Huawei, Huawei Ascend W2, Ascend W2 Engadget
Mehr zum Thema: Windows 10 Mobile
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren123
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden