Huawei: Warum Windows Phone nicht attraktiv ist

Der chinesische Smartphonehersteller Huawei hat eine Reihe von Vorbehalten, die das Unternehmen davon abhalten, weitere Geräte mit Windows Phone auf den Markt zu bringen. Unter anderem stört man sich an den Lizenzkosten. mehr... Windows Phone 8, Huawei, Huawei Ascend W2, Ascend W2 Bildquelle: Engadget Windows Phone 8, Huawei, Huawei Ascend W2, Ascend W2 Windows Phone 8, Huawei, Huawei Ascend W2, Ascend W2 Engadget

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hmm, habe kein problem dieses zu glauben. ich weiss zwar nicht wie es bei android ist (es ist ja zumindest im GRUNDE offen), aber zumindest hier zweifel ich nicht an seiner aussage.
 
@Mezo: Ich behaupte jetzt mal, ohne es zu wissen, das die Oberfläche und das OS nicht so zugemüllt werden kann wie bei Android. Wenn ich mir mein Lumia so anschaue, da kann ich jede Software entfernen die ich nicht mag. Bei meinen SGS4, sieht das ohne Root schon ganz anders aus.
 
@Mezo: Gerade weil es nicht so offen ist gefällt es mir - so kann von MS gewährleistet werden das alle Updates auf den freigegeben Geräten einwandfrei funktionieren und zügig ausgeliefert werden! Auch ist Android doch viel zu überladen und unübersichtlich - da gehen MS und Apple den besseren weg! Es gibt eben Produkte bei denen Offenheit ehr schädlich als nützlich ist. Über die Lizenzkosten und das Ökosystem kann man sich streiten. Am Endpreis der Geräte gibt es doch kaum unterschiede zwischen den Class A Android Phones, iPhone und den Lumia Spitzenmodellen.
 
@SimpleAndEasy: So kann nur ein Medien-Anbieter argumentieren, da bei geschlossenen Systemen der Kunde schön in einen "goldenen Käfig" eingesperrt und geschröpft werden kann ... Für Kunden sind geschlossene Systeme Müll. Das fängt bei eingeschränkten Datenaustausch an und hört bei paranoider Kontrolle des App-Store auf. Was bspw. Apple macht, grenzt an Diktatur. Bei Android ist es immerhin möglich andere App-Stores zu nutzen oder direkt Apps aus anderen Quellen zu installieren. Auch wird normalerweise ein Android-Gerät als Wechseldatenträger erkannt und man hat Zugriff auf alle seine Daten, die man dann auch problemlos hin und her kopieren kann. Das versucht Apple mit aller Macht einzuschränken, man soll ja die Sachen brav in iTunes kaufen... Tatsache ist: Für jeden Kunde haben offenere Systeme deutlich mehr Vorteile als geschlossene. Freiheit vs. Diktatur.
 
@karacho: Ich würde diesen Gegensatz vielleicht nicht "Freiheit vs. Diktatur" taufen, sondern eher vergleichen mit Liberalismus und Sozialismus. Hier tauscht man auch fließend Freiheit gegen Sicherheit ein. Am Ende kommt es auf die Wünsche des Kunden an. Einfach pauschal zu sagen das eine von beidem ist für JEDEN Kunden das beste ist am ehesten noch mit Diktatur zu vergleichen, schließlich kann der Kunde tatsächlich selbst entscheiden was er nimmt. Wenn das offenere System so klare Vorteile für jeden hätte, hätte iOS quasi keinen Marktanteil mehr. Warum allerdings WP einen so geringen Marktanteil hat ist mir eigentlich ein Rätsel, da es meiner Ansicht nach eine ganz gemütliche Marktlücke zwischen dem etwas kratzigen Android und dem windelweichen iOS füllt. Schade eigentlich.
 
@nablaquabla: Naja, die weltweiten Marktanteile bei Apple bewegen sich auf einem, sagen wir es mal freundlich, sehr niedrigem Niveau. Gerade bei dem extrem bevölkerungsreichen Staaten, aber der nicht vorhandenen zahlungskräftigen Kundschaft, bekommt Apple schon jetzt nichts zustande (2 bis 3 Prozent Marktanteil iPhones): China, Indien, Brasilien, Rußland, von ganz Afrika mal ganz zu schweigen. Gerade dort sind aber die einzigen noch signifikanten Wachstumsmöglichkeiten möglich ...
 
@nablaquabla:

das der Marktanteil noch relativ gering ist, ist logisch denn WP8 ist verglichen mit den anderen Systemen doch noch recht neu auf dem Markt (WP7 basierte noch auf CE) und hier und da muss man schon kleinere Abstriche machen was den Funktionsumfang betrifft aber da schafft WP8.1 im April Abhilfe und bringt auch jede Menge neues mit, kann mir schon vorstellen das sich das Positiv auf den Marktanteil auswirkt aber man darf nun auch keine Wunder erwarten!
 
@karacho: Ja, wenn man so argumentiert, dann hat iOS einen sehr geringen Marktanteil. Ich wüsste aber nicht warum man so argumentieren sollte. Dass in weniger wohlhabenden Teilen der Welt das Produkt mit Premium-Preis sich nicht gut schlägt, sollte wohl trivial sein. Was das allerdings mit der Politik des Systems zu tun hat, ist mir schleierhaft. Fakt ist: iOS besitzt einen signifikanten Marktanteil (ich meine sowas um 1/4), der stark dafür spricht, dass es durchaus eine Nachfrage, nach einem eingeschränkteren, aber dafür zuverlässigerem System gibt (wobei ich offen gestanden auch nicht ganz verstehe wie man das überhaupt anzweifeln kann).
 
@PakebuschR: BMW oder Mercedes werden ihre Preise auch nicht senken oder plötzlich Billigstautos bauen nur weil die Kaufkraft einiger Länder im Keller ist. Das macht kein Hersteller der seriös ist. Wer aufs Geld schauen muss, der landet automatisch bei Billigstprodukten. Marktanteile anhand der Verbreitung eines Produktes sind relativ. Denn trotz seines geringen Marktanteiles hat z.B. Apple mehr Kohle in der Kasse wie fast alle anderen zusammen.
 
@nablaquabla: schlechtes Marketing - Windows Phone ist einfach zu unbekannt und bei dem Namen Microsoft schwingt leider immer so ein Fader Beigeschmack mit was wohl einige davon abhält. Wie gesagt ich bin mit meinem Lumia mehr als Zufrieden und es wird wohl das erste mal sein das ich mir zu meiner Vertragsverlängerung kein neues Model zulegen werde da sich Hardware technisch ehr wenig getan hat die letzen Jahre und aufgrund der guten Verarbeitung bisher keine Mängel zu erkennen sind!
 
@karacho: Ich denke man kann, muss aber nicht den Anspruch an ein Smartphone erheben, dass es "offen" ist.
Was hilft einem ein offenes System mit dem man schon "per design" unzufrieden ist? In erster Linie soll ein Gerät, egal welcher Art, einen doch möglichst zufrieden stellen, und nicht möglichst alles können (auch wenn z.B. Samsung das offenbar anders sieht).
Solange ein "geschlossenes" System einen im hohen Maße zufrieden stellt, und der Zweck des Gerätes gegeben bleibt, ist doch alles gut - für den Einzelnen eventuell gar besser als bei einem "offenen System". Dabei von einem Käfig zu sprechen finde ich schon etwas merkwürdig.
 
@karacho: Nein aus dem Munde eines IT Betagten Menschen - lass den DAU's keine Freiheiten die zerstören sich nur Ihr System damit - der Normale 0815 Anwender ist ja sowieso nicht in der Lage sich überhaupt Zugang zu einem nicht Herstellerspezifischen App Store zu ermöglichen! Die meisten sind mit den ganzen Freiheiten einfach nur überfordert zumindest was ich aus meinem Umfeld mitbekomme dort haben so gut wie alle Android User nach 2 Jahren sich wieder ein iPhone oder Windows Phone zugelegt da diese einfach nicht zurecht kamen mit dem komplizierten System! Außerdem geht es hier um Smartphones und nicht um Desktop PC's denke da verwechselt du was! Das iTunes quatsch ist haste vollkommen recht daher Nutze ich auch ein Lumia welches mir zumindest ein paar Freiheiten mehr lässt als Apple. Android ist durch diese ganze Fragmentierung unbenutzbar und der 0815 DAU weis sowieso nicht wie er sich ein anderes ROM installieren kann und zerschießt sich nur sein System wenn er es versucht! Ich wäre es leid mich nach jedem Update aufregen zu müssen das wieder 1000 neue Bugs enthalten sind welche durch die Hersteller Anpassungen kommen. Dann lieber ein in sich geschlossenes homogenes System was einen sauberen Betrieb gewährleisten kann! Wer was zum spielen will soll sich ne Desktop Mühle mit einer Unix Distribution zulegen!
 
@Mezo: Nachdem ich ja nun jedes große Mobile-OS durch habe muss ich mal mutmaßen: Windowsphone wird wohl auch deshalb gemieden weil den Geräteherstellern es nicht groß möglich gemacht wird das Gerät ab werk derart zu zumüllen mit irgendwelcher Pseudeosoftware. Ergo gehen Werbeeinnahmen flöten. Nehmen wir doch mal mein "neues" Note3: bei JEDER FW-Aktualisierung ist der ganze Werbequatsch wieder vorhanden den ich vorher mühselig herunter geworfen habe. Das OS selbst ist genial aber so ein scheiß mit der Werbung nerft ungemein. Und rooten möchte ich das Gerät (noch) nicht.
 
"die Innovation auf Seiten der Gerätehersteller verhindert" - das sehe ich als entscheidenden Vorteil von Windows Phone warum ich mich letztlich auch dafür entschieden hab
 
@zwutz: Vor allem kann man sich fragen warum Nokia dann ständig Neuerungen bringt und die restlichen Anbieter nicht. Wenn Nokia das kann, dann sollten die anderen das doch auch können.
 
@levellord: den beitrag hast du aber schon gelesen? Das die Schnitstelle nur für Nokia offen liegt und für andere nicht.
 
@Hausmeister: das ist eine merkwüridge aussage von huawei...haben doch die Hersteller in summe ähnliches gemacht wie Nokia...nur eben nicht in der fülle (z.B. Samsung glonass Support, appfolder, htc Equalizer usw). Kartendienst kann es ja wohl kaum sein, huawei bietet ja keinen. Ich bin wirklich am überlegen was er gemeint haben könnte.
 
@Hausmeister: also ansich stimmt diese aussage nicht! nokia nutzt die gleichen öffentlichen APIs wie die anderen auch - mit nur einen Unterschied: NOKIA/MS kümmern sich drum und jammern nicht nur!
MS hat von Anfang an gesagt, wer WP-Geräte rausbringen will muss eben bestimmte Vorraussetzungen tollerieren: - Oberfläche ist unveränderbar - alle Apps sind auch löschbar - system bleibt geschlossen - alle nutzen die gleichen APIs!
also das ist nur wieder eine Ausrede..
immerhin konnte auch Samsung exklusive Apps veröffentlichen mit bestimmten APIs - man muss halt nur fragen!
 
@justlooking4: Das ganze mit den "Innovationen" ist doch nur verschachtelt ausgedrückt, das Huawei Angst davor hat, bei WP nur Partner zweiter Klasse zu sein. Die Fördergelder von MS an Nokia haben sicherlich ihren Teil dazu beigetragen, und das MS jetzt Nokia in eine eigene Smartphone-Abteilung integriert, hilft sicherlich auch nicht weiter.
 
@Overflow: in dem sinne hast recht - es ist angst!!!!
aber anstatt nur heulen und mehr rechte wollen, sollten sie sich erstmal hinsetzen und was leisten - dann ist sicher auch MS der letzte, der dann bei fragen nicht weiter hilft - aber erst meckern hilft gar nichts!!!
 
@levellord: Richtig, sie SOLLTEN es können. Sie können es aber nicht, weil wie oben steht, Nokia der einzige Hersteller gewesen sei, der exklusiven Zugriff auf einige Programmierschnittstellen bekam.
 
@gutenmorgen1: leider wird der Herr da oben konkrete Beispiele wohl schuldig bleiben
 
@gutenmorgen1: Hmm die Frage ist ob Sie tatsächlich nicht können oder ob das nur ne Ausrede ist. Vielleicht möchte Huawei nicht auf die APIS zugreifen?
 
@levellord: Ich denke das Problem ist z.B., dass man nicht eben so einen Fingerabdruck-Sensor einbauen kann, weil WP das z.B. nicht unterstützt. Oder eine 3D-Kamera, weil das vlt von WP nicht unterstützt wird...
 
@zwutz: Das hättest du auch mit einem iPhone haben können. Die deutlich bessere Wahl als WP im Smartphone-Bereich.
 
Diktatur vs. Freiheit. Da entschiede ich mich doch lieber für Offenheit und gegen Windows Phone und Apple iPhone.
 
Ich weiß nicht, ob das generell richtig ist. Über die Software heben sich die Android-Phones doch auch nicht voneinander ab. Herausragend werden eig. nur technische Daten genannt.
Ein Launcher ist ja kein Kaufargument, oder?
 
@kritisch_user: Weißt du wieviele User Probleme damit haben, von Touchwiz auf andere Plattformen zu wechseln? Die Optik ist ein entscheidender Kaufgrund - leider. Gewohntes wirft man halt nicht weg, man behält es so lang bei wie es nur geht.
Ich kann die Stellungnahme durchaus verstehen. Ich verbinde WP8 aktuell nur mit Lumias, weil ich bisher kaum ein anderes WP auf der Straße gesehen habe. Gut, ein HTC Titan war dabei, das wars denn auch. Ich kenne nur einen, der Smartphones mit WP nutzt. Und der ist M$-Fanboy :D
 
@eisdrachen: also ich bin aus tiefster überzeugung von touchwiz zu stock android gewechselt und es war eigentlich keine große umstellung und vermissen tue ich gar nichts. ich versteh nicht wozu man diesen kram braucht. das stock android bietet alles was man braucht... ich werde mir auch in zukunft nur noch android geräte mit stock android kaufen.
 
@Mezo: Same here. HTC One, aus der Verpackung raus an den Rechner gestöpselt. HTC Sense runter, Stock-Android und S-Off drauf.
 
@kritisch_user: Tun sie sehr wohl. Vom billigen Plastik-Bomber bis zum edlen Gerät im Alu-/Magnesium-Gewand ist bei Android alles mit dabei. Und selbst die Kernkomponenten variieren weit stärker als bei WP-Geräten. Die Windows-Phones gleichen sich äußerlich selbst herstellerübergreifend teils sehr.
 
@kritisch_user: Der WP Launcher ist aber eher ein Nicht-Kauf-Argument, somit wäre ein Launcher also auch ein Kaufargument ;)
 
@OttONormalUser:

So unterschiedlich ist das, für mich ist er das Kaufargument überhaupt gibt derzeit nichts besseres. :)
 
@PakebuschR: Also ist doch die Frage beantwortet, ein Launcher ist ein Kauf-Argument, und es muss ja nicht jeder den selben Geschmack haben, deshalb ist für mich ein Kauf-Argument, dass der Launcher austauschbar ist ;)
 
@OttONormalUser:

Bei Apple geht es doch auch so, was sonst dabei rauskommt sieht man bei Android aber jedes System hat seine Daseinsberechtigung, bis WP war ich mit Android auch glücklich!
 
@PakebuschR: Apple würde ich als letztes kaufen, und ich sehe auch nicht was bei Android raus kommen soll, man kann es ändern, ansonsten hast du natürlich Recht.
 
Irgendwie klingt das wie "Auf den Busch klopfen"? Ich frage mich was der Man eigentlich wirklich will: a. seine Geräte verkaufen oder B. seine Geräte mit einen Gecracktem BS verkaufen? Ist doch klar das Microsoft die Betriebsinterna nicht offenlegt, wieso sollten sie andere "Ihr" Geschäft machen lassen und das mit dem Preis, wie kommt der auf 10%, die Lizenzen sich doch feste Stückzahlpreise?
 
@Kribs: OEM-Lizenzen werden in der Regel pro verkauftem Gerät bezahlt. Und wenn alleine das OS mit 20 Prozent des Gerätepreises nach Komponenten zu Buche schlagen, braucht man sich nicht wundern, warum es alle Hersteller meiden. Laut Gerüchten wollte Microsoft vor einigen Jahren noch 80 bis 90 Dollar für eine RT/WP-Lizenz haben. Selbst Nokia nutzte das System nur, weil jedes Jahr eine Milliarde Dollar von MS zu Nokia flossen. Ich glaube, die verkauften, bevor sie von MS gekauft wurden, immer noch nicht genug Geräte, um den Break Even mit der MS'schen Milliarde zu erreichen, verdienten also daran, während MS "draufzahlte". WP ist das einzige der drei großen Smartphone-Betriebssysteme, wo diese Lizenz-Kosten zu großen Teilen überhaupt anfallen.
 
Finde es gut so das da nicht jeder dran herum pfuschen kann, gerade das ist für einige ein Kritikpunkt bei Android und bei Apple scheint das ganz gut zu klappen. Mit den Lizenzkosten weiß ich nicht glaube da übertreibt er aber und das Ökosystem wird immer weiter ausgebaut, das geht natürlich nicht von heut auf morgen.
 
@PakebuschR: damit das mit dem Ökosystem noch besser läuft müsste Microsoft eigentlich den Anbieter von aktuell gehypten Apps dabei unterstützen die Apps auch für WP (am besten sogar WP + RT/Metro) anzubieten. Wie z.B. jetzt gerade mit Threema, das es nicht für WP gibt: Da muss MS gleich 2 Entwickler hinschicken für 4 Wochen die die Jungs dabei unterstützen ne Basisversion für WP zu portieren/erstellen.
 
Es könnte aber auch einfach daran liegen, dass es niemand haben will. Vgl. mit der Nachfrage zu Android und Co.. Ach ja, und dann nimmt MS noch Geld dafür, ganz schlechte Kombination.
 
@jb2012: Android ist auch nicht kostenlos. Zumindest nicht wenn man Google-Dienste nutzt.
 
@levellord: Das ist korrekt. Die Frage ist, wie hoch die jeweiligen Lizenzgebühren sind. Zudem, Android ist ja ein gefragtes OS, Windows Phone nicht.
 
@jb2012:

Android hat auch klein angefangen, WP setzt sich aber zunehmend durch, im Moment sind die Anwender noch zurückhaltend aber mit WP 8.1 werden bald die letzten kleinen schwächen gegenüber Android ausgebügelt+das System aufgewertet.
 
@PakebuschR: Dass sich WP zunehmen durchsetzt, kann ich irgendwie nicht erkennen. Einzig, der günstige Preis, für die Geräte, lässt manche Kunden dort landen. Aber diese Geräte gibt es auch mit Android, also wird es sehr schwer für MS.
 
@jb2012:

Die billigen Geräte sind der Hauptgrund weshalb Android so verbreitet ist, warum soll das bei WP falsch sein wobei es da günstige Geräte gibt aber billig wirken diese nicht. (bekomme jedenfalls hauptsächlich billige/alte Android 2.x Geräte zu sehen! Hin und wieder aber auch mal ein Samsung Galaxy S... da die meisten wohl garnichts anderes kennen)
 
@PakebuschR: Das erinnert doch ganz stark an die Aussagen "DIESES Jahr wird DAS Jahr von Linux auf dem Desktop..."
 
@Puncher4444: Prozentmässig ist WP8 auf seinem Markt weiter als Linux im PC-Markt. ;-)
 
@wori: Mag sein, aber weltweit ein insgesamt sehr sehr schwaches Wachstum, auf dem wichtigstens Markt (US) sogar rückläufig während des letzten Quartals. Aber mit 8.1 wird alles besser. Oder auch mit 8.x, oder 9 oder 10... Ganz bestimmt!!!
 
@Puncher4444:Im US-Markt gab es einen leichten Rückgang in Q4/13 in Bezug zu Q3/13.
Vergleicht man aber wie üblich Q4/12 mit Q4/13 haben sie gut zugelegt.
Ich denke, dass sie selbst mit ihrer schwachen Marktbeteiligung in den US deutlich über der Marktverbreitung von Linux in den US liegen.
 
@wori: Da magst du ja auch recht haben was die Verbreitung von Linux angeht. Aber du vergisst, dass MS ein milliardenschweres Unternehmen ist und schon unglaublich viel Geld in Form von Werbung mit WP verbrannt hat. Dieses Budget haben die meisten (wenn nicht sogar ALLE) Linux-Distros nicht. Selbst von Ubuntu sieht man so gut wie nie irgendwelche Werbung. Und vor diesem Hintergrund sind die MS Zahlen mehr als schwach. Zumal der Rückgang im sehr wichtigen Weihnachtsquartal war. Ich sehe WP noch nicht zum dritten großes Player aufsteigen, es wird ein Nischensystem bleiben, geliebt von einigen, unbeachtet von der großen Mehrheit. Also ganz ähnlich wie Linux auf dem Desktop (und da schließt sich dann der Kreis wieder...).
 
@Puncher4444: WP ist aktuell der drittgrößte Player, weil Blackberry in sich zusammengefallen ist. Allerdings ist es immer kein gutes Anzeichen, wenn der Markt stärker wächst, als ein Betriebssystem.
 
@Overflow: Naja, es ist vielleicht der drittgrößte, aber nicht ein dritter großer Player. Da gibts schon nen Unterschied... Die Macs sind auf dem Desktop auch am zweitgrößten vertreten, bei ca. 5% aber nicht wirklich ein Big Player!
 
@Puncher4444: WP ist der dritte große Player.
Linux exitiert seit etwa 14 Jahren. Die schwache Verbreitung auf den Werbeetat zu schieben ist mEn falsch.
Jetzt so zu tun als ob Linux finanziell unterversorgt ist, ist auch nicht richtig. Es stecken Intel, IBM, Redhat Novell mit Suse dahinter und finanzieren die Entwicklung bzw die Entwicklerteams.
 
@wori: Richtig, diese Firmen stecken alle viel Geld in die Entwicklung von Linux. Allerdings geht es dabei fast ausschließlich um den Servermarkt, wo Linux/Unix ja auch die absolute Mehrheit hat. Dort haben sich die Investitionen gelohnt. Anders schaut es da bei den Desktops aus. Dort ist das Entwicklungsbudget/Werbebudget im Vergleich zu MS fast gleich Null. Und wenn man dann schaut, wieviel Geld bereits in die Entwicklung und Vermarktung von WP geflossen ist, ist das, was MS da bietet, recht schwach. MS bekommt dort jetzt genau das zu spüren, was über Jahre hinweg auf dem Desktopmarkt passierte. Hersteller haben sich nie um eine Vorinstallation von Linux bemüht, es gab fast ausschließlich Windows-PCs zu kaufen. Im Smartphonemarkt ist es jetzt genau anders herum, aufgrund der großen Verbreitung von Android und iOS verzichten die Hersteller darauf, Smartphones mit WP anzubieten. Man könnte ja auch argumentieren, das zwei verschiedene Systeme völlig reichen (klappt ja auf dem Desktop auch ziemlich gut). Warum also eine dritte Plattform etablieren? Alle miteinander inkompatibel was Software angeht. Die Mehrheit interessiert sich nicht für WP, so wie sich auf dem Desktop nicht für Linux interessiert. Daher ist MS auf dem Smartphonemarkt auch kein Big Player, es ist einer von einigen kleinen. Und wahrscheinlich wird es ein Nischensystem bleiben, eben auch wie Linux auf dem Desktop. Die beiden Geschichten haben viele Gemeinsamkeiten, wenn man mal die MS-Brill abnimmt und etwas genauer hinschaut.
 
Wenn der Mann auf die nicht vom Hersteller dramatisch anpassbare Oberfläche anspielt: das ist eigentlich ein Vorteil, kein Nachteil in meinen Augen. So bekommt man eine konsistente Bedienung und nicht wie bei Android, wo jeder Hersteller seine eigene UI drüberstülpen kann. Ganz im Gegenteil; viele wünschen sich doch mittlerweile Phones mit Stock-Android. Und das Argument mit dem AppStore ist mittlerweile auch leicht überholt. Ich denke, die haben einfach nur Angst, sich auf etwas Neues einzulassen.
 
@AbendSchreck: Öhm, sie haben sich doch drauf eingelassen, scheint aber nicht zu funktionieren..... Huawei Ascend W1 und W2.
 
@OttONormalUser: Huawei hat generell Problem mit seiner Smartphone Sparte.
 
@OttONormalUser: Naja, ich würde eher sagen, die haben 2 schlechte Smartphones auf den Markt gebracht, nicht beworben und dann gesagt: "Siehste, WP-Phones machen keinen Spaß!"
 
@AbendSchreck: für die Hersteller ist das ein Nachteil. Sie können nicht ihre eigene Spezial-Oberfläche installieren, die die User dazu bringen könnte, beim nächsten Mal wieder beim selben Hersteller zu kaufen - der gewöhnten Oberfläche wegen.
 
@der_ingo: Meiner Meinung nach kauft man bei WP8 eigentlich wegen der herstellerspezifischen Apps.
 
@wori: Ja, sicher. Deswegen hat Nokia ja den größten Erfolg. Aber gute Apps sind halt aufwändiger zu bauen als irgendwelche kindischen Oberflächen für Android.
 
@der_ingo: Samsung hatte da einige vielversprechene Ansätz bei eigenen Apps. Das Ativ war/ist ein gutes Gerät.
 
@wori: ich kenn nur die Apps für WP7 von Samsung. Und das war unnützer Krempel.
 
Was für Innovationen gibt es z.B. bei Samsung oder Sony? Mir kommt beim besten Willen NICHTS in den Sinn. Wobei halt: Fingerabdrucksensor und 4K Display wird von WP noch nicht Unterstützt aber das währe dann wohl schon alles...und vor allem...in dem Preissegment wo Huawei hauptsächlich tätig ist, wird man eh keine grossen Innovationen finden?! Auf was genau will Huawei denn Zugriff erhalten?
 
Besser zusammenfassen kann man die Nachteile von WP nicht. Aber eher friert die Hölle zu, als dass sich Microsoft externen Firmen öffnet.
 
@Karmageddon: ist diese denn nicht schon längst zugefroren im mobilen markt für ms?
 
Mir ist eigentlich relativ unklar, warum die Hersteller nicht die Kunden entscheiden lassen, welches OS sie betreiben wollen. Wenn WP8 das Gerät dann 10% teurer macht, ist das halt so. Der Anbieter bring identische "innovative" Hardware (Phone oder Tablet) raus und durch ein A oder ein W hinter der Produktnummer erkennt der Nutzer das OS. Ist das wirklich so schwierig?
 
@EmilSinclair: Hmm, warum heißen die beiden WPs von Huawei wohl "Huawei Ascend W1 und W2"? Und der Kunde hat wohl entschieden, dass er keine Kacheln will, und Huawei würde sie gerne modifizieren, darf aber nicht ;)
 
@EmilSinclair: Das ist ja das Problem. Mit den W8 Geräten ist keinerlei Geld zu verdienen. Die müssen so billig gemacht werden, weil sie sonst überhaupt keiner mehr will. Es gibt ja quasio keinen einzigen Vorteil gegenüber Android.
 
@jb2012: Man könnte doch einfach den Kunden entscheiden lassen was für ihn vorteilhafter ist. Ich hätte zum Beispiel gern Kacheln und Updates. Aber vermutlich bin ich ein seltenes Fossil.
 
@EmilSinclair: wenn du mal bei Amazon Windows Phone eingibst, kommen in den ersten Ergebnissen sehr viele WP 7 Geräte. Für die gibt es alle keine Updates mehr. Wenn WP 9 rauskommt, wird es auch keine für WP 8 Geräte geben. Updates bekommst du über die Kernelversion hinweg derzeit nur mit Android Nexus und iOS Geräten.
 
Huawei W1 & W2: Kleinstmögliche WP Auflösung 800x480 Check!
Kleinstmölicher RAM 512MB Check! Kleinstmöglicher interner Speicher 4GB Check! Aussehen Standard, Kamera nicht erwähnenswert...
Haben die wirklich gedacht, dass sowas reißenden Absatz findet?
 
Das liegt an den Lizenzkosten, die man wieder rein bekommen muss ;)
 
@EffEll: Die Power von den Dingern ist nicht pralle, stimmt schon. Aber ich denke WP braucht nicht wirklich Power um flüssig zu laufen bzw. die WP Nutzer gucken nicht drauf ^^. Zudem sind die einzigen WP Geräte die sich einigermaßen gut verkaufen die Nokias und da vorallem die "schwachen" 500er/600er Lumias. Wenn Samsung oder HTC da trotz guter Hardware nich wirklich einen Verkaufserfolg landen...tja was soll dann Huawei reißen. Ihre Argumentation ist aber trotzdem nicht von der Hand zu weisen.
 
@movieking: Die Hardware von Hauwei ist im Vergleich mit gleichpreisigen Nokia nicht gut.
Besonders ihr fehlendes Marketing und das schlechte Unterbringen ihrer WP8-Phones bei hiesigen Providern und E-Märkten ist schlud an den schlechten Absatzzahlen.
Sie waren und sind kalssisch me-to mit angezogener Handbremse.
 
@wori: oder es gibt einfach keinen Markt für WP Hersteller. Ein paar Fanboys wie hier können keine schwarzen Zahlen machen und kaufen sowieso nur von ihrem Idol Microsoft. Die schreiben damit zwar auch rote Zahlen, aber dafür haben ein paar Markenfetischisten wieder einen Grund in Forum zu meckern, wie unfähr die Medien doch alle zu Microsoft sind und das es ja fast keine Werbung geben würde, während die Innenstädte zugekleistert sind mit WP Werbung und alle 30 Minuten in einer TV Show WP Geräte verlost werden (die verschenkt MS übrigens an TV-Shows für diese kostenlose Werbung).
 
PranKe01: Warum Huawei nicht attraktiv ist. Weil sie kaum Innovationen bieten.
 
Hmm... auch wenn ich verstehen kann, dass WP nicht für alle Zielgruppen geeignet ist, finde ich es generell nicht schlecht. Ich denke eher, dass Huwei Probleme mit dem Absatz seiner Geräte hat, weil die Konkurrenz zu stark ist und mehr Alleinstellungsmerkmale aufweist. Ich bin nach meiner Wanderung von iOS zu Android inzwischen endgültig für WP entschieden. Das System ist in einigen Punkten ungeschlagen, auch wenn es nicht alle Zielgruppen bedient.
 
Also das Grundübel scheint ja anscheinend in der (nicht guten oder gar nicht existenten) Kommunikation zwischen MS und seinen HW Partnern zu liegen. Wie kann es anders sein, daß solche Dinge immer wieder über die Presse ausgerichtet werden bzw. ans Tageslicht kommen!? Oder hat das Huawei auch MS schon mal mitgeteilt oder hat MS mal Huawai schon mal gefragt, warum es kein Interesses hat, Windowsphones zu produzieren?
Obwohl ich die Kacheloptik selbst und die Philosophie dahinter schätze und auch gut damit zurecht komme, muß ich dennoch nach den mitterweile nun mehr als 3 Jahren resümieren, dáß es wahscheinlich besser gewesen wäre, Windows Mobile kontinuierlich weiterzuentwickeln als hier so einen "Bruch" zu machen.
 
@elmex: Ja, so eine Kommunikation ist eigentlich eher unüblich. Man könnte fast meinen, ein nicht unbedeutender OS-Hersteller hätte da seine Finger im Spiel. Ähnlich wie sich viele Hersteller inzwischen zu Wort melden, warum es keine Dualbootsysteme mit Android/Windows geben soll...
 
@elmex: dieses öffentliche über die Medien austragen wird wohl einfach nur Druck ausüben sein. man will eben alles umsonst! und ich kann MS verstehen - wer WP anbieten will, macht es eben nach deren Vorstellungen und nicht nach den eigenen. diese Diskussionen alá: ich will aber hier im System pfuschen und da mein Design reinbringen usw ist doch nicht mehr zum aushalten. wir sehen doch an Google was das mit sich bringt - ein Haufen Sicherheitslücken, die sie nicht schließen können weil die HW-Hersteller keine offiziellen Updates mehr rausbringen für die Geräte. Tolles Verkaufsargument
 
@justlooking4: letztendlich zählt der marktanteil. alles andere ist irrelevant.
 
@elmex:

Huawei hat doch Interesse und produziert WP Geräte nur wollen Sie halt den Preis drücken und am System rumpfuschen nach Lust und Laune, da ist MS natürlich nicht mit an.
 
"Das dritte und größte Problem bei Windows Phone sei jedoch, dass das Microsoft-Betriebssystem nicht so offen ist wie Android und dadurch die Innovation auf Seiten der Gerätehersteller verhindert. " ich lache herzlich...die Innovation beschränkt sich doch auf flacher, größer und eigene Oberfläche die keiner braucht
 
@0711: Haha ja...
 
ich geh von aus das viele einfach nur diese kacheln hässlich finden. ich finde die nokia geräte echt super aber... diese kacheln. wenn das ganze wieder etwas weiter weg rückt vom metro design oder zumindest eine alternativ anbietet würden sie sicher mehr kunden bekommen. warum nicht ein homescreen wie android und ios und dann halt wie bei win 8 am pc die möglichkeit zu den kacheln zu wechseln.
 
@Tea-Shirt: wie heißt es so schön " was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht".
 
@elmex: was hat das mit "was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht" zu tun? Das Design ist einfach hässlich. man kann Null Anpassungen vornehmen, außer die Farbvariante zu ändern. Die App Auswahl ist mager und die Funktionsmöglichkeiten bzw die Features aus der Steinzeit. In einem Satz zusammen gefasst: selbst ne Nonne im Kloster ist offener und bereitwilliger als das System vom MS
 
@lurchie: es hat soviel damit zu tun, dass Du keine Ahnung davon hast, dass es diverse Apps gibt, die eben doch genau das können und wenn die Leaks von WP8.1 stimmen, kommt das Standard mit an Board.
 
@lurchie: also ich mag das kachel design. ich finde auch die bedienung angenehmer und intuitiver als bei android (ich benütze übrigens beides). aber über geschmäcker läßt sich ja praktisch nicht streiten. du scheinst dich aber diesbezüglich doch ziemlich echauffieren was das thema betriff.
 
@lurchie: naja so toll ist der "Icon Sauhaufen" auf Android ja auch wieder nicht.
 
@elmex: Auf einem Android suche ich nichts, ich geb kurz Kamera ein und habe auf einem Blick die Kamera Funktion und alle dazugehörigen Apps. Wer da nur die gekachelte Listenansicht von Windows Phone kennt, tut mir leid.
 
@curl: Man kann auf Windows Phone auch Ordner anlegen und suchen.
 
@curl: "Wer da nur die gekachelte Listenansicht von Windows Phone kennt, tut mir leid." Schön das du keine Ahnung von dem BS hast und es trotzdem kritisierst...
 
@Tea-Shirt: wenn du alle kacheln entfernst hast du nur noch die appliste...das ui chaos bei android bitte nicht als vorbild nehmen.
 
@Tea-Shirt: Die kacheln sind Symbol und Widget in einem... es gibt 2 Farbige und Kunterbunte mit jede Menge Informationen und Animationen live ...nur weil in der Werbung immer die hässlichen 2 farbigen in groß gezeigt werden muss es noch lange so sein...man kann auch mithilfe von Apps eigene Fotos als Kacheln benutzen und mit Programmen verknüpfen...die IOS Oberfläche ist langweilig wie Windows 95 ... daran merkt man das du noch nie einen ordentlich gestalteten Windows Screen gesehen hast aber labern.
 
"Android und dadurch die Innovation auf Seiten der Gerätehersteller verhindert. " Zum Glück ist dies so, man will ja nicht so ein Fiasko wie bei Android erleben. "
Weil Windows Phone von den Herstellern kaum verändert werden kann, sei es problematisch, sich als Smartphone-Anbieter von der Konkurrenz durch eigene innovative Ideen abzuheben." Nö das stimmt nicht, man kann sich von den anderen Herstellern abheben, sei es bei Funktionen, besserer Hardware(bzw. Geräte an sich) oder Apps von dem Hersteller.
 
@L_M_A_O: Ich musste auch ein ein wenig lachen. Es gibt durchaus WP-Hersteller, die sich durch sinnvolle Funktionen abheben können. Nur Huwei schafft dies eben nicht. Ich für meinen Teil bin froh, dass die WP-Oberfläche nicht durch den Hersteller versaut werden kann. Was ab Werk auf einigen Android-Phones installiert ist, wirkt auf mich abschreckend.
 
@web189: welche sollen das sein?
 
@curl: Nokia?...
 
Ich finde Huawei einfach nicht attraktiv...
 
WindowsPhone wird es eh nicht mehr all zulange geben. Im Business-Bereich ist es sowieso komplett unbrauchbar, siehe David-Mail etc. Die kleine Randgruppe, die es hier hochlobt, wird in einigen Monaten schon merken, daß sie aufs falsche Pferd gesetzt haben. Professionel kann man damit jedenfalls nicht arbeiten. Ich habe ca. 100 Vetriebskollegen, alle Android oder iPhone, kein einziges WindowsPhone dabei...
 
@Lecter: und ich kenne keinen der Toyota fährt...sieht wohl schlecht aus für Toyota...wird es wohl bald nicht mehr geben.
 
@TalebAn76-GER-: Toyota ist der weltgrößte Automobilhersteller, der Toyota Corolla mit 30 Mio. verkauften Einheiten das am meisten verkaufte Auto der Welt...
 
@Lecter: Professionell kann niemand mit einem Fingermatsch-Betriebssystem effektiv bzw. ökonomisch arbeiten. Geräte mit dieser Bedienung sind Lifestyle-Spielzeug. Schon wie man bei kleinen Mobilgerätedisplays auf die Idee kommen kann auf ein Bedienkonzept zu setzen, dass einen zu grossen, platzverschwendenden Kacheln/Bedienflächen zwingt ist völlig unverständlich. Dann kleistert man sich auch noch den eigenen Bildschirm mit Fingerabdrücken voll und verdeckt das Display bei der Bedienung teilweise mit den eigenen Fingern, so dass man nichts mehr erkennen kann. Auf immer noch textbasierten Systemen ist die Texteingabe per nicht sensorisch erfassbarer und dazu platzfressender Displaytastatur auch nicht der Hit (eine Hardwaretastatur oder Schreibschrifterkennung funktionieren blind und verschwenden keine Anzeigefläche). Zeichnen von Freihandskizzen funktioniert mit knubbeligen Fingerkuppen erst recht nicht zügig, so dass man in der Uni auf einem iPad nicht einmal die Vorlesung ordentlich mitschreiben kann. ____

Dummerweise versauen diese lediglich zu Entertainmentzwecken nutzbaren Spielzeug-Geräte zunehmend auch ehemals professionell angelegte Betriebssystemoberflächen und das wird es sein, was Windows das Genick brechen wird. Denn MS unternimmt grosse Anstrengungen um aus Windows ein ähnlich anspruchsloses System wie iOS und Android zu machen. Auch hier geht Apple wieder den besseren Weg und hält MacOS für professionelle Anwender "fingermatschkachelfrei".
 
@nOOwin: " Schon wie man bei kleinen Mobilgerätedisplays auf die Idee kommen kann auf ein Bedienkonzept zu setzen, dass einen zu grossen, platzverschwendenden Kacheln/Bedienflächen zwingt ist völlig unverständlich." So ein quatsch, das liest sich so als ob du noch nie ein Smartphone benutzt hast, noch dazu kein Windows Phone. "Zeichnen von Freihandskizzen funktioniert mit knubbeligen Fingerkuppen erst recht nicht zügig, so dass man in der Uni auf einem iPad nicht einmal die Vorlesung ordentlich mitschreiben kann." Dafür gibt es ja auch Professionelle Tablets mit Digitizer...
 
@L_M_A_O: Ich besitze seit Ende der 90er Jahre kein Mobiltelefon mehr, weil diese Dinger schon damals in der Firmware Spionagefunktionen integriert hatten, wie z.B. das heimliche Aktivieren des Mikrofons von Providerseite um den Benutzer abzuhören. Heute kann man dank Programmpaketen wie Carrier-IQ das komplette SmartPhone samt aller Nutzerdaten bis hin zum Benutzertastendruck bei der Passworteingabe auslesen. Insofern habe ich schon aus Datenschutzgründen heute kein SmartPhone mehr. ____

Dummerweise habe ich aber genug Familienangehörige, Freunde und Bekannte, die, wenn sie mit ihren Fingermatsch-Geräten Probleme haben, zu mir kommen und dann darf ich mich mit der tollen Bedienung herumärgern und in deren Fingerpampe auf dem Display herumrühren. ____

Ich konnte mir leider erst ziemlich zum Ende meines Studiums ein Tablet-Convertible mit Digitizer leisten, weil die Dinger damals selbst über das Studenten-Kaufprogramm noch locker weit über 2000EUR kosteten (normaler VK ohne Studentenrabatt war sogar eher um die 3000-4000EUR). Aber seit 2005 habe ich eines bzw. inzwischen sogar mehrere. Bereits mein 2007 gekauftes hatte dann zusätzlich zum Stiftdigitizer auch Multitouch-Funktionalität (die im Übrigen durchaus benutzbar ist, da sie keine platzverschwendenden Schaltflächen verlangt - sobald man mit dem Finger die Oberfläche berührt erscheint nämlich ein Mauszeiger neben dem Finger und mit dem kann man ganz normal pixelgenau auch auf kleine Icons im Systray klicken - es ging also selbst mit Touchoberfläche schon vor 7 Jahren besser als auf den heutigen Geräten), welche ich allerdings in all den Jahren insgesamt vielleicht eine Stunde benutzt habe, weil ich es einfach dumm finde mit meinen Fingern die Displayentspiegelung mit Fingertapsen vollzuschmieren und danach jedesmal das Display säubern zu müssen. ____

Auf den heutigen SmartPhones kann man nicht einmal blind in der Tasche oder unter dem Konferenztisch eine SMS schreiben, dass es mal wieder später wird, da man die Displaytastatur sehen muss um Texte darauf schreiben zu können. Das ging selbst mit meinem ersten Handy Mitte der 90er Jahre schon. Heute geht es traurigerweise nicht mehr. Dafür kann ich mir heute YouTube-Videos auf einem SmartPhone ansehen, was ja bei einem Mobiltelefon im Geschäftsalltag auch viel wichtiger ist als mal eben blind eine SMS an Sekretärin oder Partnerin schreiben oder eine Telefonnummer eintippen zu können ohne auf das Display sehen zu müssen. Wie ich schon sagte: Heutige SmartPhones sind Entertainment-Spielzeug für Leute die lieber konsumieren statt selber etwas zu tun.
 
@nOOwin: "Heutige SmartPhones sind Entertainment-Spielzeug für Leute die lieber konsumieren statt selber etwas zu tun." Ich denke das hat auch viel mit der eigenen Überzeugung zu tun und was man mit so einem Gerät alles tut, da ich auch früher wenig SMS geschrieben habe, sondern wenn dann telefoniert habe, ist es für mich jetzt auch nicht anders. Auch habe jetzt Office auf dem Smartphone(okay hatte ich auch damals auf meinem PDA) und gute Apps um Termine, Bus und Bahn zu planen. Dies alles macht mein Smartphone für mich schön besser als das alte Nokia mit einem Bildschirm ohne Farben. Die Mediafunktionen nutze ich eigentlich nie, außer mal Radio und Musik im Bus. Zu den Convertible, da besitze ich derzeit auch zwei, beide ohne Touch. Ich muss trotzdem meinen Display säubern weil ich meine Hand öfters auf dem Display drauflege, insofern wäre das mit Touch auch alles kein Problem, vor allem da ich es sehr schön finde. Vor allem ist dies bei Windows 8 einfach sehr schön, wenn man zusätzlich mit Touch bedienen kann, den einzig mit dem Digitizer ist es in dem Tablet-Modus nicht so Klasse.
 
@Lecter: David-Mail? "Die kleine Randgruppe, die es hier hochlobt, wird in einigen Monaten schon merken, daß sie aufs falsche Pferd gesetzt haben." Sicherlich nicht, bin seit 2011 WP Nutzer und absolut zufrieden. Warum genau ist WP den deiner Meinung nicht geeignet für den Business-Bereich?
 
@L_M_A_O: Das im Moment angesagteste Mobilgerät ist der Galaxie Note3 bei uns in der Firma. Wer täglich viele Termine und Aufgaben zu managen hat und dazu noch mal ne Email tippen muss, dabei aber ständig in Bewegung ist, findet nichts besseres auf dem Markt!
 
@L_M_A_O: Es unterstützt nicht mal WLAN Verschlüsselung auf Enterprise Level. Soll man mit dem WP in der Firma ständig offline herumlaufen? Zum Kacheln schibsen reichts, aber wenn es nicht mehr kann, wird es nicht gekauft. Punkt.
 
@curl: Meinst du EAP-TLS?WPA2 Enterprise mit PEAPMS-CHAPv2 und PEAP wird ja problemlos unterstützt. EAP-TLS wird ja per Enterprise Feature Pack nachgereicht.
 
Kennt jemand Leute die nen WindowsPhone nutzen? Ich habe im kompletten Bekanntenkreis nur Android und ein paar Äpfel.
 
@Hans Meiser: Ja kenn ich...
 
@Hans Meiser: Ich kenne niemand, der ein WP im beruflichen Einsatz hat. WP ist eher für Teenager oder Volvo-Fahrer...
 
@Lecter: Ich kenne so einige die Windows Phone gerne nutzen. Nur weil du keinen kennst, heißt es nicht, dass es auf der ganzen Welt niemand. Das ist mal wieder das Dumme "Nur weil ich niemand kenne, der es nutzt, nutzt es absolut niemand" Gelabber. Windows Phone lassen sich viel besser als Android und iOS Geräte in Firmennetzwerke einsetzen (ActiveDirectory). Und sicherer ist es auch noch, als die Android Dinger, welche in Sicherheitskritischen Bereichen nichts zu suchen haben.
 
@eragon1992: Die Geräte für ganz harte Sicherheitsanforderungen laufen alle mit Android. Es gibt kein Anbieter von abhörsicheren Telefonen, der Windows Phone Geräte anbietet, weil diese sich nicht derart absichern lassen, wie das bei Android möglich ist. Erzähl uns daher doch nicht solche Märchen, danke :)
 
@curl: Es gibt keine Anbieter von abhörsicheren Mobiltelefonen, da es schlichtweg keine abhörsicheren Mobiltelefone gibt. Da Hersteller und Netzprovider die Mobiltelefone der Kunden komplett kontrollieren können, gibt es keine sicheren Kryptolösungen. Im übrigen hat das Bundesministerium für Sicherheit in der Informationstechnik schon im Jahre 2003 diese Thematik in einem Bericht behandelt, der heute noch als PDF von deren Seite herunterzuladen ist, und ist schon damals zu dem Schluss gekommen, dass Mobiltelefone aufgrund der Tatsache, dass man sie einfach nicht hinreichend absichern kann, in Bereichen wo mit sensiblen Informationen umgegangen wird nichts zu suchen haben und so z.B. zur Abwehr von (Wirtschafts-)Spionage auch den Teilnehmern von Konferenzen zu sensiblen Themen vor Betreten der Konferenzräume abzunehmen sind.
 
@Hans Meiser: Ja, eigentlich nutzen alle WP bei mir^^
 
@Hans Meiser:

In meinem Bekanntenkreis nutzt die Mehrheit natürlich auch noch Android aber sobald ein neues Smartphone ansteht (Vertragsende) wechseln die meisten auf WP, einige warten noch auf WP 8.1 da man sehr viel Positives liest und viel neues mitbringt (Oder weil sie Angst haben das man wie bei Android auf dem alten System sitzen bleibt). Die ältere Generation die noch auf Android 2.x setzt wird jedoch weiterhin dabei bleiben da ihnen das Gerät immernoch vollkommen langt und wenn es kaputt geht holt man sich eben in der Bucht ein "neues" für paar Euro.
 
@Hans Meiser: ja
 
Ja, ohne tiefergehenden Einblick ins System kann man als Hardware-Hersteller seine Spionagesoftware natürlich nicht so gut verstecken, wie auf offeneren Systemen und muss so u.U. Microsoft und der NSA die Nutzerdaten überlassen statt sie selbst zu Geld zu machen. In Zeiten wo sogar SmartTVs mitprotokollieren wollen, was ihre Besitzer sich im Fernsehen anschauen und was sie sonst so auf dem Gerät tun, schmerzt sowas natürlich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum