Klage: Facebook soll Privatnachrichten überwachen

Facebook, Social Network, Mark Zuckerberg Bildquelle: Facebook
Das soziale Netzwerk wurde in den USA wieder einmal verklagt: Zwei Nutzer werfen Facebook vor, dass der Dienst in privaten Nachrichten mitlesen und diese Information dann für Werbezwecke nutzen soll. Facebook bezeichnete die Vorwürfe als "haltlos."
Laut einem Bericht des Wirtschaftsportals Bloomberg werfen die Kläger dem sozialen Netzwerk vor, dass dieses private Chats zwischen zwei Nutzern "systematisch" überwachen soll. Die auf diese Weise gesammelten Informationen sollen in weiterer Folge mit Werbevermarktern und Anzeigenpartnern geteilt werden.

In der Klage werden allerdings spezielle Umstände genannt: Und zwar soll diese Art der Überwachung jeweils dann erfolgen, wenn einer der Chat-Teilnehmer über Facebook den Link zu einer externen Webseite verschickt. In diesem Fall wird ein Scan aktiviert, dieser analysiert nicht nur den Inhalt der Nachricht, sondern folgt dem Link auch. Dadurch will Facebook der Klage zufolge "Profile" über die Web-Aktivität der Nutzer sammeln.

Die Kläger hoffen, dass sie das zu einer Sammelklage ausweiten können. Dieser könnte sich dann jeder Facebook-Nutzer anschließen, der in den vergangenen zwei Jahren einen Link über das Nachrichtensystem des Netzwerks verschickt hat.

Gefordert wird, dass Facebook diese Praxis stoppt, zudem will man pro Betroffenen einen Schadenersatz in Höhe von bis zu 10.000 Dollar zugesprochen bekommen. Alternativ akzeptiert man auch 100 Dollar für jeden Tag seit Beginn dieser "Überwachung", schreibt die BBC.

Facebook bezeichnete die Vorwürfe als "unbegründet", ging auf die in der Klage beschriebenen Vorwürfe aber nicht genauer ein. Die BBC zitiert allerdings den bekannten britischen Sicherheitsexperten Graham Cluley, der auf seinem Blog meint, dass Facebook im Sinne einer "Sorgfaltspflicht" auch private Nachrichten scannen müsse. Würde man das nicht tun, dann könnte das Netzwerk zu leicht für Spam, Betrugsversuche oder Phishing missbraucht werden. Facebook, Messenger, Facebook Messenger Facebook, Messenger, Facebook Messenger Facebook
Mehr zum Thema: Facebook
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:00 Uhr Aktion: Handytarif mit reduziertem Verkaufspreis
Aktion: Handytarif mit reduziertem Verkaufspreis
Original Amazon-Preis
13,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
9,00
Ersparnis zu Amazon 36% oder 4,99
Nur bei Amazon erhältlich

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

The Social Network im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden