Instagram landet unfertig im Windows Phone Store

Windows Phone, Social Network, Instagram, Fotodienst Bildquelle: Windows Store
Instagram Beta steht ab heute offiziell im Windows Store zum Download bereit. Doch in der ersten Version der App für Windows-Phone-Geräte fehlen wichtige Funktionen. Die Entwickler versichern: "Das ist erst der Anfang".
Endlich auch für Windows User - fast
Über 150 Millionen Menschen auf der Welt füllen den Bilderdienst Instagram täglich mit ihren Schnappschüssen. User von Windows-Phone-Geräten mussten aber bisher auf eine offizielle Instagram-App warten. Jetzt haben die Entwickler eine erste Beta-Version der App im Windows Store zum Download bereitgestellt.

Für Microsoft ist der Launch dieser App auch wegen der großen Bekanntheit ein durchaus wichtiges Ereignis. Das bestätigt auch Todd Brix, General Manager des Windows App Store gegenüber der Newsseite Mashable: "Die Nummer eins der Social-Photo-Apps auf der eigenen Plattform zu haben, ist eine großartige Sache". Dies sei für Windows Phone ein "bedeutender Meilenstein".

Instagram für Windows PhoneInstagram für Windows PhoneInstagram für Windows PhoneInstagram für Windows Phone

Leider scheint man es bei der Veröffentlichung etwas zu eilig gehabt zu haben. Zwar bietet Instagram für Windows Phone viele Features wie Filter und Foto-Feed, die auch bisher von iOS- und Android-Geräten bekannt sind. Zwei absolute Grund-Funktionen können mit der App auf Windows-Phone-Geräten aber erst mal nicht genutzt werden.

Fehlende Funktion oder Absicht
Instagram Beta für Windows Phone kann noch nicht mit Videos umgehen. Auf anderen Systemen haben die Nutzer die Möglichkeit, ähnlich wie beim Video-Dienst Vine, kurze Filme zu erstellen und mit Filtern zu versehen. Diese Funktion fehlt zum Start von Instagram auf Windows-Geräten.

Dazu kommt, das Instagram auf Windows Phone keine In-App-Kamera mit sich bringt. Dies bedeutet, dass Windows-Phone-User einen Umweg über die normale Windows-Phone-Kamera gehen müssen. Diese erreicht man mit einem Knopf in der App. Ist das Foto geschossen, wird man automatisch wieder in die Anwendung zurückgeleitet. Dann kann das Foto normal mit Filter versehen und hochgeladen werden.

Wie die Entwickler gegenüber TheVerge betonen, habe man sich aber ganz bewusst dafür entschieden, auf die Integration einer In-App-Kamera zu verzichten. Dies läge auch daran "wie die User die Plattform (Windows Phone) nutzen". Man darf gespannt sein, ob die Entwickler wirklich dauerhaft bei der aktuellen Methode bleiben.

Alles nur ein Anfang
Wie die Macher von Instagram in einem Blog-Beitrag schreiben, wollte man die App für Windows Phone "so schnell wie möglich zur Verfügung stellen". Deshalb habe man sich zunächst auf die Kern-Funktionen der App konzentriert.

Die Entwickler betonen: "Wir sind nicht fertig und unser Team wird weiter daran arbeiten, neue Funktionen in die Windows Phone-App einzubauen um euch das bestmögliche Instagram zu bieten" Windows Phone, Social Network, Instagram, Fotodienst Windows Phone, Social Network, Instagram, Fotodienst Windows Store
Mehr zum Thema: Microsoft Store & Apps
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Windows 10 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden