Tablets ziehen im Web schon an Smartphones vorbei

Webseiten werden inzwischen häufiger von Tablet-Besitzern als von Smartphone-Nutzern besucht. Das geht aus Messungen des Software-Unternehmens Adobe im Rahmen des "Dig­i­tal Index" hervor.

Die Datenbasis für die Statistik stammt von über tausend weltweit verteilten großen Webseiten, die es zusammengenommen auf mehr als 100 Milliarden Besuche im Monat brachten. Bei der Analyse zeige sich, dass von diesen rund 8 Prozent mit einem Tablet auf die jeweiligen Seiten zugriffen. Mit dem Smartphone schauten hingegen 7 Prozent vorbei.

Angesichts dessen, dass Tablets sich erst seit drei Jahren in nennenswerten Stückzahlen verkaufen und noch weit weniger verbreitet sind, als die modernen Mobiltelefone, ist ein solcher Wert durchaus beachtlich. Hier zeigt sich, dass die Geräte für ihre Nutzer ein wichtiger und bequemer Zugangspunkt zur Nutzung des Webs sind, während Smartphones wohl eher eingesetzt werden, wenn es darum geht, unterwegs schnell an eine wichtige Information zu kommen.


Welche Bedeutung Tablets inzwischen weltweit haben, zeigen beispielsweise auch die Daten aus dem Online-Shopping. Hier verbringen Nutzer oft viel Zeit, um sich durch die vielfältigen Angebote zu klicken. Sehr bequem geht dies mit einem Tablet auf der Couch. Im Weihnachtsgeschäft wurden so bereits 13,5 Prozent aller Verkaufsabschlüsse über die flachen Rechner abgewickelt. Auch bei großen Live-Events wie dem Super Bowl haben die Betreiber passender Webseiten relativ hohe Zugriffszahlen über Tablets verzeichnet.

Die höchsten Anteil am Traffic haben Tablets laut den Analysen in Großbritannien. Hier kommen bereits 12,2 Prozent aller Besucher über diese Geräte. In Deutschland sind es hingegen erst 5,7 Prozent, aber auch deutlich mehr als bei Smartphones, die auf 4,3 Prozent kommen. Höhere Anteile haben die Mobiltelefone hingegen noch in Ländern wie Japan und China, in denen die Webnutzung über das Mobiltelefon entweder eine längere Tradition hat oder in denen sich nur wenige Nutzer Tablets als Zweigeräte leisten können.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Ist für mich nachvollziehbar. Surfen auf einem 7...10" Display ist einfach komfortabler als auf einem kleinen Smartphone.
 
@Cykes: darum gibts ja auch apps. Dann muss man auch nicht auf die Seite. Ausserdem geht meine desktop Ansicht in Windows Phone 8 als tablet auf die Seiten. Mobile Ansichten sind meist noch ein graus
 
@Cykes: Ich nutze mein Telefon auch so gut wie nie zum surfen, nur in Ausnahmesituationen mal. Beim Tablet geschieht es regelmäßig, weil es da wenigstens bequem ist und ich nicht die Webseite permanent hin- und herschieben muss um alles zu erfassen.
 
logisch.. mach ich jeden Abend. Wenn ich Filme schaue, hab ich nebenbei mein Tablet laufen um zu surfen. Ist ja bequemer als aufn 5 Zoll Smarty :D
 
@StefanB20: ot: Handy, Lappy, Smarty ich habe erst heute in der S-Bahn darüber sinniert warum noch keiner Smarty sagt ;) Ja, ich sage ja zu Lappy ... :D


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59Roccat Kave XTD Digital Premium 5.1 Surround HeadsetRoccat Kave XTD Digital Premium 5.1 Surround Headset
Original Amazon-Preis
169,99
Blitzangebot-Preis
144
Ersparnis 15% oder 25,99
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles