USA: Großes Verfahren gegen SMS-Spammer startet

Die US-Handelsbehörde FTC geht gegen mehrere Unternehmen vor, die als SMS-Spammer auffällig geworden sind. Acht Klagen hat die Behörde bei den zuständigen Gerichten eingereicht.

Wie die Behörde mitteilte, habe man im vergangenen Jahr rund 20.000 Beschwerden von Verbrauchern erhalten. In den Mitteilungen sind ihnen Gewinne oder Gratisproben im Wert von bis zu tausend Dollar angeboten worden, die angeblich von großen Handelsketten wie Best Buy, Walmart oder Target stammen sollten.

Die Nachrichten richteten sich an Smartphone-Nutzer. Wenn diese auf den enthaltenen Link klickten, fanden sie sich in einem kompliziert wirkenden Prozess wieder, in denen die Absender versuchten, ihnen persönliche Daten zu entlocken. So wurden ihnen letztlich kostenpflichtige Abos angedreht, über die auch abgefragten Kreditkartennummern abgerechnet wurden. In einigen Fällen dienten die Informationen auch für weitergehende Betrugsfälle. Die versprochenen Geschenke erhielt natürlich niemand.


Teilweise nutzten die Betrüger auch die Tatsache, dass viele Verbraucher in den USA verschuldet sind. So lockten sie damit, dass der Abschluss des Buchungsprozesses, der als Schneeball-System gestaltet war, sich generell gut auf ihre Kreditwürdigkeit auswirken würde. So sei es angeblich nur nötlig, drei weitere Personen davon zu überzeugen, sich ebenfalls zu registrieren.

"Diese Bekanntmachung bedeutet 'Game Over' für sehr aktive Betrüger, die hinter Millionen von Spam-SMS stecken", erklärte Charles Harwood, der Leiter der Verbraucherschutzabteilung der FTC. Insgesamt sollen die jetzt angeklagten Firmen in der letzten Zeit rund 180 Millionen unerwünschte Werbenachrichten verschickt haben. Einer der beteiligten Unternehmer war bereits im Jahr 2011 mit einem Verbot belegt worden, weiterhin SMS-Spam zu verschicken. Dieser hat mit einer entsprechend höheren Strafe zu rechnen.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
SMS? Was ist das?
 
da fragt man sich doch ein wenig wer gibt seine Kredit karten Nummer wo an um ein Gewinn oder eine gratis probe zu bekommen ? sin die da drüben echt so doof ? ach was rede ich gibt auch genug bei uns die so klever sind ^^ aber ja das ist fast so lustig wie diese unternehmen die einfach handy nummern bei whatsapp durch probieren um dann Werbung zu verschicken haha =D ... wo bleibt eigtl der picdump ....
 
Ich finde es schon noch einen Unterschied, ob man unerwünschte Werbung verschickt oder gezielt Betrug begeht.....


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:59Transcend JetFlash 760 16GB Speicherstick USB 3.0Transcend JetFlash 760 16GB Speicherstick USB 3.0
Original Amazon-Preis
10,76
Blitzangebot-Preis
8,99
Ersparnis 16% oder 1,77
Jetzt Kaufen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte