BMW lizenziert Microsofts exFAT-Dateisystem

Der deutsche Autohersteller BMW hat ein Lizenzabkommen mit Microsoft geschlossen, in dessen Rahmen man umfangreichen Zugriff auf das exFAT-Dateisystem erhält. Somit verdient der Softwarekonzern nun auch an den Autos von BMW mit. Wie Microsoft in einer Presseaussendung mitteilte, nutzt BMW exFAT in seinen Fahrzeugen für Digitales Entertainment. Dabei dürfte es vor allem um die Verwendung von Multimedia-Playern und Smartphones als Quelle für die Wiedergabe von Musik über die in den Autos verbauten Stereoanlagen gehen.

ExFAT ist eine Weiterentwicklung des bekannten Dateisystems FAT, bei der die Unterstützung für sehr lange Dateinamen und vor allem für die Verwendung von großen Dateien umgesetzt wurde. Damit wird der Datentransfer zwischen Desktop-PCs und anderen Elektronikgeräten aus dem mobilen Bereich erleichtert. Es kommt daher vor allem bei per USB anzuschließenden Datenträgern zum Einsatz.

BMW erklärte zu dem Lizenzabkommen, dass man mit der neuen Zusammenarbeit mit Microsoft die Zahl der mit den In-Car-Entertainment-Systemen aus seinem Hause kompatiblen Geräte und Massenspeicher erhöhen kann. Konkrete Details zur Höhe der von BMW gezahlten Lizenzgebühren wurden nicht gemacht. Exfat Exfat
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren44
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:59LG 55LA9659 (55 Zoll) Cinema 3D LED-Backlight-FernseherLG 55LA9659 (55 Zoll) Cinema 3D LED-Backlight-Fernseher
Original Amazon-Preis
1.349,99
Blitzangebot-Preis
1.199,99
Ersparnis 11% oder 150
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden